Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz
UN Entwicklungsziele Alle Artikel >
 
  • EU zahlt weniger für Entwicklung
    UN-Entwicklungsziele

    25.10.2018  EU zahlt weniger für Entwicklung

    Zum ersten Mal seit fünf Jahren gehen die Ausgaben der Europäischen Union für die Entwicklungszusammenarbeit zurück. Das zeigt der AidWatch-Bericht 2018 des Europäischen Dachverbandes entwicklungspolitischer Nichtregierungsorganisationen Concord, der jetzt in Brüssel vorgestellt wurde.

    »
  • Die Zukunft der Landwirtschaft mitgestalten
    UN-Entwicklungsziele

    04.10.2018  Die Zukunft der Landwirtschaft mitgestalten

    Für den Jugend-Agrargipfel im November 2019 in Brasília werden 100 Teilnehmer von 18 bis 25 Jahren gesucht, die sich für Landwirtschaft begeistern. Bayer veranstaltet den Gipfel zusammen mit Nuffield Brasilien und AIESEC Brasilien. Bewerbungen können bis zum 10. Januar 2019 eingereicht werden.

    »
  • Erdnüsse in Äthiopien: Von wegen „Peanuts“
    UN-Entwicklungsziele

    04.10.2018  Erdnüsse in Äthiopien: Von wegen „Peanuts“

    Erdnüsse in Äthiopien? Kaum jemand in Deutschland kann sich vorstellen, dass der Anbau von Erdnüssen ein wichtiger Produktionszweig in Äthiopien ist. Über 130.000 Tonnen werden jährlich (mit steigender Tendenz) in dem Land am Horn von Afrika produziert. Wie Kleinkredite Frauen in Äthiopien helfen, mit dem Anbau von Erdnüssen selbständig zu werden.

    »
  • ALDI SÜD engagiert sich für Wasser
    UN-Entwicklungsziele

    25.09.2018  ALDI SÜD engagiert sich für Wasser

    Mit ALDI SÜD einfach Gutes tun: Als erster Lebensmitteleinzelhändler bietet der Discounter flächendeckend das natürliche Mineralwasser der Initiative Viva con Agua als Aktionsartikel an. Mit dem Kauf unterstützen Kunden Wasserprojekte auf der ganzen Welt. Erhältlich ist das Mineralwasser seit dem 8. September in den Sorten Laut (mit Kohlensäure) und Leise (ohne Kohlensäure). Der Preis für eine 0,5 Liter Flasche beträgt 49 Cent zuzüglich 25 Cent Pfand.

    »
  • Abwässer nutzen der Landwirtschaft
    UN-Entwicklungsziele

    11.09.2018  Abwässer nutzen der Landwirtschaft

    Eine verstärkte Nutzung menschlicher Abwässer in der Landwirtschaft lohnt sich. Das ist das Ergebnis einer Studie von Forschern der University of Illinois at Urbana-Champaign. Denn das Wasser aus Städten ist voller Nährstoffe, die als Dünger taugen. Gerade, wenn landwirtschaftliche Nutzflächen nahe an Ballungszentren liegen, würde es sich daher rechnen, Stickstoff und Co quasi direkt mit dem Wasser zu recyceln. Davon könnten speziell Entwicklungsregionen auch wirtschaftlich stark profitieren.

    »
  • Evonik Stiftung engagiert sich in Ostafrika
    UN-Entwicklungsziele

    24.08.2018  Evonik Stiftung engagiert sich in Ostafrika

    Im Rahmen des Projekts „20-20-20“ unterstützt die Westerwelle Foundation ein Gründerzentrum in Kigali, Ruanda. Das Zentrum in Ostafrika wird als zentrale Anlaufstelle für Existenzgründer und Start-ups konzipiert.

    »
  • Ende der Freiwilligkeit?
    UN-Entwicklungsziele

    24.08.2018  Ende der Freiwilligkeit?

    Der United Nations Global Compact ist die weltweit größte und wichtigste Initiative für verantwortungsvolle Unternehmensführung. Über 9.700 Unternehmen sind dem Pakt mittlerweile beigetreten. Seit diesem Jahr gelten allerdings neue Teilnahmebedingungen.

    »
  • Nachhaltiger Konsum 2030
    UN-Entwicklungsziele

    22.08.2018  Nachhaltiger Konsum 2030

    Wie lässt sich das Ziel einer nachhaltigen Lebensweise in Deutschland verwirklichen – individuell und als Gesellschaft? Wie kann eine an nachhaltiger Entwicklung ausgerichtete Verbraucherpolitik den Wandel sinnvoll unterstützen? Und was sind mögliche Rahmenerzählungen dieser tiefgreifenden Transformation, die dem Handeln im Alltag einen größeren Zusammenhang und eine Richtung geben?

    »
  • „Deutschland kann selbstbewusst auf eigene Erfolge verweisen“
    UN-Entwicklungsziele

    20.08.2018  Lenzen, Elmer „Deutschland kann selbstbewusst auf eigene Erfolge verweisen“

    Corporate Foresight, Innovation, Strategie – diese Schlagworte beschreiben große und wichtige Zukunftsthemen. Aber welche Weichen stellen wir ganz konkret für eine nachhaltigere Zukunft? Und wie machen wir das am besten? Wir sprachen darüber mit der Innovationsforscherin Marion Weissenberger-Eibl, die auch die Bundesregierung in SDG-Fragen berät. – Von Elmer Lenzen –

    »
  • Brot für die Welt legt Jahresbilanz vor
    UN-Entwicklungsziele

    17.08.2018  Brot für die Welt legt Jahresbilanz vor

    Fast 70 Millionen Menschen waren 2017 weltweit auf der Flucht vor Krieg und Konflikten. Im vergangenen Jahr hat sich die Zahl um drei Millionen erhöht, hauptsächlich durch die Zuspitzung der Lage im Südsudan, in Syrien und Myanmar. Mit der Zahl der Flüchtlinge stieg auch die Zahl der Hungernden weltweit um 38 Millionen auf nun 815 Millionen Menschen an.

    »
  • Wie können die SDGs finanziert werden?
    UN-Entwicklungsziele

    16.08.2018  Wie können die SDGs finanziert werden?

    Um alle sozialen und ökologischen Projekte weltweit zu finanzieren, brauchen wir enorme Kapitalmengen. Unser jetziges Währungssystem und die klassische Umverteilungsdebatte können das alleine nicht leisten. Wir brauchen daher eine parallele, optionale Währung für die SDGs.

    »
  • „Eine schlechte Governance führt zur Wasserknappheit“
    UN-Entwicklungsziele

    01.08.2018  Scheferling, Sonja „Eine schlechte Governance führt zur Wasserknappheit“

    Sauberes Wasser ist in vielen Ländern der Welt Mangelware. Was das mit unserem Konsumverhalten zu tun hat und wie man mit den vorhandenen Ressourcen verantwortungsvoll umgehen kann, hat uns Johannes Schmiester vom WWF erklärt. Die Umweltorganisation ist Mitglied in der Alliance for Water Stewardship (AWS), die die globalen Wasserrisiken bekämpfen will. – Von Sonja Scheferling –

    »
  •  Erdüberlastungstag: Das Leben auf Pump
    UN-Entwicklungsziele

    01.08.2018  Erdüberlastungstag: Das Leben auf Pump

    Der „Erdüberlastungstag“ (Earth Overshoot Day) fällt in diesem Jahr auf den 1. August. Dann wird die Menschheit nach Berechnungen des „Global Footprint Network“ die gesamten natürlichen Ressourcen, die unser Planet innerhalb eines Jahres erzeugen kann, bereits verbraucht haben. Um ihren Ressourcenbedarf nachhaltig zu decken, bräuchte die Weltbevölkerung aktuell 1,7 Erden, gemessen am deutschen Verbrauch sogar drei.

    »
  • SDG Forum: Der Staat als Vorbild
    UN-Entwicklungsziele

    19.07.2018  SDG Forum: Der Staat als Vorbild

    Beim Ministersegment des UN-Nachhaltigkeitsforums lenkt Deutschland in diesem Jahr den Fokus auf die nachhaltige öffentliche Beschaffung. Mit einer Veranstaltung am 18. Juli verdeutlichte die Bundesregierung, dass der Staat eine Vorbildrolle für nachhaltigen Konsum hat. Das Ministersegment überprüft jedes Jahr die Fortschritte bei der Umsetzung der 2030-Agenda für Nachhaltige Entwicklung der UN und ihrer 17 globalen Nachhaltigkeitsziele.

    »
  • G20-Staaten gefährden Umsetzung der UN-Entwicklungsziele
    UN-Entwicklungsziele

    10.07.2018  G20-Staaten gefährden Umsetzung der UN-Entwicklungsziele

    2015 hat sich die Staatengemeinschaft mit den "Sustainable Development Goals" (SDGs) verpflichtet, bis 2030 gemeinsam zu einer besseren ökonomischen, ökologischen und sozialen Entwicklung beizutragen. Drei Jahre später zeigt der aktuelle SDG-Index, dass dieser Weltzukunftsvertrag kaum in der Praxis wirkt. Insbesondere reiche G20-Staaten werden ihrer Vorbildrolle nicht gerecht.

    »

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
  Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche