Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz
UN Entwicklungsziele Alle Artikel >
 
  • Merck startet Partnerschaft zur Förderung der Frauengesundheit in Jordanien
    UN-Entwicklungsziele

    17.10.2016  Merck startet Partnerschaft zur Förderung der Frauengesundheit in Jordanien

    Das Wissenschafts- und Technologieunternehmen Merck hat Ende September den Start einer Partnerschaft mit der jordanischen Royal Health Awareness Society (RHAS) bekannt gegeben. Ziel ist es, das Bewusstsein für Schilddrüsenerkrankungen insbesondere unter jordanischen Frauen zu steigern und Informationen bereitzustellen. Schilddrüsenerkrankungen treten bei Frauen fünf- bis achtmal häufiger als bei Männern auf. Das jetzt unterzeichnete Partnerschaftsmemorandum und die daraus hervorgehenden Richtlinien sollen Gesundheit und Wohlergehen von Frauen in Jordanien unterstützen und Frauen helfen, aktiver am lokalen Wirtschaftsleben teilzuhaben.

    »
  • Südsudan: Kaffee statt Krieg
    UN-Entwicklungsziele

    12.10.2016  Lenzen, Elmer Südsudan: Kaffee statt Krieg

    Beim Südsudan denkt man unweigerlich an Krieg, aber nicht an Kaffee. Dabei haben die braunen Bohnen durchaus das Zeug dazu, den Menschen vor Ort eine zivile Perspektive aufzuzeigen. Hollywoodstar George Clooney regte deshalb vor drei Jahren Nespresso dazu an, dort wilden Kaffee anzubauen. Jetzt gibt es erstmals „SULUJA ti South Sudan“ als streng limitierte Kaffeerarität im Handel. – Von Elmer Lenzen –

    »
  • Experten beraten über Strategien zur weltweiten Ernährungssicherung
    UN-Entwicklungsziele

    29.09.2016  Experten beraten über Strategien zur weltweiten Ernährungssicherung

    Um Hunger und Fehlernährung bis 2030 zu bekämpfen, müssen alle an einem Strang ziehen: Das ist das Ergebnis eines Treffens von 200 Wissenschaftlern und Experten aus aller Welt Ende September an der Universität Hohenheim. Zwei Wochen vor dem Welternährungstag berieten sie mit dem wissenschaftlichen Beirat des UN-Welternährungsausschusses über Forschungslücken und Innovations-Strategien zur zukünftigen Sicherung der Welternährung.

    »
  • Nespresso unterstützt ehemaliges Konfliktgebiet in Kolumbien
    UN-Entwicklungsziele

    22.09.2016  Nespresso unterstützt ehemaliges Konfliktgebiet in Kolumbien

    Über 50 Jahre herrschte Bürgerkrieg in Kolumbien. Nun haben die kolumbianische Regierung und die Guerillaorganisation Farc ein Friedensabkommen ausgehandelt. Von dem jahrzehntelangen Konflikt war unter anderem die Region Caquetá stark betroffen. Nespresso wird nun einen Kaffee aus Caquetá ins Sortiment aufnehmen. Ziel ist es, diejenigen in dieser Region zu unterstützen, die von dem Konflikt betroffen waren und die Rückkehr der Bauern in ihre Heimatregionen zu beschleunigen. So sollen nachhaltiges Einkommen und verbesserte Lebensumstände geschaffen werden.

    »
  • Kampf gegen den schleichenden Killer
    UN-Entwicklungsziele

    07.09.2016  Scheferling, Sonja Kampf gegen den schleichenden Killer

    Mehr als eine Milliarde Menschen leiden laut Erkenntnissen der WHO an Bluthochdruck (Hypertonie). Dabei kommt Hypertonie, die das Risiko einer Erkrankung an Herzinfarkten oder Schlaganfällen erhöht, nicht nur in Industrienationen vor. Auch Menschen in ärmeren Ländern wie etwa Vietnam sind davon betroffen. Aus diesem Grund hat die Novartis Foundation in Kooperation mit der gemeinnützigen Organisation PATH und vietnamesischen Regierungsbehörden eine Initiative für Vorbeugemaßnahmen und zur Versorgung Betroffener gestartet. Das „Communities for Healthy Hearts“- Programm in Ho-Chi-Minh-Stadt ist in vier Bezirken angelaufen und bezieht über zwei Millionen Menschen ein. – Von Sonja Scheferling –

    »
  • Merck und Universität Nairobi fördern Ärzte
    UN-Entwicklungsziele

    25.07.2016  Merck und Universität Nairobi fördern Ärzte

    Merck hat jetzt den Start des ersten "Merck Africa Medical Oncology Fellowship"-Programms für Länder in Afrika südlich der Sahara in Partnerschaft mit der University of Nairobi in Kenia bekannt gegeben. Mit dem Programm, das an der Universität in Nairobi durchgeführt wird, setzt sich Merck einmal mehr aktiv für die Verbesserung des Zugangs zur Krebsbehandlung und für die Stärkung des Gesundheitswesens in Schwellenländern ein.

    »
  • Deutschland veröffentlicht Daten zu den UN-Nachhaltigkeitszielen
    UN-Entwicklungsziele

    21.07.2016  Deutschland veröffentlicht Daten zu den UN-Nachhaltigkeitszielen

    Deutschland hat beim in New York erstmalig stattfindenden "Hochrangigen Politischen Forum zu Nachhaltiger Entwicklung" als eines der ersten Länder Bericht zur nationalen Umsetzung der UN-Agenda 2030 erstattet. Aus diesem Anlass hat das Statistische Bundesamt (Destatis) eine erste Übersicht über die bereits verfügbaren Daten zum globalen Indikatorenset für die SDGs veröffentlicht.

    »
  • Wer wird Nachfolger von Ban ki-moon?
    UN-Entwicklungsziele

    18.07.2016  Wer wird Nachfolger von Ban ki-moon?

    Ende 2016 scheidet Ban Ki Moon aus dem Amt des UN-Generalsekretärs. Und schon jetzt läuft die Gerüchteküche um potenzielle Nachfolger auf Hochtouren. Wir stellen die derzeitigen Kandidaten vor.

    »
  • UN-Entwicklungsziele

    14.07.2016  Von Paris nach Marrakesch: Umsetzung des Weltklimaübereinkommens

    Im Europäischen Ausschuss der Regionen hat eine hochkarätig besetzte Debatte über die Umsetzung des Übereinkommens von Paris stattgefunden – das heißt über die Herausforderung, Klimaverpflichtungen in bankfähige Projekte zu übersetzen. Die EIB stellt den lokalen und regionalen Gebietskörperschaften derzeit 100 Milliarden Euro für Klimafinanzierungen zur Verfügung. Der Weltklimagipfel COP 22 im November 2016 in Marrakesch soll für das Übereinkommen von Paris die Praxisphase einläuten.

    »
  • UN-Entwicklungsziele

    26.05.2016  Schwarzafrika: Migranten-Gelder reduzieren Armut

    "Geld aus dem Ausland nach Hause zu schicken, ist eine unterschätzte Kraft, um den Kreislauf von Armut und Ungleichheit in Subsahara-Afrika zu durchbrechen", meint Volkwirt Eric Akobeng. Nach einer Studie des Doktoranden der University of Leicester können solche internationalen Geldtransfers den Wohlstand in Schwarzafrika deutlich mehren. Laufen die Überweisungen über ein funktionierendes Finanzwesen, wird der Effekt demnach noch verstärkt. Migranten-Gelder könnten Entwicklungshilfe in den Schatten stellen, so die Universität von Leicester.

    »
  • Gesundheit und Wohlergehen durch moderne Familienplanung?
    UN-Entwicklungsziele

    29.04.2016  Knoop, Milena Gesundheit und Wohlergehen durch moderne Familienplanung?

    "Ein gesundes Leben für alle Menschen jeden Alters gewährleisten und ihr Wohlergehen fördern" – so lautet eines der 17 Sustainable Development Goals (SDGs) der Vereinten Nationen. Bis 2030 soll etwa die weltweite Mütter- und Kindersterblichkeit gesenkt und der Zugang zu Diensten im Bereich der sexuellen und reproduktiven Gesundheit einschließlich Familienplanung, Information und Aufklärung gewährleistet werden. Mit seinem Engagement im Bereich Familienplanung will Bayer dazu beitragen, diese Herausforderungen zu bewältigen. Ein Beispiel ist das "Jadelle Access Program", das Frauen in Entwicklungsländern den Zugang zu moderner Familienplanung ermöglicht. – Von Milena Knoop –

    »
  • Eine Seife, die Leben retten soll
    UN-Entwicklungsziele

    25.04.2016  Eine Seife, die Leben retten soll

    Ein junger afrikanischer Ingenieur hat während seiner Arbeit an der französischen Ingenieurhochschule ITECH in Lyon eine Mückenschutzseife erfunden, um die Ausbreitung von Malaria in Entwicklungsländern wirksam zu bekämpfen. Bis Ende 2018 sollen damit 100.000 Leben gerettet werden.

    »
  • Norma Group hilft Schulen in Indien
    UN-Entwicklungsziele

    14.04.2016  Norma Group hilft Schulen in Indien

    Die NORMA Group, ein internationaler Marktführer für hochentwickelte Verbindungstechnologie, hat Fortschritte bei der Umsetzung des 2014 initiierten Hilfsprojekts „NORMA Clean Water“ zur Verbesserung der Wasserversorgung und Hygienebedingungen an 50 Schulen im Großraum Pune im indischen Bundesstaat Maharashtra verzeichnet. Anlässlich des vergangenen Weltwassertags 2016 versammelten sich die Schülerclubs der Projektschulen zu einem gemeinsamen Malwettbewerb, um das Bewusstsein für Hygiene und für den schonenden Umgang mit Wasser zu schärfen.

    »
  • SDGs: Wohlstandsentwicklung in den Grenzen des Erdsystems
    UN-Entwicklungsziele

    12.04.2016  SDGs: Wohlstandsentwicklung in den Grenzen des Erdsystems

    Mit den „Sustainable Development Goals“ haben die Vereinten Nationen Ende September 2015 einen ambitionierten Katalog von globalen nachhaltigen Entwicklungszielen vorgelegt, mit denen die Weltgemeinschaft in den nächsten 15 Jahren ökonomisch und ökologisch zukunftsfähig gemacht werden soll. Professor Dirk Messner vom Wissenschaftlichen Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU) erläutert im Gespräch, warum das Erreichen dieser Ziele kein frommer Wunsch bleiben darf.

    »
  • Unterstützung für Kaffeebauern im Südsudan
    UN-Entwicklungsziele

    11.04.2016  Unterstützung für Kaffeebauern im Südsudan

    Nespresso und die Non-Profit-Organisation TechnoServe haben jetzt eine neue Partnerschaft mit der United States Agency for International Development (USAID), der Behörde für internationale Entwicklung der Vereinigten Staaten, bekanntgegeben. Die Zusammenarbeit erlaubt den Aufbau und die weitere Unterstützung der Kaffeeindustrie im Südsudan und verbessert so die Lebensqualität der Kaffeebauern. Über die nächsten drei Jahre will die USAID 3,18 Millionen US-Dollar in das Projekt investieren. Dieses hat bereits dazu beigetragen, die südsudanesische Kaffeeindustrie zu beleben, den Exportmarkt zu diversifizieren und das Haushaltseinkommen der Kaffeekleinbauern zu erhöhen.

    »

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
  Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche