18.09.2019
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz
Biodiversität Alle Artikel >
 
  • Verheerende Waldverluste nehmen weltweit stark zu
    Biodiversität

    18.09.2019  Verheerende Waldverluste nehmen weltweit stark zu

    Fünf Jahre nach der bahnbrechenden Zusage der internationalen Gemeinschaft, natürliche Waldverluste bis zum Jahr 2020 zu halbieren und 150 Millionen Hektar Land wieder aufzuforsten, hat sich der globale Waldzustand dramatisch verschlechtert. Dies zeigt ein aktueller Bericht, die im Vorfeld des diesjährigen UN Klimagipfels in New York erscheint.

    »
  • „Nutzt Eure Macht für unsere Umwelt!“
    Biodiversität

    30.08.2019  „Nutzt Eure Macht für unsere Umwelt!“

    Fotograf, Abenteurer, Umweltaktivist: Seit den 1990er Jahren dokumentiert Sebastian Copeland die atemberaubende Schönheit des ewigen Eises. Sein Weg führt ihn seither nicht nur immer wieder in die Arktis, sondern auch in die großen Galerien und Auditorien dieser Welt. Der 55-Jährige kämpft für die Weltmeere und unterstützt die Arbeit des MSC.

    »
  • Von Bienenstöcken, Blühstreifen und Biodiversität
    Biodiversität

    16.08.2019  Köhn, Elena Von Bienenstöcken, Blühstreifen und Biodiversität

    Etwa eine Millionen Arten sind akut vom Aussterben bedroht. Davor warnte der Weltbiodiversitätsrat Anfang Mai. Artensterben bedroht uns alle – und damit auch Unternehmen. Viele von ihnen haben deshalb Biodiversitätskriterien in ihre Nachhaltigkeitsagenda integriert. UmweltDialog stellt einige Ansätze vor. – Von Elena Köhn –

    »
  • Plötzlich 40.000 neue Verwandte
    Biodiversität

    14.08.2019  Plötzlich 40.000 neue Verwandte

    Tchibo Kunden können jetzt Bienenvölker adoptieren. Für 35 Euro im Jahr übernehmen sie die Patenschaft für ein ganzes Volk. Wie lange die Bienen zur Familie gehören, entscheiden die Kunden. Die Bienenpatenschaften lassen sich auch verschenken. Selbst den Imkerhut aufsetzen muss man natürlich nicht, die Wahlverwandschaft ist symbolisch.

    »
  • Neue Erkenntnisse zu den Folgen des Trockensommers 2018
    Biodiversität

    24.07.2019  Neue Erkenntnisse zu den Folgen des Trockensommers 2018

    Nach dem extrem heissen und trockenen Sommerhalbjahr 2018 starteten Forschende der Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL in der Schweiz insgesamt 13 Untersuchungen zu den Auswirkungen dieser Extremsituation auf die Wälder und den Wasserhaushalt. Nun liegen erste Resultate vor.

    »
  • Künftige Gefahren für die Biodiversität
    Biodiversität

    15.07.2019  Künftige Gefahren für die Biodiversität

    Die Steigerung der landwirtschaftlichen Produktion bedroht vor allem den Artenreichtum in den Tropen. Eine neue Studie zeigt, welche Folgen die Ausweitung oder Intensivierung von Ackerbau auf globale Agrarmärkte und Biodiversität hat.

    »
  • Wo sich es sich lohnt, Regenwald zu renaturieren
    Biodiversität

    11.07.2019  Wo sich es sich lohnt, Regenwald zu renaturieren

    Der Mensch hat bereits riesige Flächen des Regenwaldes abgeholzt, was dem Klima, der Umwelt und der Menschheit zuliebe bestmöglich wieder rückgängig gemacht werden sollte. Doch welche Regenwälder sollten vorrangig renaturiert werden? Aidin Niamir hat jetzt gemeinsam mit internationalen Kollegen detailliert analysiert, wo die Renaturierung besonders vielversprechend wäre.

    »
  • toom: Umfrage zum Bienen- und Insektenschutz
    Biodiversität

    25.06.2019  toom: Umfrage zum Bienen- und Insektenschutz

    Anlässlich des Weltbienentages hat toom wiederholt auf den Bienen- und Insektenschutz aufmerksam machen und seine Kunden für das Thema sensibilisieren wollen. Denn obwohl es dem Großteil der Deutschen wichtig ist, im eigenen Garten auf insektenfreundliche Pflanzen zu setzen, zeigen sich gerade bei den unter 30-Jährigen noch Berührungsängste mit dem wichtigen Insekt.

    »
  • Tropenwald: Datenbasierte Vorhersage schont Boden, Klima und Geldbeutel
    Biodiversität

    21.06.2019  Tropenwald: Datenbasierte Vorhersage schont Boden, Klima und Geldbeutel

    Aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten werden in Mittelamerika Monokulturen mit nichtheimischen Baumarten angelegt: Mit ökologischen Folgen. Eine Alternative stellen Mischwälder mit heimischen Baumarten dar, die umweltschonender bewirtschaftet werden können.Damit ansässige Landbesitzer überzeugt werden können, will die Universität Freiburg zusammen mit PuroVerde in Costa Rica ein datenbasiertes Entscheidungshilfesystem entwickeln.

    »
  • Das große Pflanzensterben trifft uns alle
    Biodiversität

    10.05.2019  Das große Pflanzensterben trifft uns alle

    Dem aktuellen Bericht des Weltbiodiversitätsrats zufolge sind eine Million Pflanzen- und Tierarten in den kommenden Jahren und Jahrzehnten vom Aussterben bedroht. „Doch die mediale, politische und öffentliche Diskussion zum Thema Artensterben greift zu kurz!“ gibt Thomas Borsch zu bedenken und fordert eine weiterreichende Diskussion zum Artensterben.

    »
  • Verlust von Wissen bedroht indigene Gemeinschaften
    Biodiversität

    09.05.2019  Verlust von Wissen bedroht indigene Gemeinschaften

    Was indigene Gemeinschaften in Südamerika über Pflanzen wissen, ist meist nirgends schriftlich festgehalten. Nun haben Ökologen der Universität Zürich in mehreren Regionen alles Wissen über Palmen gesammelt und als Netzwerk dargestellt. Dabei stellte sich heraus, dass der Verlust von Biodiversität und Wissen das wirtschaftliche Überleben indigener Menschen gefährdet.

    »
  • „Die wesentlichen Treiber des Artensterbens sind menschengemacht“
    Biodiversität

    08.05.2019  „Die wesentlichen Treiber des Artensterbens sind menschengemacht“

    Etwa eine Million der derzeit bekannten rund acht Millionen Arten an Tieren und Pflanzen ist vom Aussterben bedroht, wenn der Mensch seine Lebensweise nicht gravierend ändert. Das ist das Fazit des Weltbiodiversitätsrats (IPBES). Helmholtz-Wissenschaftler waren an dem Zustandsbericht maßgeblich beteiligt und haben die Hintergründe und Konsequenzen für Deutschland vorgestellt.

    »
  • Weltweiter Verlust von Arten bedroht unsere Lebensgrundlage
    Biodiversität

    06.05.2019  Weltweiter Verlust von Arten bedroht unsere Lebensgrundlage

    Der Weltbiodiversitätsrat hat in Paris seinen Globalen Bericht zum Zustand der Natur vorgestellt. Die Botschaft des Berichts ist eindeutig: Der Zustand der Natur verschlechtert sich dramatisch. Bis zu eine Million Arten sind vom Aussterben bedroht, viele davon bereits in den nächsten Jahrzehnten.

    »
  • Wie steht es um die Biodiversität weltweit?
    Biodiversität

    02.05.2019  Wie steht es um die Biodiversität weltweit?

    Zwischen 2016 und 2018 hat der Weltbiodiversitätsrat zwei thematische (Landdegradation, Bestäuber), einen methodischen (Szenarien und Modelle) sowie vier regionale Berichte (Afrika, Amerika, Asien/Pazifik, Europa/Zentralasien) veröffentlicht. Das Globale Assessment wird am 6. Mai eine Gesamtübersicht zum Zustand der biologischen Vielfalt und der Leistungen der Ökosysteme weltweit liefern. Es ist der erste globale Zustandsbericht seit dem Millennium Ecosystem Assessment von 2005.

    »
  • Wandern im Nationalpark Unteres Odertal
    Biodiversität

    29.04.2019  Wandern im Nationalpark Unteres Odertal

    Am Unterlauf der Oder im Nordosten Brandenburgs liegt der Nationalpark Unteres Odertal. Mit einer Fläche von über 10.000 Hektar gehört er zu den artenreichsten Lebensräumen Deutschlands. Autor und Wanderexperte Manuel Andrack hat den Nationalpark im Rahmen des KYOCERA NATOUR-GUIDE erkundet.

    »

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche