Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz

Wischniewski, Thomas


Thomas Wischniewski arbeitet seit der Jahrtausendwende als Texter und freier Journalist in Berlin. Schwerpunkte seiner Arbeit liegen auf Verbraucher-, Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen. Außerdem unterstützt er Unternehmen mit Texten für Websites, Broschüren, Geschäfts- oder Nachhaltigkeitsberichte.

Autorenbeiträge

  • Gratis-Webinar: CO2-Ausstoß mit Energiemanagement senken

    Gratis-Webinar: CO2-Ausstoß mit Energiemanagement senken

    Wer Klimaschutz will, sollte nicht nur „grüne“ Energie nutzen. Wer das Klima schützen will, sollte auch möglichst wenig Energie verbrauchen. Wie das geht und wie Energiemanagementsysteme Unternehmen dabei unterstützen, darüber informiert ein kostenloses DNV GL-Webseminar Ende Januar.

  • Puerto Rico: Nespresso unterstützt Wiederaufbau von Kaffeefarmen

    Puerto Rico: Nespresso unterstützt Wiederaufbau von Kaffeefarmen

    Der Inselstaat Puerto Rico leidet noch immer unter Folgen des Hurrikans Maria, der vor zwei Jahren über das Eiland tobte und einen Großteil der Anbauflächen für Kaffee zerstörte, ein Hauptexportgut des Karibikstaats. Nespresso hilft beim Wiederaufbau von Kaffeefarmen.

  • E-Ladesäulen: Immobilienbranche wartet noch ab

    E-Ladesäulen: Immobilienbranche wartet noch ab

    Deutschlands Städte und Gemeinden treiben den Umstieg auf klimafreundlichere Fahrzeuge voran: 74 Prozent von ihnen haben in Elektromobilität investiert, die Hälfte hat Ladesäulen aufgestellt. Weiter klaffende Lücken in der öffentlichen Ladeinfrastruktur erweisen sich mehr und mehr als Engpass für die E-Zukunft.

  • HAKRO: Klimaschutzziel deutlich vor Plan erreicht

    HAKRO: Klimaschutzziel deutlich vor Plan erreicht

    Gibt es auch: Klimaschutzziele, die schneller erreicht werden als geplant. Dem Corporate-Fashion-Anbieter HAKRO ist das gelungen. Seine Tätigkeiten in Verwaltung und Logistik wollte der baden-württembergische Mittelständler eigentlich bis Ende 2020 klimaneutral stellen, erreicht hat HAKRO das Ziel drei Jahre vor Plan. Dank kräftiger Effizienzgewinne und zusätzlicher Kompensation.

  • Telefónica-Talk zu KI in Politik und Wirtschaft

    Telefónica-Talk zu KI in Politik und Wirtschaft

    Die Bundesregierung will, dass Deutschland bei der Künstlichen Intelligenz (KI) weltweit vorne mitspielt – und sieht sich ein Jahr nach Vorlage ihrer KI-Strategie auf gutem Weg. Aber schreitet sie darauf zügig genug voran? Ein Lunch-Talk sucht Antworten auf diese und weitere spannende Fragen.

  • Tröpfchen für Tröpfchen gegen Trockenheit

    Tröpfchen für Tröpfchen gegen Trockenheit

    Déjà-vu: Der US-Bundesstaat Kalifornien erleidet erneut heftige Waldbrände. Ein Grund: Der Klimawandel und die stärker werdende Trockenheit, die Wälder wie Zunder brennen lässt. Ideen, wie sich der Wasserknappheit im Sonnenstaat begegnen lässt, hat die im hessischen Maintal ansässige NORMA Group.

  • „Grüne“ Mobilität: Schaeffler nimmt Asien ins Visier

    „Grüne“ Mobilität: Schaeffler nimmt Asien ins Visier

    Eine rasant wachsende Bevölkerung, unter dichtem Smog ächzende Megacitys, wachsender Wohlstand, mehr und mehr Fahrzeuge auf den Straßen. Wer die Mobilität in asiatischen Städten auf nachhaltigere Räder stellen will, hat dicke Bretter zu bohren. Wo der deutsche Automobilzulieferer Schaeffler den Bohrer ansetzt, zeigt er jetzt in Tokio.

  • VW: Neustart in eine „grüne“ Zukunft

    VW: Neustart in eine „grüne“ Zukunft

    Volkswagen will sich neu erfinden. Nach Diesel-Gate werkelt der Autobauer an einem saubereren Image, mit vielen E-Autos und „grünen“ Fabriken. Die CO2-Emissionen je produziertem Fahrzeug konnte der Konzern zuletzt schon massiv senken. Der Standort Wolfsburg heimste jüngst einen wichtigen Umweltpreis ein.

  • „Same Day Delivery“: memo AG schafft’s klimaneutral

    „Same Day Delivery“: memo AG schafft’s klimaneutral

    Ökopionier: Auf wenige Unternehmen trifft diese Bezeichnung besser als auf den fränkischen Versandhändler memo. „Nachhaltigkeit ist unser Kerngeschäft“, sagt das Vorstandsteam. Und dass man dafür bewusst höhere Kosten auf sich nehme, ohne die auf die Kundschaft abzuwälzen. Wie das geht, zeigt der Mittelständler in seinem neuen Nachhaltigkeitsbericht.

  • „we care“: Telekom führt neues Nachhaltigkeitslabel ein

    „we care“: Telekom führt neues Nachhaltigkeitslabel ein

    Die Deutsche Telekom will Nachhaltigkeit für ihre Kunden sichtbarer machen. Gelingen soll das mit dem neuen Nachhaltigkeitslabel „we care“, das Europas größtes Telekommunikationsunternehmen für seine Produkte, Services und Initiativen entwickelt hat. Erste Projekte tragen das Label schon.

 

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
  Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche