21.05.2019
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz
Finanzen Alle Artikel >
 
  • Oikocredit: Mit Geldanlagen für eine gerechtere Welt
    Finanzen

    15.06.2015  Oikocredit: Mit Geldanlagen für eine gerechtere Welt

    Biologischer Landbau, der die ägyptische Wüste urbar macht. Solarlampen, die preiswert Licht in entlegene indische Dörfer bringen. Eine Mikrofinanzinstitution, die Frauen in Bolivien neben Kleinkrediten auch Bildung und Beratung bietet. Das sind nur drei der 1.670 Organisationen, welche die internationale Entwicklungsgenossenschaft Oikocredit seit 1975 unterstützt hat. Oikocredit feierte jetzt ihr 40-jähriges Jubiläum in Berlin.

    »
  • Hackday von Burda und HVB widmet sich der Zukunft des Bankings
    Finanzen

    11.05.2015  Hackday von Burda und HVB widmet sich der Zukunft des Bankings

    Vom 12. bis 14. Juni 2015 veranstaltet Hubert Burda Media bereits zum dritten Mal seinen Burda Hackday in München – dieses Mal gemeinsam mit der HypoVereinsbank zum Thema „Future of Finance“. Welche mobilen Banking-Lösungen wollen Kunden in Zukunft nutzen? Welche innovativen digitalen Services erwarten Kunden künftig von ihrer Bank? Zu diesen und weiteren Fragen werden rund 80 Coder, Designer, Data Scientists, Journalisten und Finanzexperten über zwei Tage innovative Apps, Prototypen und Datenvisualisierungen entwickeln. Veranstaltungsort ist das Münchner HVB Forum.

    »
  • Kapital für nachhaltige Entwicklung – Möglichkeiten für Investoren
    Finanzen

    13.04.2015  Kapital für nachhaltige Entwicklung – Möglichkeiten für Investoren

    Im Jahr 2000 verkündeten die Vereinten Nationen (UN) auf ihrem Millenniumsgipfel die acht Millennium-Entwicklungsziele (Millennium Development Goals, kurz: MDG), die bis zum Jahr 2015 weltweit erreicht werden sollten. Diese Ziele setzten für die vergangenen 15 Jahre den Rahmen für alle Entwicklungsbemühungen. Sie gelten damit auch für alle Ansätze, privates Kapital entwicklungsfördernd einzusetzen. Angesichts knapper werdender öffentlicher Mittel gewinnen private Investoren zunehmend an Bedeutung in der Finanzierung nachhaltiger Entwicklung.

    »
  • Nachhaltige  Geldanlage aus  Sicht  von Anlegern
    Finanzen

    09.04.2015  Nachhaltige Geldanlage aus Sicht von Anlegern

    „Auch bei der Geldanlage ist ökosoziales Handeln möglich“, darüber sind sich der Präsident des Ökosozialen Forums Österreich Stephan Pernkopf und der Aufsichtsratspräsident der Raiffeisen Zentralbank Österreich Erwin Hameseder einig. Mit Unterstützung der Raiffeisen Klimaschutz-Initiative (RKI) hat das Ökosoziale Forum eine Studie initiiert, die zu dem Schluss kommt, dass nachhaltige Geldanlagen beim Gros der Privatanleger positiv ankommen. Für fast 90 Prozent der Befragten sind nachhaltige Investments eine sinnvolle Alternative zu konventionellen Geldanlagen. Die Motivation dabei ist nicht die Rendite, sondern das gute Gewissen.

    »
  • Finanzen

    09.04.2015  Bitcoin trotz Imageproblemen im Aufwärtstrend

    Die virtuelle Währung Bitcoin hat zwar weiterhin ein Imageproblem, wird sich aber im Laufe der kommenden Jahre positiv entwickeln. Wie aus einem Bericht von Juniper Research hervorgeht, soll die Zahl der aktiven Bitcoin-Nutzer bis Ende 2019 weltweit gerechnet auf bis zu 4,7 Millionen ansteigen. Zum Vergleich: Der entsprechende Wert lag 2014 noch bei 1,3 Millionen Usern. Die dominierenden Bereiche bleiben das Wechselkursgeschäft, denn im Einzelhandel ist die alternative Währung nur für Nischen-Zielgruppen interessant.

    »
  • Ein Pionier des ethischen Investments wird 40
    Finanzen

    31.03.2015  Ein Pionier des ethischen Investments wird 40

    Die internationale Entwicklungsgenossenschaft Oikocredit kann erneut auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurückblicken. 2014 konnte Oikocredit die Finanzierungen für Partnerorganisationen in Entwicklungsländern um 24 Prozent auf 735 Millionen Euro steigern.

    »
  • Anlegerschutz auch für nachhaltige Geldanlagen
    Finanzen

    17.03.2015  Anlegerschutz auch für nachhaltige Geldanlagen

    Das Verbraucherinteresse an ethischen und ökologischen Geldanlagen steigt. Das Angebot ist vielfältig und die Versprechungen der Anbieter verheißungsvoll. Doch wie können sich Verbraucher auf dem unübersichtlichen Markt orientieren? Welche Rahmenbedingungen sind notwendig? Die Ende Februar in Berlin stattgefundene Tagung "Geld rettet die Welt?" der Verbraucherzentrale Bremen und des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) gab Antworten und Anregungen.

    »
  • Reich werden durch Umweltpolitik?
    Finanzen

    11.03.2015  Reich werden durch Umweltpolitik?

    Umweltpolitische Entscheidungen nachhaltig und verbindlich umzusetzen ist eine wahre Herausforderung – eine neue ökonomische Theorie soll nun helfen, diese Herausforderung besser zu meistern. Die im Rahmen eines Projekts des Wissenschaftsfonds FWF zu entwickelnde Theorie zeichnet sich dabei durch eine innovative Berücksichtigung des Zusammenhanges von Umweltpolitik und der Schaffung von Vermögenswerten aus.

    »
  • Finanzwissensportal euro.de der HVB als barrierefrei zertifiziert
    Finanzen

    10.02.2015  Finanzwissensportal euro.de der HVB als barrierefrei zertifiziert

    Das Finanzwissensportal euro.de der HypoVereinsbank (HVB) wurde nach dem Kriterienkatalog der „Barrierefreien Informationstechnik-Verordnung“ (BITV) zertifiziert und als „sehr gut zugänglich“ ausgezeichnet. Begleitet wurde die Zertifizierung durch die IT-Experten der Münchner „Stiftung Pfennigparade“, einem sozialen Partner der HVB. Gemäß dem Motto „Partizipation leben“ ist das Finanzwissensportal der HVB auch für körperlich eingeschränkte Menschen, Gehörlose und Sehbehinderte nutz- und bedienbar.

    »
  • ING-DiBa startet Weiterbildungs-Programm mit Frankfurt School
    Finanzen

    19.01.2015  ING-DiBa startet Weiterbildungs-Programm mit Frankfurt School

    Die ING-DiBa bietet ihren Vertriebspartnern ab sofort ein mit der Frankfurt School of Finance & Management entwickeltes Weiterbildungsprogramm zur Baufinanzierungs-Beratung an. Schon mehr als ein Jahr vor Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie können sich ING-DiBa Baufinanzierungsberater mit "Qualifying" auf die neuen gesetzlichen Anforderungen vorbereiten. Spätestens zum 23. März 2016 soll ein Gesetz zur Umsetzung der EU-Wohnimmobilienkreditrichtlinie in Kraft treten, das Standards für die Beratung über Immobilienkreditverträge und Mindestqualifikationen für Immobilienkreditvermittler definiert.

    »
  • Kredite für Kleinbauern

    28.11.2014  Kredite für Kleinbauern

    Der Geschäftsbereich KfW Entwicklungsbank hat mit dem International Fund for Agricultural Development (IFAD) im Auftrag des Ministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) ein Rahmenabkommen in Höhe von 400 Millionen Euro abgeschlossen und daraus einen ersten Förderkredit über 100 Millionen Euro unterzeichnet. Als internationale Finanzierungsinstitution und spezialisierte UN-Organisation mit Sitz in Rom hat IFAD die Verbesserung der Ernährungssicherheit in Entwicklungsländern zum Ziel.

    »
  • Nachhaltige Investments - Bausteine für eine bessere Welt

    27.11.2014  Nachhaltige Investments - Bausteine für eine bessere Welt

    Jeder hat seine eigene Vorstellung über Nachhaltigkeit. Über alle definitorischen und interpretatorischen Ansätze und Unterschiede hinweg, es besteht Einigkeit in einem: Nachhaltigkeit ist die Grundlage für die Schaffung einer besseren Welt. Besteht ein weitgehend einheitliches Verständnis zu einer nachhaltig geprägten Gesellschaft mit freiheitlich demokratischen Strukturen und einer „gesunden“ Umwelt, die wir den kommenden Generationen hinterlassen sollten, so gehen die Vorstellungen bei der Ökonomie weit auseinander. Die genauere Betrachtung der sogenannten Nachhaltigen Investments (NI), mit denen jeder an der nachhaltigen Aus- und Umgestaltung der Wirtschaft teilhaben kann, zeige dies sehr deutlich, so Robert Emanuel Bopp, Financial Services bei EY Deutschland.

    »
  • Greift Banken-Stresstest zu kurz?

    31.10.2014  Greift Banken-Stresstest zu kurz?

    Die Antikorruptionsorganisation Transparency International Deutschland sieht in den Resultaten des Stresstests der Europäischen Zentralbank wenig Anlass zur Beruhigung. Der Stresstest gibt keine Auskünfte über das Risiko „Mangel an Führungskultur“ der jeweiligen Bank. Wie teuer dieses Risiko werden kann, haben die Verstöße gegen Gesetze und Aufsichtsregeln seit dem Jahr 2008 gezeigt.

    »
  • Tipps zum Weltspartag

    29.10.2014  Tipps zum Weltspartag

    Jetzt im Herbst werden die Nächte plötzlich frostig und es wird spürbar kälter. Dann stellt sich die Frage: Wann fange ich mit dem Heizen an? Wie hoch sollte ich die Heizung aufdrehen? Und wie spare ich Heizkosten? Denn: Rund 75 Prozent des Energieverbrauchs im Haus entsteht beim Heizen. Passend zum Weltspartag am 30. Oktober gibt E.ON Tipps, wie man schon mit kleinen Maßnahmen Energie sparen kann.

    »
  • Nachhaltigkeit besser für Rendite und Risiko

    22.10.2014  Nachhaltigkeit besser für Rendite und Risiko

    Unternehmensanleihen erfreuen sich bei Unternehmen und Anlegern wachsender Beliebtheit. Wer bei der Auswahl von Unternehmensanleihen auch berücksichtigt, wie das emittierende Unternehmen mit den branchenspezifischen Herausforderungen einer nachhaltigen Entwicklung umgeht, hat manifeste Vorteile im Hinblick auf die Ausfallwahrscheinlichkeit und die Verzinsung der Anleihen. Dies zeigt eine Studie der unabhängigen Nachhaltigkeits-Ratingagentur oekom research.

    »

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche