25.01.2020
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz
Wirtschaftsethik Alle Artikel >
 
  • Die Volkswirtschaft als Kuchen
    Wirtschaftsethik

    13.01.2020  Die Volkswirtschaft als Kuchen

    „Ich möchte heute über Wirtschaftssysteme und nachhaltige Entwicklung sprechen – und über Kuchen“, sagte Prof. Dr. Nina Michaelis und sorgte damit nicht nur für einen kleinen Lacher, sondern auch für volle Aufmerksamkeit. Das Publikum: eine bunte Mischung aus Fachleuten, Laien und Studierenden. Die Aufgabe: Wirtschaftsgeschehen verständlich und kompakt zu vermitteln. Und was hat das mit Kuchen zu tun? Die VWL-Professorin klärte auf.

    »
  • Und wo bleibt da die Moral?
    Wirtschaftsethik

    30.12.2019  Und wo bleibt da die Moral?

    Kommunikationswissenschaftler der Universität Leipzig haben Mitte Dezember mit dem Bundesverband Influencer Marketing e. V. den „Ethikkodex Influencer-Kommunikation“ veröffentlicht. Zehn Richtlinien sollen Influencern, Unternehmen, Non-Profit-Organisationen und Agenturen als Handlungsorientierung für ethisch angemessenes Verhalten dienen.

    »
  • Wie wir der Welt der dummen Dinge entkommen können
    Wirtschaftsethik

    04.12.2019  Hildebrandt, Alexandra Wie wir der Welt der dummen Dinge entkommen können

    Haben oder Sein? Das hat schon Erich Fromm gefragt. Vor allem kurz vor Weihnachten macht die Frage Jahr um Jahr besonders Sinn. Alexandra Hildebrandt geht in ihrem Essay deshalb der Frage nach: Wie gelingt uns die Rückkehr zum menschlichen Maß? – Von Alexandra Hildebrandt –

    »
  • Adam Smiths Ökologie der Moral
    Wirtschaftsethik

    25.11.2019  Adam Smiths Ökologie der Moral

    Adam Smiths wissenschaftliches Ansehen basiert auf seinem Buch „Wohlstand der Nationen“. Weniger bekannt ist seine Ethik: „The Theory of Moral Sentiments“. Diese Arbeit ist schon deshalb sehr interessant, da sie eine Verhaltenslehre präsentiert, die auf einem realistischen Blick des Menschen basiert und nicht ethische Regeln propagiert, die den Menschen schlichtweg überfordern. Nachfolgend die wesentlichsten Säulen seiner Ethik.

    »
  • Braucht Nachhaltigkeit systemische Intelligenz?
    Wirtschaftsethik

    09.10.2019  Häusler, Richard Braucht Nachhaltigkeit systemische Intelligenz?

    Wenn man mit Schülern über Nachhaltigkeit diskutiert, auch mit Gymnasiasten, ist es zwar verblüffend, aber auch nicht allzu verwunderlich, dass die Antworten oft eher einfach und strikt ausfallen. Am liebsten würden die jungen Leute einfach alles verbieten, was als Übel in der Welt zu sein scheint – Plastik, klimaschädliche Maschinen, Fleischfabriken. – Von Richard Häusler –

    »
  • Mehrheit setzt auf Regulierung und hofft, dass es nicht weh tut
    Wirtschaftsethik

    22.08.2019  Häusler, Richard Mehrheit setzt auf Regulierung und hofft, dass es nicht weh tut

    Das ist das Bild, das sich diesen Sommer bei aufgeklärten Menschen in Deutschland ergibt: Man genießt die Wärme und weiß, dass die Zeiten unruhiger werden. Die Probleme mit der Nachhaltigkeit unseres Lebensstils werden staatliche Eingriffe und Verbote notwendig machen, aber unsere Freiheiten sehen wir noch nicht in Gefahr. Wenn wirkliche Einschränkungen nötig werden, dann eher weiter weg in der Welt, nicht aber bei uns. – Von Richard Häusler –

    »
  • Der Ehrbare Kaufmann – Was ist das, wo soll es den noch geben?
    Wirtschaftsethik

    15.08.2019  Holzmann, Ernst Der Ehrbare Kaufmann – Was ist das, wo soll es den noch geben?

    Der Begriff und die Tugenden des Ehrbaren Kaufmanns scheinen tatsächlich immer mehr in Vergessenheit geraten zu sein. „Was ist das eigentlich, wo gibt es noch solche Kaufleute, was ist der Vorteil für mich, wenn ich mich so verhalte“? – Von Ernst Holzmann –

    »
  • Die Welt im Wandel – gelebte Verantwortung!
    Wirtschaftsethik

    09.08.2019  Die Welt im Wandel – gelebte Verantwortung!

    Mit welcher Strategie reagiert die Industrie auf den tiefgreifenden Wandel in den Bereichen Politik, Wirtschaft und Umwelt? Dieser Frage müssen sich heute alle Unternehmen stellen. BANTLEON tut das bereits seit langem – und entwickelt nachhaltige Antworten dazu. Seine Haltung zu den globalen Herausforderungen hat das Unternehmen im folgenden Essay formuliert.

    »
  • Wirtschaftsethik

    19.07.2019  Holzmann, Ernst Fairness: Braucht doch keiner mehr!

    Braucht Fairness wirklich niemand mehr, ist diese tatsächlich schon aus der Mode gekommen, unbequem oder lästig? Wenn ich mit Menschen über Fairness spreche, blicke ich oft in fragende Augen, oder bemerke teilnahmsloses Schulterzucken. Dies auch im Rahmen der kontroversen Diskussionen zum Umgehen mit „gestrandeten“ Menschen, die auf unseren Schutz und Hilfe angewiesen sind. Vielleicht kommen deswegen meine entsprechenden Gedanken und mein Aufruf für entsprechendes Verhalten zur richtigen Zeit, um eine noch tiefere Spaltung unserer Gesellschaft und gewalttätige Lösungen von Konflikten zu verhindern. Fairness ist nämlich kein Akt von übertriebener Höflichkeit, oder eine besondere, „ritterliche“ Tugend. FAIR gegenüber anderen zu sein hat nämlich viel mit den elementaren Werten unseres Zusammen- und Überlebens zu tun. Und damit, dass in eigenem, fairen Verhalten eine große Chance auf ein entsprechendes Echo des Gegenübers steckt. – Von Ernst Holzmann –

    »
  • Veränderung moderieren
    Wirtschaftsethik

    12.04.2019  Häusler, Richard Veränderung moderieren

    Mit dem Konzept der „Veränderungsmoderation“ entwickelt stratum das Paradigma von Moderation weiter. Moderation ist der Führungsstil, den das agile Zeitalter benötigt, wie es Ulrich Weinberg jüngst in „Network Thinking“ treffend beschrieben hat: Keine Abteilungsgrenzen, Chefs mittendrin statt oberhalb, der Jurist mit dem Ingenieur und dem Marketingmann im Team… – Von Richard Häusler –

    »
  • Nachhaltigkeit ist das Problem - nicht die Lösung
    Wirtschaftsethik

    28.01.2019  Häusler, Richard Nachhaltigkeit ist das Problem - nicht die Lösung

    Seit wir im stratum-Büro eine neue LED-Beleuchtung haben, stehen an einigen der neun Lichtleisten Sprüche, die unseren Mindset ausdrücken. Einer dieser Claims sorgt bei neuen Mitarbeitern, Besuchern und Kunden für die meisten Fragezeichen. Er lautet: „Nachhaltigkeit ist das Problem, nicht die Lösung“. – Von Richard Häusler –

    »
  • Kinder sind die Zukunft - wirklich?
    Wirtschaftsethik

    11.01.2019  Häusler, Richard Kinder sind die Zukunft - wirklich?

    Es klingt, wie eine Binsenweisheit – unsere Kinder sind die Zukunft. Klar, die Kinder von heute sind die Erwachsenen von morgen und sie werden die Zukunft prägen – ihre Zukunft. Aber wie sinnvoll ist es, wenn wir heutige Erwachsene unsere Zukunftshoffnungen und die Idee einer „nachhaltigen“ Welt auf die Kinder projizieren? – Von Richard Häusler –

    »
  • Wie können Hochschulen eine Kultur der Nachhaltigkeit realisieren?
    Wirtschaftsethik

    07.12.2018  Wie können Hochschulen eine Kultur der Nachhaltigkeit realisieren?

    Wie funktioniert Transfer für eine nachhaltige Entwicklung an Hochschulen? Mit dieser Frage befasste sich die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) und legt erstmals einen Leitfaden vor, der anderen Hochschulen helfen kann, eigene Aktivitäten zu optimieren und Nachhaltigkeit dabei im Blick zu behalten. Prof. Dr. Benjamin Nölting (HNEE) erklärt, wie das gehen kann.

    »
  • Streitpunkt Wachstum – Forscher legen Konsensvorschlag vor
    Wirtschaftsethik

    06.11.2018  Streitpunkt Wachstum – Forscher legen Konsensvorschlag vor

    Das Wohlergehen weltweit hängt davon ab, ob es gelingt, die ökologischen Grenzen des Planeten einzuhalten. Der jüngste Bericht des Weltklimarats IPCC zum 1,5-Grad-Ziel zeigt die Dringlichkeit einer globalen gesellschaftlichen Transformation. Was folgt daraus für eine wohlhabende Volkswirtschaft wie Deutschland? Kann sie weiterhin wachsen – oder muss sie gar eher schrumpfen?

    »
  • Steuerhinterzieher zeigen Staat lange Nase
    Wirtschaftsethik

    15.10.2018  Steuerhinterzieher zeigen Staat lange Nase

    Internationale Abkommen gegen Steuerhinterziehung führen zwar zur Reduktion von Bankeinlagen in Steueroasen um 30 bis 40 Prozent – Steuerhinterziehende weichen aber in andere Steueroasen aus oder passen Formen der Hinterziehung an. Laut Forschern des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) funktionieren solche Abkommen aber nur so lange, bis eine Art Anpassung stattgefunden hat.

    »

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche