Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz
Personalmanagement Alle Artikel >
 
  • Dialog zur Förderung der dualen Berufsausbildung in Ungarn
    Personalmanagement

    30.11.2015  Scheferling, Sonja Dialog zur Förderung der dualen Berufsausbildung in Ungarn

    Welchen Mehrwert bietet das Konzept der dualen Berufsausbildung für das Land Ungarn? Welche Kooperationen sind für eine landesweite Umsetzung sinnvoll? Diese und weitere Fragen standen im Zentrum der ersten Berufsausbildungskonferenz, die kürzlich unter der Schirmherrschaft des ungarischen Wirtschaftsministers Mihály Varga im Audi Projekt- und Trainingscenter stattfand. Audi Hungaria hat den Stakeholder-Dialog zusammen mit der Deutsch-Ungarischen Industrie- und Handelskammer (DUIHK) am Unternehmensstandort in Györ organisiert. Rund 200 Teilnehmer aus Politik, Wirtschaft, Stiftungen und Berufsschulen konnten sich über die künftige Gestaltung der dortigen dualen Ausbildung austauschen. – Von Sonja Scheferling –

    »
  • Kaum Karrierechancen im eigenen Unternehmen?
    Personalmanagement

    26.11.2015  Kaum Karrierechancen im eigenen Unternehmen?

    Mehr als jeder zweite Arbeitnehmer fühlt sich im eigenen Unternehmen am Ende der Karriereleiter angekommen: 53 Prozent sagen, dass sie keine Aufstiegsmöglichkeiten sehen. Dabei würde sich die Hälfte von ihnen (49 Prozent) mehr Aufstiegsmöglichkeiten wünschen. Vor allem für Frauen ist der Weg nach oben häufig versperrt: Lediglich 41 Prozent sagen, dass sie Aufstiegsmöglichkeiten sehen, bei Männern liegt der Anteil bei 53 Prozent.

    »
  • Gleiche Chancen für alle – leistungsgerechte Arbeitsorganisation bei Audi
    Personalmanagement

    05.11.2015  Gleiche Chancen für alle – leistungsgerechte Arbeitsorganisation bei Audi

    Die AUDI AG beschäftigt mehr als 83.000 Mitarbeiter weltweit, 59.000 davon allein in Deutschland. Damit verbunden ist eine große Verantwortung für diese Menschen und deren Gesundheit. Ganz gezielt arbeitet das Unternehmen deshalb an neuen Technologien, die seine Mitarbeiter bei ihrer Tätigkeit unterstützen und in ihrer körperlichen Arbeit entlasten. Mithilfe präventiver und ergonomischer Maßnahmen wirkt Audi schon frühzeitig der Entstehung von möglichen Beschwerden entgegen.

    »
  • Miele: Schüler konnten Berufe ausprobieren
    Personalmanagement

    17.06.2015  Miele: Schüler konnten Berufe ausprobieren

    Mitte Juni hat Miele Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern zum „Tag der offenen Ausbildung“ im Werk Gütersloh eingeladen. Die Besucher erhielten dabei einen Einblick in die Berufswelt und konnten verschiedene Tätigkeiten selbst ausprobieren. Außerdem hatten sie Gelegenheit, sich ausführlich über ihren Wunschberuf zu informieren. Informationen aus erster Hand gab es von den Auszubildenden des Unternehmens.

    »
  • Arbeitsplätze für Jugendliche dank Initiative
    Personalmanagement

    16.06.2015  Arbeitsplätze für Jugendliche dank Initiative

    „Alliance for YOUth“-Unternehmen haben innerhalb eines Jahres für die Ausbildung von 50.000 jungen Europäern gesorgt. Damit ist bereits die Hälfte des gesteckten Ziels, nämlich der Schaffung von 100.000 Arbeitsplätzen in drei Jahren, erreicht. Bei der „Alliance for YOUth“ handelt es sich um eine Initiative von Wirtschaftsunternehmen zur Förderung der Beschäftigung von Jugendlichen in Europa. Das 2014 von Nestlé ins Leben gerufene Programm umfasst heute nahezu 200 Unternehmen.

    »
  • Wunschadresse Audi: Spitzenplätze in deutschen Arbeitgeber-Rankings
    Personalmanagement

    13.05.2015  Wunschadresse Audi: Spitzenplätze in deutschen Arbeitgeber-Rankings

    „Vorsprung durch Technik“ zieht die Experten von morgen an: Das belegen die aktuellen Studien der Beratungsinstitute trendence und Universum. In beiden Rankings ist Audi erneut erste Adresse für Nachwuchs-Ingenieure in Deutschland. Auch bei den angehenden IT-Fachkräften nimmt die Beliebtheit des Unternehmens weiter zu. Für Studierende gibt es bei Audi gute Jobchancen: In diesem Jahr will sich das Unternehmen weltweit mit mehr als 6.000 neuen Mitarbeitern verstärken.

    »
  • Evonik: Talententwicklung als Schlüssel für den unternehmerischen Erfolg
    Personalmanagement

    08.05.2015  Knoop, Milena Evonik: Talententwicklung als Schlüssel für den unternehmerischen Erfolg

    Um sich im Wettbewerb um die besten Köpfe einen Vorsprung zu verschaffen, setzt Evonik Industries auf vielfältige Karriere- und Entwicklungsmöglichkeiten – weltweit. Neue Wege und Ideen eröffnen Mitarbeitern hier bislang ungekannte Möglichkeiten, sich zu entwickeln. Ein Beispiel hierfür sind die TalentDays in Vietnam, bei denen die Verbindung von gemeinnütziger Arbeit und Talententwicklung neue Perspektiven schafft und gleichzeitig die Identifikation mit dem Job und dem Arbeitgeber stärkt. – Von Milena Knoop –

    »
  • Deutschlands beste Arbeitgeber 2015: ING-DiBa ganz vorn dabei
    Personalmanagement

    31.03.2015  Deutschlands beste Arbeitgeber 2015: ING-DiBa ganz vorn dabei

    Mit dem Gewinn des 3. Platzes beim Wettbewerb „Great Place to Work“ für Unternehmen mit 2.001 bis 5.000 Mitarbeitern zählt die ING-DiBa seit nunmehr neun Jahren zu den 100 besten Arbeitgebern Deutschlands. Die Gewinner des Wettbewerbs "Deutschlands Beste Arbeitgeber 2015" wurden Anfang März in Berlin vom Great Place to Work Institut Deutschland gemeinsam mit dem Handelsblatt, dem personalmagazin und dem Demographienetzwerk ddn verliehen.

    »
  • Fachkräftemangel größte Bedrohung für deutsche Unternehmen
    Personalmanagement

    12.03.2015  Fachkräftemangel größte Bedrohung für deutsche Unternehmen

    Der Mangel an geeigneten Fachkräften ist für den deutschen Mittelstand Risiko Nummer eins. Mehr als die Hälfte der Unternehmen sieht die Entwicklung des eigenen Betriebs bedroht, weil zu wenige qualifizierte Arbeitskräfte zur Verfügung stehen. Damit rangiert der Fachkräftemangel weit vor anderen Risiken wie dem volatilen Ölpreis oder der Ukrainekrise. Die vergebliche Suche nach Mitarbeitern hat enorme finanzielle Auswirkungen auf das Geschäft: Jeder zweite Mittelständler hat deswegen nach eigenen Angaben Umsatzeinbußen zu verzeichnen. Für 14 Prozent ergeben sich sogar erhebliche Einbußen. Insgesamt summieren sich die Umsatzeinbußen aufgrund des Fachkräftemangels somit auf 36,5 Milliarden Euro jährlich.

    »
  • BSH beliebt bei Mitarbeitern
    Personalmanagement

    04.03.2015  BSH beliebt bei Mitarbeitern

    Die BSH Hausgeräte GmbH gehört zum neunten Mal in Folge zu den Top Arbeitgebern Deutschlands. Gestern überreichte das unabhängige Top Employers Institute die Auszeichnung an das Unternehmen. Besonders punkten konnte die BSH in den Kategorien Talentstrategie, Training und Entwicklung sowie Karriere- und Nachfolgeplanung. Zusätzlich wurde die BSH erneut als Top Arbeitgeber für Ingenieure ausgezeichnet.

    »
  • Nahles informiert sich über Inklusion bei VW
    Personalmanagement

    29.01.2015  Nahles informiert sich über Inklusion bei VW

    Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles hat das Logistikzentrum von Volkswagen in Wolfsburg an der Westrampe besucht. Dr. Horst Neumann, Personalvorstand der Volkswagen Aktiengesellschaft, Bernd Osterloh, Vorsitzender des Volkswagen Konzernbetriebsrats, Thomas Ulbrich, Mitglied des Markenvorstands Volkswagen für den Bereich Produktion und Logistik, und Thomas Zernechel, Leiter Volkswagen Konzernlogistik, informierten die Ministerin und Wolfsburgs Oberbürgermeister Klaus Mohrs über die Einbindung leistungsgewandelter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Arbeitsalltag sowie über effiziente Logistik.

    »
  • Volkswagen Südafrika: Investition in Menschen zahlt sich aus
    Personalmanagement

    27.01.2015  Lenzen, Elmer Volkswagen Südafrika: Investition in Menschen zahlt sich aus

    30 Jahre nach dem Ende der Apartheid sucht Südafrika im Alltag immer noch nach Chancengleichheit. Der Wirtschaft kommt bei der ökonomischen Teilhabe der schwarzen Bevölkerung eine besondere Verantwortung zu. Dabei setzt der Staat nicht auf Freiwilligkeit, sondern regelt dies per Gesetz. Das Beispiel Volkswagen Südafrika zeigt, wie man aus der Pflicht eine Stärke für Marke und Mitarbeiter machen kann. – Von Elmer Lenzen –

    »
  •  Generation Y fragt nach CSR
    Personalmanagement

    09.12.2014  Hildebrandt, Alexandra Generation Y fragt nach CSR

    Immer mehr junge Menschen fragen im Bewerbungsgespräch, wie es um die Nachhaltigkeit im Unternehmen bestellt ist. Doch genau hier zeigt sich das Dilemma, denn die Nachfrage im Bereich Nachhaltigkeit und CSR ist höher als das Angebot. – Von Alexandra Hildebrandt –

    »
  • Volkswagen: Besuch aus den USA
    Personalmanagement

    31.10.2014  Volkswagen: Besuch aus den USA

    Der Arbeitsminister der Vereinigten Staaten von Amerika, Thomas Perez, hat das Volkswagen Werk in Wolfsburg besucht und sich über die duale Berufsausbildung und Mitbestimmung im Volkswagen Konzern informiert. Der Minister wurde vom Personalvorstand der Volkswagen Aktiengesellschaft, Dr. Horst Neumann, begrüßt. Auf dem Programm standen Gespräche mit weiteren Vertretern des Managements, eine Unterredung mit Betriebsrat Gerardo Scarpino zur Ausbildung, der Besuch eines Trainingszentrums der Berufsausbildung, ein Treffen mit Auszubildenden und Ausbildern sowie eine Werktour.

    »
  • Das Gründergeschehen wird weiblicher
    Personalmanagement

    26.09.2014  Das Gründergeschehen wird weiblicher

    Noch nie war der Anteil von Frauen am Gründergeschehen in Deutschland höher als im Jahr 2013: 43 Prozent aller Gründungen (also rund 376.000 von rund 868.000 Gründungen) wurden durch Frauenhand vollzogen. Bei den Vollerwerbsgründungen lag der Anteil dabei mit 33 Prozent niedriger als bei den Nebenerwerbsgründungen, wo er bei knapp 50 Prozent lag.

    »

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
  Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche