22.07.2019
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz
Finanzen Alle Artikel >
 
  • Wie nachhaltig sind Banken?
    Finanzen

    22.03.2016  Wie nachhaltig sind Banken?

    Die ehrgeizigen Ziele der Pariser Klimakonferenz stellen Banken und Finanzinstitute vor eine große Aufgabe. Sie müssen die erforderlichen Innovationen für eine „grüne Transformation“ der Wirtschaft durch ihre Finanzierungen unterstützen.

    »
  • Wie fair ist meine Bank?
    Finanzen

    21.03.2016  Wie fair ist meine Bank?

    Anlässlich des Weltverbrauchertages Mitte März hat ein Bündnis aus Nichtregierungsorganisationen (NRO) das erste frei zugängliche Informationsportal zur Überprüfung der sozialen und ökologischen Richtlinien deutscher Banken vorgestellt: www.fairfinanceguide.de. Für Bankkunden in Deutschland war es bislang nicht möglich, sich einen unabhängigen Eindruck darüber zu verschaffen, wie bzw. ob deutsche Geldhäuser Menschenrechte und Umweltstandards beachten.

    »
  • Finanzvermögen privater Haushalte in Europa steigt
    Finanzen

    18.03.2016  Finanzvermögen privater Haushalte in Europa steigt

    Das Finanzvermögen der privaten Haushalte in der Eurozone hat die Finanz- und Eurokrise mittlerweile hinter sich gelassen und ist gut 3,5 Prozent höher als 2007. Das hat eine Studie der ING-DiBa gezeigt, die anlässlich der in Brüssel stattfindenden “Think Forward“ Konferenz erstellt wurde. Obwohl sich das Finanzvermögen der gesamten Eurozone verbessert hat, hat der Boom an den Aktienmärkten die Ungleichheiten zwischen den Ländern weiter vergrößert. Während das Finanzvermögen in den Kernländern der Eurozone mittlerweile mehr als 20 Prozent über dem Niveau von 2007 steht, befindet es sich in Spanien und Griechenland noch gute 30 Prozent darunter.

    »
  • Finanzen

    03.03.2016  Selbstkontrolle ist gut – Regulierung ist besser

    Anlässlich des „Welttages der Sozialen Gerechtigkeit“ hat die Berliner NGO Facing Finance e.V. ihren Bericht "Dirty Profits 4" vorgestellt. Dieser belegt: Selbstverpflichtungen von Unternehmen und Banken sind nicht geeignet, Konflikte mit sozialen und ökologischen Standards zu Lasten von Mensch und Umwelt angemessen zu verhindern.

    »
  • Geldvermehrung mit gutem Gewissen
    Finanzen

    16.02.2016  Geldvermehrung mit gutem Gewissen

    Die überwiegende Mehrheit der Verbraucher ist bereit, ihr Geld in nachhaltige Geldanlagen zu investieren. Das hat jüngst eine Umfrage im Auftrag der Verbraucherzentrale NRW gezeigt. Doch wie können Sparer sicherstellen, dass sie mit ihrem Kapital tatsächlich keine moralisch fragwürdigen Geschäfte unterstützen und zugleich Rendite erwirtschaften? Welche als nachhaltig beworbenen Produktarten empfehlenswert sind, erläutert der Ratgeber „Geldanlage ganz konkret“ der Verbraucherzentrale.

    »
  • Carbon Bubble und Divestment
    Finanzen

    28.01.2016  Häßler, Rolf D. Carbon Bubble und Divestment

    Der Divestment-Ansatz gewinnt derzeit bei privaten und institutionellen Investoren an Bedeutung. Immer mehr Stiftungen, Pensionsfonds und Städte verpflichten sich öffentlich dazu, Aktien und Anleihen von Unternehmen zu veräußern, die ihr Geld mit dem Abbau und der Nutzung von fossilen Energieträgern verdienen, und die frei werdenden Mittel zumindest teilweise in erneuerbare Energien zu investieren. Dabei vermischen sich ökonomische mit gesellschafts- und klimapolitischen Motiven. Ausgangspunkt, Stand und Grenzen der Divestment-Kampagne beleuchtet der folgende Artikel. – Von Rolf D. Häßler –

    »
  • Anleger entdecken ihr Gewissen
    Finanzen

    27.01.2016  Anleger entdecken ihr Gewissen

    Immer mehr Deutsche wollen Finanzprodukte, die neben einer Rendite auch eine gesellschaftliche, soziale oder ökologisch positive Wirkung versprechen. Zu diesem Schluss kommt eine neue Untersuchung der Bertelsmann Stiftung, die den noch jungen Markt des sogenannten wirkungsorientierten Investierens analysiert hat. Ergebnis: Die Anlagen in diesem Bereich haben sich seit 2012 verdreifacht.

    »
  • Drei Säulen für ökologische Nachhaltigkeit
    Finanzen

    18.01.2016  Scheferling, Sonja Drei Säulen für ökologische Nachhaltigkeit

    Die Münchener Hypothekenbank hat mit dem MünchenerHyp-Nachhaltigkeitsdarlehen ein neues Angebot entwickelt, das Kunden bundesweit eine nachhaltige Finanzierung ihres Eigenheims ermöglicht. Es richtet sich an alle, die eine nachhaltige Immobilie bauen, kaufen, modernisieren, sanieren oder anschlussfinanzieren wollen. Damit hat die Bank ihren Bereich der „Ökologischen Finanzierungen“ weiter ausgebaut. Zusammen mit den Punkten „Eigenes ökologisches Handeln“ und „Klimabotschafter“ bilden sie die Säulen der Klimastrategie des Unternehmens. – Von Sonja Scheferling –

    »
  • Das eigene Heim nachhaltig finanzieren
    Finanzen

    28.12.2015  Das eigene Heim nachhaltig finanzieren

    Die Münchener Hypothekenbank eG unterstützt mit dem MünchenerHyp Nachhaltigkeitsdarlehen umweltschonendes und energieeffizientes Bauen und Wohnen. Das neue Finanzierungsangebot zeichnet sich durch seine breiten Verwendungsmöglichkeiten aus. Es richtet sich an alle, die eine nachhaltige Immobilie bauen, kaufen, modernisieren, sanieren oder anschlussfinanzieren wollen. Hinzu kommt, dass sich anders als bei manchen Förderdarlehen das MünchenerHyp Nachhaltigkeitsdarlehen für die gesamte Finanzierung der Immobilie einsetzen lässt.

    »
  • Der Markt für Green Bonds wächst
    Finanzen

    15.12.2015  Der Markt für Green Bonds wächst

    In einem diversifizierten und nachhaltig orientierten Portfolio finden sie immer häufiger ihren Platz: Green Bonds - "grüne Anleihen". Nicht nur der Bedarf sondern auch die Nachfrage nach solchen Vehikeln ist stark gestiegen. Was verbirgt sich dahinter und welchen Mehrwert bieten sie?

    »
  • Ökotest nimmt nachhaltige Investmentfonds unter die Lupe
    Finanzen

    12.11.2015  Ökotest nimmt nachhaltige Investmentfonds unter die Lupe

    Das Thema Nachhaltigkeit trifft den Nerv der Zeit, das lässt sich nicht nur am Bio-Boom ablesen. Auch für ihre Geldanlage suchen immer mehr Menschen nach sauberen Alternativen und wollen es genauer wissen: Wie grün ist eigentlich ein vermeintlich grüner Fond und gibt es überhaupt so etwas wie eine grüne Rendite? Fragen, auf die Öko-Test in seiner jüngsten Ausgabe 10/2015 eine Antwort suchte – und fand. In jeder Hinsicht überzeugend: Die Fonds der Triodos Bank – alle vier Investmentfonds schnitten bei der Bewertung "Nachhaltigkeit insgesamt" mit Bestnote 1,0 ab und landeten schließlich im Gesamturteil auf Rang 1.

    »
  • HVB führender Finanzierer im Bereich erneuerbarer Energien
    Finanzen

    02.11.2015  HVB führender Finanzierer im Bereich erneuerbarer Energien

    Mit einem Portfolio von aktuell über vier Milliarden Euro gehört die HypoVereinsbank europaweit zu den bedeutendsten Finanzierern klimafreundlicher Energien. Durch Finanzierungslösungen für neue Technologien, Windparks und Kraftwerksbauvorhaben leistet die Bank seit Jahren einen Beitrag zur Energiewende.

    »
  • Deutschland auf Platz 5 im Nachhaltigkeitsrating von Staaten
    Finanzen

    13.08.2015  Deutschland auf Platz 5 im Nachhaltigkeitsrating von Staaten

    Im aktuellen „EIRIS Country Sustainability Rating“ wurden insgesamt 91 Staaten in Hinblick auf ihre Nachhaltigkeitsleistungen untersucht. Die am besten platzierten Staaten Schweden, Österreich und Finnland zeichnen sich durch überdurchschnittliche Leistungen in allen drei Untersuchungsbereichen Umwelt, Soziales und Governance aus. Deutschland belegt, unverändert gegenüber 2014, den fünften Platz.

    »
  • “Save our Soils” Fonds zur Rettung der Böden gegründet
    Finanzen

    24.07.2015  “Save our Soils” Fonds zur Rettung der Böden gegründet

    Die Vereinten Nationen haben 2015 zum Jahr des Bodens ernannt. Bis zu zehn Millionen Hektar jährlich sind weltweit von Erosion betroffen. Flächen, von denen wir bald neun Milliarden Menschen ernähren müssen. Es gibt weltweit viele Studien und landwirtschaftliches Wissen, wie gutes nachhaltiges Bodenmanagement geht. Jedoch sind die Dringlichkeit und die guten Beispiele längst nicht überall dort angelangt, wo sie gebraucht werden. Unterstützung von vielen Seiten wird benötigt, um das Bewusstsein für die Bedeutung von gesunden, lebendigen Böden überall zu fördern.

    »
  • Qualitätsstandard für Nachhaltige Geldanlagen
    Finanzen

    22.07.2015  Qualitätsstandard für Nachhaltige Geldanlagen

    Nach dreijähriger intensiver Entwicklungsarbeit gemeinsam mit Finanzfachleuten und Akteuren der Zivilgesellschaft geht das Forum Nachhaltige Geldanlagen (FNG) mit seinem Siegel für nachhaltige Publikumsfonds an den Start. Fondsanbieter können ab sofort beim FNG, dem Fachverband für Nachhaltige Geldanlagen in Deutschland, Österreich, Liechtenstein und der Schweiz, die Unterlagen für die Bewerbung um das FNG Siegel anfordern.

    »

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche