18.06.2019
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz
Wirtschaftsethik Alle Artikel >
 
  • Der Ehrbare Kaufmann und das vermutete Auto-Kartell
    Wirtschaftsethik

    02.08.2017  Holzmann, Ernst Der Ehrbare Kaufmann und das vermutete Auto-Kartell

    Nicht einmal zwei Jahre später, die Diesel-Affäre um VW schien einigermassen überstanden, droht ein neuer Skandal ungeahnten Ausmasses. Dieses Mal geht es nicht mehr um das Manipulieren von einzelnen Automodellen, sondern die großen deutschen Automobilhersteller sind in den Verdacht einer Kartellbildung geraten, in dem es schon seit Jahrzehnten in geheimen Zirkeln Absprachen über Kosten, Zulieferer und auch den Umgang mit dem Thema Diesel-Abgase gegeben haben soll. Angeblich liegen auch bereits Selbstanzeigen von Daimler und Volkswagen bei den Wettbewerbsbehörden vor. – Von Ernst Holzmann –

    »
  • Aus Energiesparen wird Energieeffizienz wird Lebensqualität
    Wirtschaftsethik

    09.06.2017  Häusler, Richard Aus Energiesparen wird Energieeffizienz wird Lebensqualität

    Dass Energie gespart werden müsse, das ist ein Mantra, das wir Zeitgenossen der Nachhaltigkeit im Schlaf aufsagen können. Zumal im pädagogischen Bereich wird es täglich tiefer in den Gehirnen verankert, Energie nicht verschwenden, Wasser sparen und den Müll trennen, das bringen wir jedem nachwachsenden Schülerjahrgang schon in der Grundschule bei. Wir leben ja insgesamt über das Maß dessen, was uns global gesehen zusteht, so dass das Bild vom übergroßen Fußabdruck inzwischen auch den Zehnjährigen geläufig zu werden verspricht. – Von Richard Häusler –

    »
  • Bio-Geschäftsführer fordert neue Gewinndefinition in der Wirtschaft
    Wirtschaftsethik

    15.03.2017  Bio-Geschäftsführer fordert neue Gewinndefinition in der Wirtschaft

    Volkert Engelsman, Kopf des Bio-Handelsunternehmens Eosta, fordert große Lebensmittelkonzerne auf, das Wirtschaftssystem mit seinem kurzfristigen Gewinnstreben zu hinterfragen und endlich nachhaltige Wege zu gehen. Auch eine aktuelle Pilotstudie zu den wahren Kosten von Lebensmitteln unterstreicht: Eine konventionelle Wirtschaftsweise rechnet sich auf Dauer nicht, denn sie zerstört unsere Lebensgrundlagen.

    »
  • Die Erlösung des Konsumenten
    Wirtschaftsethik

    01.03.2017  Häusler, Richard Die Erlösung des Konsumenten

    Mit dem Auftritt von Michael Kopatz in der Berliner stratum lounge schloss sich für den Gastgeber ein Kreis. Die Beratungsagentur stratum hatte sich nämlich 2008, als man mit dem Büro von München nach Berlin umgezogen war, in der Hauptstadt mit einer Studie zur Zielgruppe der LOHAS-Menschen vorgestellt, die in der „grünen“ Szene für Aufregung sorgte. Der „Lifestyle of Health and Sustainability“ (LOHAS) war seinerzeit als Merkmal einer Konsumentengruppe entdeckt worden, die die Welt allein durch die richtigen Kaufentscheidungen besser, ökologischer, nachhaltiger machen sollte. – Von Richard Häusler –

    »
  • Können wir Nachhaltigkeit lernen?
    Wirtschaftsethik

    08.02.2017  Häusler, Richard Können wir Nachhaltigkeit lernen?

    Von Dennis Meadows, dem Autor der legendären „Grenzen des Wachstums“-Studie von 1972 stammt eine Wirtschaftssimulation, die wir bis heute in Führungstrainings, Nachwuchs-Workshops und in der politischen Bildung einsetzen. Bei dem computergestützten Simulationsspiel geht es um die Befischung verschiedener Meeresgebiete, die Mitspieler bilden konkurrierende Unternehmensteams. Die Aufgabe ist, wirtschaftlich erfolgreich zu agieren, ohne die ökologischen Grundlagen des eigenen Wirtschaftens zu ruinieren. – Von Richard Häusler –

    »
  • Verordnete Freiwilligkeit
    Wirtschaftsethik

    23.09.2016  Verordnete Freiwilligkeit

    Smartphone, Markenkleidung, Schokolade – Kauf und Konsum dieser Produkte erscheinen uns ganz selbstverständlich. Was viele von uns nicht immer wissen: Hinter diesen produzierten Waren verbergen sich oft zahlreiche Fälle von Menschenrechtsverletzungen: Menschen schuften unter unwürdigen Bedingungen für Hungerlöhne, sind enormen gesundheitlichen Risiken ausgesetzt und werden von ihrem Land vertrieben.

    »
  • Nachhaltigkeit: Einige Gedanken zu Begriff und Bedeutung
    Wirtschaftsethik

    21.06.2016  Nachhaltigkeit: Einige Gedanken zu Begriff und Bedeutung

    Der Begriff der Nachhaltigkeit erscheint verwirrend und abgedroschen. Doch es steckt eine Menge dahinter. Wir erklären, wo der Begriff herkommt und was er bedeutet.

    »
  • Wirtschaftsethik

    05.04.2016  Nachhaltigkeit als philosophisches Konzept

    Nachhaltigkeit ist die Grundlage für ein gesundes Leben in Einklang mit der Natur. So philosophisch sieht dies Unternehmensberater Shan Jiang. Was das für ihn persönlich und für seine Heimat China bedeutet, erläutert er im Interview.

    »
  • VAUDE erhält DNWE Preis für Unternehmensethik
    Wirtschaftsethik

    02.03.2016  VAUDE erhält DNWE Preis für Unternehmensethik

    Outdoor-Ausrüster VAUDE aus Tettnang wurde vom Deutschen Netzwerk Wirtschaftsethik (DNWE) mit dem diesjährigen DNWE Preis für Unternehmensethik ausgezeichnet. Ende Februar nahm Dr. Antje von Dewitz, VAUDE Geschäftsführerin, die Auszeichnung im Rahmen der feierlichen Preisverleihung an der Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach entgegen. Das Unternehmen erhält den mit 10.000 Euro dotierten Preis für seine vielfältigen Initiativen auf dem Weg zu einer nachhaltigen Geschäftstätigkeit. „VAUDE zeigt, dass nachhaltiges Engagement nicht im Gegensatz zu wirtschaftlichem Erfolg steht, sondern ihn im Gegenteil auch beflügelt“, so die Begründung der DNWE-Jury.

    »
  • Wie wird die Moral der Maschine sichergestellt?
    Wirtschaftsethik

    13.11.2015  Wie wird die Moral der Maschine sichergestellt?

    Immer eigenständigere Roboter halten Einzug in unseren Alltag. Bereits heute übernehmen sie eine Vielzahl von Aufgaben in der produzierenden Industrie, aber auch im Finanzsektor, im Verkehrswesen, in Landwirtschaft und Bergbau sowie in der Medizin. Diese maschinellen Systeme werden in atemberaubendem Tempo autonomer und können unabhängig von menschlicher Steuerung agieren und reagieren. In zunehmendem Maße sind sie in der Lage, auch komplexere Entscheidungen selbst zu treffen. Unter dem Titel "Roboterethik: Sie sind stark, klug, selbstständig. Und was wird aus uns?" lädt die Daimler und Benz Stiftung zu einer Tagung am 24. November in Berlin ein, um diese Entwicklungen zu diskutieren.

    »
  •  Vorsprung durch Vielfalt
    Wirtschaftsethik

    22.06.2015  Vorsprung durch Vielfalt

    Anfang November treffen sich Experten aus Politik und Wirtschaft zur vierten Diversity-Konferenz in Berlin. Im Vordergrund steht einmal mehr die Vielfalt der Wirtschaft und der Austausch praktischer Erfahrungen. Unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel diskutieren über 200 Akteure aus Wirtschaft, Politik, Gesellschaft und Wissenschaft Fragen zum Thema Vielfalt. Corporate Social Responsibility, Demografie und Generationenvielfalt, Markenkommunikation und Change Management sind in diesem Jahr weitere Schwerpunktthemen der Konferenz. Auch Vertreter der Deutschen Telekom tragen erneut ihre Erkenntnisse vor.

    »
  • Unsere Wirtschaft braucht eine neue Moral
    Wirtschaftsethik

    30.04.2015  Burmester, Rolf Unsere Wirtschaft braucht eine neue Moral

    Eliteversagen ist der Titel für Nachrichten aus der Welt der Wirtschaft: Aufsichtsräte, die keine Aufsicht üben, die das Ende der sozialen Hängematte verkünden und sich selbst immer mehr Hängematten knüpfen, horrende Abfindungen für Nieten – nach dem Motto: „Jedem das Seine, mir das meiste!“. Das Bild, das sich die Bürger von ihren Eliten machen, ist oft nur noch ein Bild der Schamlosigkeit. Aber es wird „lustig“ weiter geschmiert und getrickst, was das Zeug hält. – Von Rolf Burmester –

    »
  • Die Werte der Wirtschaft
    Wirtschaftsethik

    23.04.2015  Neumann, Michael Die Werte der Wirtschaft

    Das Gewinnstreben des Unternehmenssektors wird heutzutage in den Medien häufig kritisch kommentiert. Besonders am Pranger stehen seit der Finanzmarktkrise die Banken, aber von Zeit zu Zeit geraten auch Lebensmittelhersteller oder die Bekleidungsindustrie ins Visier. Konsumenten wie Bürger erwarten von ihren Unternehmen, dass sie Verantwortung für die Gesellschaft übernehmen und sich bei ihrem Streben nach Profit an die geschriebenen und ungeschriebenen moralischen Regeln halten. Es wird viel über Corporate Social Responsibility (CSR) und Corporate Citizenship geschrieben und gesprochen. – Von Michael Neumann –

    »
  • Zurück zum "ehrbaren Kaufmann"
    Wirtschaftsethik

    17.02.2015  Hildebrandt, Alexandra Zurück zum "ehrbaren Kaufmann"

    Der "Ehrbare Kaufmann" ist für viele das Ideal eines ethisch geleiteten Wirtschaftsmodells. Doch passt das noch in unsere Zeit? Alexandra Hildebrandt erläutert, warum die Wirtschaft die Ideale des "ehrbaren Kaufmanns" heute mehr denn je benötigt. – Von Alexandra Hildebrandt –

    »
  • Zeitdiagnose Anthropozän
    Wirtschaftsethik

    02.12.2014  Schuldt-Baumgart, Nicola Zeitdiagnose Anthropozän

    Unabhängig davon, ob die Erdgeschichtsbücher tatsächlich umgeschrieben werden müssen: Die Idee vom Anthropozän ist in der Welt, und es spricht wenig dafür, dass die Menschheit freiwillig in einen Zustand zurückkehren wird, in dem sie keine dominierende geophysikalische und epochenprägende Kraft mehr auf dem Planeten Erde ist. Welche Konsequenzen ergeben sich daraus für die Wissenschaft und ihr Verhältnis zur Gesellschaft? Diese Frage wurde bei der Tagung „Lost in the Anthropocene? Nachhaltige Wissenschaft in der Epoche der Menschheit“ diskutiert. – Von Nicola Schuldt-Baumgart –

    »

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche