16.11.2019
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz
Verbraucher Alle Artikel >
 
  • Zarter Kohl, das Superfood vom heimischen Feld
    Lebensmittel

    15.11.2019  Zarter Kohl, das Superfood vom heimischen Feld

    Wenn die Tage wieder kühler werden, schmecken Gemüsesuppen oder -eintöpfe. Beliebte Zutaten sind Kohlsorten wie Weiß-, Spitz- oder Wirsingkohl. Sie sind aromatisch, preisgünstig, nährstoffreich, naturbelassen und stammen aus der Region. Mit diesen Vorzügen punkten sie gegenüber exotischem Superfood. Die Verbraucher Initiative empfiehlt, zu frischem Gemüse der Saison statt zu teuren Säften und Pulvern zu greifen.

    »
  • Bundesrechnungshof prüft Ausgaben für Tierwohl-Label
    Lebensmittel

    13.11.2019  Bundesrechnungshof prüft Ausgaben für Tierwohl-Label

    Bei der Prüfung geht es laut Rechnungshof sowohl um die Ordnungsmäßigkeit als auch um die Wirtschaftlichkeit der Ausgabe der Mittel in Höhe von 70 Millionen Euro. Gekennzeichnete Produkte sollten bereits 2018 im Handel zu finden sein.

    »
Abo
Verbraucher Alle Artikel >
 
  • Nachhaltigkeit beim Shoppen – so geht es
    Leben & Wohnen

    07.11.2019  Nachhaltigkeit beim Shoppen – so geht es

    Nachhaltigkeit beim Einkaufen lässt sich Stück für Stück in den Alltag integrieren. Die meisten fangen mit Müllvermeidung und mehr Achtsamkeit beim Lebensmittelkauf an. Aber auch im Bereich Mode kann man nachhaltig konsumieren. Das bedeutet nicht automatisch Ökokleidung aus Biofasern. Was man beim nachhaltigen Kleiderkauf beachten sollte verraten die folgenden Tipps.

    »
  • Fernreiseziele, die sogar Greta gefallen könnten
    Tourismus

    31.10.2019  Fernreiseziele, die sogar Greta gefallen könnten

    Spätestens seit Greta Thunbergs Reise zum Klimagipfel nach New York ist klar, dass völlig auf Flugreisen zu verzichten ein eher unpraktischer Lösungsansatz ist. Stattdessen kann man sich im Zuge seines Urlaubs aber auch direkt für die Umwelt engagieren. Das Münchener Start-up Flyla hat neun Fernreiseziele gefunden, in denen man vor Ort etwas gegen sein schlechtes Gewissen tun kann.

    »
  • Was steckt im Essen?
    Lebensmittel

    29.10.2019  Was steckt im Essen?

    Welche Lebensmittel untersucht die BfR-MEAL-Studie derzeit auf erwünschte und unerwünschte Stoffe? Wie viele Einzelergebnisse liegen bereits vor? Auf welcher Veranstaltung werden die aktuellen Fortschritte diskutiert? Der Newsletter BfR-MEAL-News des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) informiert zweimal im Jahr über den neuesten Stand zu Deutschlands erster Total-Diet-Studie.

    »
  • Wärmemonitor 2018: Höchste Zeit für mehr Klimaschutz im Gebäude
    Leben & Wohnen

    29.10.2019  Wärmemonitor 2018: Höchste Zeit für mehr Klimaschutz im Gebäude

    Um durchschnittlich zwei Prozent stieg der Verbrauch an Heizenergie und Heizkosten im Jahr 2018 an. Diesen Raumwärmebedarf hat das DIW Berlin auf Basis von Daten des Energiedienstleisters ista berechnet. Eine erstmalige langfristige Untersuchung der energetischen Gebäudesanierungsrate zeigt außerdem, dass die politischen Bemühungen und steuerlichen Anreize der vergangenen Jahre in diesem Bereich offensichtlich nicht ausreichen.

    »
  • Tchibo bringt mehr bio in die Kaffeetasse
    Lebensmittel

    25.10.2019  Köhn, Elena Tchibo bringt mehr bio in die Kaffeetasse

    Vor 70 Jahren versendete Tchibo seinen ersten Kaffee per Post. Seitdem hat sich die Produktauswahl des Unternehmens stark erweitert. Die Hamburger richten dabei ihre Geschäftstätigkeit und auch die Produkte immer stärker auf Nachhaltigkeit aus. Neu im Sortiment ist ökologisch angebauter Kaffee aus Äthiopien. Das Land gilt als der Ursprungsort der koffeinhaltigen Bohne. – Von Elena Köhn –

    »
  • Gefährlicher Modetrend: „Frei von“-Lebensmittel
    Lebensmittel

    25.10.2019  Gefährlicher Modetrend: „Frei von“-Lebensmittel

    Für Menschen mit echten Unverträglichkeiten und Allergien gegen Nahrungsmittel sind sie ein Segen, doch für alle anderen nur selten die bessere Wahl: „Frei von“-Lebensmittel, etwa ohne Gluten oder ohne Laktose, liegen derzeit voll im Trend.Das birgt Gefahren. Denn wer Lebensmittel mit wertvollen Nährstoffen ohne medizinischen Grund einfach weglasse, verzichte auch auf deren gesundheitlichen Nutzen, warnt die Ernährungsfachgesellschaft SNFS.

    »
  • Welternährungstag: Menschen satt machen mit Ressourcenschonung
    Lebensmittel

    16.10.2019  Welternährungstag: Menschen satt machen mit Ressourcenschonung

    Für Landwirte beim Anbau von Ackerpflanzen ebenso wie für Verbraucher in Industriestaaten gilt im Sinne nachhaltiger Landwirtschaft und Ernährung: Weniger kann mehr sein. Dieses Fazit lässt sich auf Basis von Forschungsprojekten aus der Zuse-Gemeinschaft zum Welternährungstag der Vereinten Nationen am 16.10.2019 ziehen.

    »
  • Hitze und Starkregen abpuffern
    Leben & Wohnen

    15.10.2019  Hitze und Starkregen abpuffern

    Städtische Grünflächen sind nicht nur wichtig als Erholungsort, sie tragen auch zur Kühlung während Hitzewellen bei und puffern Überflutungen bei Starkregen ab. Damit helfen sie, die Folgen des Klimawandels in Städten zu lindern. Das IÖW aus Berlin hat nun berechnet, welcher ökonomische Nutzen durch Klimaschutz, Starkregenrückhalt, Luftverbesserung und positive Gesundheitswirkungen durch mehr Grün in der Stadt zu erreichen wäre.

    »

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche