Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz
Lieferkette Alle Artikel >
 
  • Globalisierte Wirtschaft wird sich ändern
    Lieferkette

    14.09.2020  Globalisierte Wirtschaft wird sich ändern

    Die Corona-Pandemie führt Unternehmen die Verletzlichkeit und Abhängigkeit von globalen Produktions- und Lieferketten vor Augen. Eine aktuelle Umfrage der österreichischen Betriebsansiedlungsagentur ABA – Invest in Austria zeigt, dass Unternehmen eine Rückverlagerung von strategisch wichtigen Gütern und Wirtschaftszweigen nach Europa erwarten.

    »
  • Lieferkettengesetz bedeutet Wettbewerbsvorteile
    Lieferkette

    12.08.2020  Lieferkettengesetz bedeutet Wettbewerbsvorteile

    Gestern wurden dem Interministeriellen Ausschuss für Wirtschaft und Menschenrechte (IMA) unter Leitung des Auswärtigen Amts, die Ergebnisse des sogenannten NAP-Monitorings (Nationaler Aktionsplan Wirtschaft und Menschenrechte) vorgestellt. Der Menschenrechtsexperte und ehemalige Bundesbeauftragte Markus Löning bewertet für UmweltDialog die Entwicklung.

    »
  • EU soll illegalen Fischfang in Ghana unterbinden
    Lieferkette

    28.07.2020  EU soll illegalen Fischfang in Ghana unterbinden

    Die Environmental Justice Foundation fordert die Europäische Union auf, gegen illegalen Fischfang in Ghana vorzugehen. Es bestehe ein hohes Risiko, dass Fisch und Meeresfrüchte, die illegal in Sperrzonen mit verbotenen Netzen gefischt wurden, auf dem EU-Markt landen.

    »
  • Lieferketten sind sensibler als gedacht
    Lieferkette

    23.07.2020  Klose, Ulrich Lieferketten sind sensibler als gedacht

    Als wegen der Corona-Pandemie die Industrieproduktion in China einbrach, zeigte sich, wie abhängig die globalisierte Wirtschaft von Komponenten und Vorprodukten aus dem „Reich der Mitte“ ist. Auch beim Sportwagenhersteller Porsche kam es Corona-bedingt zu Störungen in der Belieferung. Wie Lieferketten künftig krisenfester werden, darüber diskutiert man seitdem intensiv. Dabei scheint die Digitalisierung Lösungen zu bieten. – Von Ulrich Klose –

    »
  • Neue Initiative zu ökologisch-fairer Berufsbekleidung
    Lieferkette

    20.07.2020  Neue Initiative zu ökologisch-fairer Berufsbekleidung

    Der Global Nature Fund (GNF) und FEMNET starten ein gemeinsames Projekt zur Verbesserung der Beschaffung von Textilien in Unternehmen. Durch gezielte Einkaufsstrategien werden nachhaltige Arbeitsbedingungen und Umweltauswirkungen entlang der Lieferkette positiv beeinflusst.

    »
  • Brasilien: Fleischhandel trägt zu Verletzungen der Menschenrechte bei
    Lieferkette

    20.07.2020  Brasilien: Fleischhandel trägt zu Verletzungen der Menschenrechte bei

    In der Lieferkette von JBS, dem weltweit größten Fleischproduzenten, findet sich Rindfleisch von illegal in geschützten Gebieten des brasilianischen Amazonas-Regenwalds gehaltenen Rindern. Das geht aus dem neuen Amnesty-Bericht „From Forest to Farmland“ hervor.

    »
  • Massive Einflussnahme von Wirtschaftslobby auf NAP?
    Lieferkette

    15.07.2020  Massive Einflussnahme von Wirtschaftslobby auf NAP?

    Wirtschaftsverbände haben eine Befragung zu menschenrechtlicher Verantwortung bei ihren Auslandsgeschäften mit Unterstützung des Bundeswirtschaftsministeriums und des Kanzleramts im Vorfeld stark verwässert. Das belegt eine jetzt veröffentlichte Studie der Initiative Lieferkettengesetz.

    »
  • Rassismus: Marken müssen Stellung beziehen
    Lieferkette

    17.06.2020  Rassismus: Marken müssen Stellung beziehen

    Jeder zweite US-Konsument sieht Statements gegen Rassismus als moralische Pflicht für Brands. Marken müssen das Problem und seine Wurzeln ansprechen. Nur so können sie das Vertrauen ihrer Kunden bewahren. Das ergibt eine Umfrage der Kommunikationsagentur Edelman.

    »
  • Keine Ausreden mehr: Abschaffung von Kinderarbeit
    Lieferkette

    15.06.2020  Keine Ausreden mehr: Abschaffung von Kinderarbeit

    Anlässlich des Welttags gegen Kinderarbeit hat MISEREOR die Wirtschaft dazu aufgefordert, ihre Anstrengungen im Kampf gegen diese Form moderner Sklaverei zu intensivieren. Global gesehen verrichten rund 152 Millionen der fünf- bis 17-Jährigen ausbeuterische Kinderarbeit, obwohl diese nach dem Willen der Vereinten Nationen bis 2021 abgeschafft sein sollte.

    »
  • NGO-Kampagnen als Risiko für multinationale Unternehmen
    Lieferkette

    11.06.2020  NGO-Kampagnen als Risiko für multinationale Unternehmen

    Wenn Billigproduktion zum teuren Imageschaden führt: Ökonomen der Universität Passau entwerfen in einem DFG-Projekt theoretische Modelle, die das Risiko internationaler NGO-Kampagnen berücksichtigen und testen diese mit Hilfe neuester Daten.

    »
  • Nespresso stärkt Kaffeeanbaugebiet in Uganda und schafft neue Transparenz
    Lieferkette

    10.06.2020  Nespresso stärkt Kaffeeanbaugebiet in Uganda und schafft neue Transparenz

    Seit 2011 unterstützt das Reviving Origins Programm von Nespresso gezielt Regionen wie Uganda, in denen die Kaffeeproduktion durch Konflikte, wirtschaftliche Probleme oder Umweltkatastrophen bedroht oder eingebrochen ist. Für den TAMUKA mu ZIMBABWE-Kaffee macht Nespresso in diesem Jahr außerdem zum ersten Mal die Lieferkette des AAA Sustainable Quality Programs mit Hilfe von Blockchain-Technologie für Kunden rückverfolgbar.

    »
  • China, die Zwangslager und die Menschenrechte
    Lieferkette

    12.05.2020  China, die Zwangslager und die Menschenrechte

    Im November 2019 veröffentlichte die „New York Times“ die sogenannten „China Cables“, die Menschenrechtsverletzungen und die Existenz von Zwangslagern in der chinesischen Autonomieregion Xinjiang belegen. In einem Interview äußern sich dazu der Präsidenten des Weltkongresses der Uiguren Dolkun Isa, der leitenden ICIJ-Journalistin für das Projekt „China Cables“ Bethany Allen-Ebrahimian sowie der Whistleblowerin Asiye Abdulaheb.

    »
  • Textilbranche: von Rana Plaza zu COVID-19
    Lieferkette

    04.05.2020  Textilbranche: von Rana Plaza zu COVID-19

    Sieben Jahre nach dem Fabrikeinsturz von Rana Plaza stürzen Textilarbeiterinnen und Textilarbeiter durch COVID-19 erneut in eine Krise. Gerade jetzt muss sich das Bündnis für nachhaltige Textilien als Instanz zur Sicherung von menschenrechtlicher Verantwortung beweisen, fordert die Zivilgesellschaft im Textilbündnis.

    »
  • Faire Löhne für faire Arbeitskleidung
    Lieferkette

    23.04.2020  Köhn, Elena Faire Löhne für faire Arbeitskleidung

    9,35 Euro pro Stunde: So hoch liegt derzeit der gesetzliche Mindestlohn in Deutschland. In der textilen Lieferkette ist der (Mindest-) Lohn in den Produktionsländern deutlich niedriger; die Arbeiterinnen können davon kaum leben. Verschiedene Initiativen setzen sich daher für existenzsichernde Löhne im Textilsektor ein. Auch HAVEP, niederländischer Hersteller von Berufskleidung, achtet auf faire Bezahlung in seinen Produktionsstandorten. – Von Elena Köhn –

    »
  • Menschenrechte in den Zeiten von Corona?
    Lieferkette

    23.04.2020  Menschenrechte in den Zeiten von Corona?

    Die COVID-19 Krise hat direkte Auswirkungen auf das Recht auf Leben und Gesundheit sowie indirekte Auswirkungen auf andere grundlegende Menschenrechte. Da die Weltwirtschaft von einer enormen Krise betroffen ist, beobachten Experten Auswirkungen auf das Recht auf gerechte und günstige Arbeitsbedingungen und das Recht auf einen angemessenen Lebensstandard.

    »

Ausgabe Nr. 10

UmweltDialog Magazin

 
 

Wirtschaft. Verantwortung. Nachhaltigkeit.

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
  Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche