Knoop, Milena

Knoop, Milena


Milena Knoop studierte Nordische und Deutsche Philologie sowie Soziologie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und an der Universität in Umeå (Schweden). Seit September 2014 verstärkt sie das Team der macondo publishing GmbH. Dort wurde sie als Trainee im Bereich Corporate Social Responsibility fachjournalistisch ausgebildet. Zuvor arbeitete sie als freie Journalistin für verschiedene Printmedien.

Autorenbeiträge

  • EU-Lieferkettengesetz verfehlt Mehrheit

    EU-Lieferkettengesetz verfehlt Mehrheit

    Es wurde begrüßt und bemängelt: das EU-Lieferkettengesetz. Jetzt wurde die Abstimmung erneut verschoben. UmweltDialog hat Stimmen dazu gesammelt.

  • Risikomanagement in Krisenzeiten

    Risikomanagement in Krisenzeiten

    Die Krisen nehmen kein Ende, die Geschäfte vieler deutscher Unternehmen laufen schlecht, die Aussichten sind trüb. Was hilft der Wirtschaft jetzt? EY rät zu einem modernen Risikomanagement und unterstützt auch dabei.

  • Ulmer Jugendpreis – aktiv für eine nachhaltigere Zukunft

    Ulmer Jugendpreis – aktiv für eine nachhaltigere Zukunft

    In welcher Welt wollen wir künftig leben? Wie erreichen wir mehr Gerechtigkeit? Wie können wir unsere Umwelt schützen? Mit dem Ulmer Jugendpreis ermutigt Bantleon junge Menschen dazu, sich mit solchen sozialethischen Fragen auseinanderzusetzen. Die ersten drei Gewinner erwartet ein Preisgeld zur Verwirklichung ihrer Projekte. Bewerbungsschluss ist der 31. März 2024.

  • SCHOTT treibt Klimaschutz mit neuen Technologien voran

    SCHOTT treibt Klimaschutz mit neuen Technologien voran

    Der internationale Technologiekonzern SCHOTT will bis 2030 klimaneutral in der Produktion werden. Ein wichtiger Hebel ist dabei der Technologiewandel. So plant der Spezialglashersteller, zunehmend auf fossile Brennstoffe zu verzichten und unter anderem durch grünen Strom und „grünen“ Wasserstoff zu ersetzen. Wie kommt SCHOTT bei der nachhaltigen Transformation voran? Eine Zwischenbilanz.

  • DNV: Partner für eine nachhaltige Lebensmittelindustrie

    DNV: Partner für eine nachhaltige Lebensmittelindustrie

    Angesichts einer wachsenden Weltbevölkerung und knapper werdender Ressourcen ist ein verantwortungsvoller Umgang mit Lebensmitteln notwendig. Das hat auch Auswirkungen auf die Industrie, die zugleich steigenden Anforderungen an die Nachhaltigkeit, Sicherheit und Qualität ihrer Produkte gerecht werden muss. Die Zertifizierungsgesellschaft DNV unterstützt hierbei die Lebensmittelindustrie, den Handel und den Verpackungssektor in den Bereichen Lebensmittelsicherheit und -qualität, Umweltmanagement, Lieferkettenmanagement und Nachhaltigkeit.

  • Nachhaltige Wassernutzung bei Evonik

    Nachhaltige Wassernutzung bei Evonik

    Weil der Wasserstress weltweit zunimmt, wird nachhaltiges Wassermanagement immer wichtiger. Dazu gehört auch, Wasser effizienter zu nutzen und weniger zu verschmutzen. Die Industrie insgesamt und speziell die chemische Industrie macht hierbei gute Fortschritte. Evonik zum Beispiel entwickelt nicht nur Lösungen zum Wassersparen, sondern auch zur Verbesserung der Wasserqualität.

  • Menschenrechte: Deutsche Telekom veröffentlicht aktualisierten Kodex

    Menschenrechte: Deutsche Telekom veröffentlicht aktualisierten Kodex

    Die Verabschiedung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte jährt sich 2023 zum 75. Mal. Pünktlich zum Jahrestag hat die Deutsche Telekom jetzt ihren Menschenrechtskodex überarbeitet und veröffentlicht. Damit bekräftigt sie ihr Bekenntnis zur Achtung und Förderung der Menschenrechte. Der Kodex beinhaltet sowohl die internen Grundsätze als auch die Erwartungen an externe Stakeholder sowie Prozesse und Maßnahmen zu deren Umsetzung.

  • 50 Jahre Interface: Das ist erst der Anfang

    50 Jahre Interface: Das ist erst der Anfang

    Interface ist Hersteller textiler modularer und elastischer Bodenbeläge für den Objektbereich – und das seit 50 Jahren. Statt zu diesem Anlass nur vergangene Erfolge zu feiern, fragt sich das Unternehmen: Was kann es in den nächsten 50 Jahren noch besser machen?

  • McDonald’s setzt auf mehr Nachhaltigkeit bei gleichem Service

    McDonald’s setzt auf mehr Nachhaltigkeit bei gleichem Service

    Immer mehr Menschen essen außer Haus. Das freut Restaurantketten wie McDonald’s. Aber die Branche muss sich auch an strengere Vorgaben für weniger Verpackungsmüll und Essensabfälle anpassen. Wie geht McDonald’s damit um? Das Nachhaltigkeitsupdate 2022 gibt einen groben Überblick. UmweltDialog hat es sich angeschaut.

  • Aus alt mach neu: Audi setzt Autoscheiben aus recyceltem Autoglas ein

    Aus alt mach neu: Audi setzt Autoscheiben aus recyceltem Autoglas ein

    Rohstoffe werden knapper, Energie teurer und die Regularien strenger. Audis Antwort auf diese Herausforderungen ist seine Kreislaufwirtschaftsstrategie. Jetzt hat die Marke einen neuen Meilenstein bei der Umsetzung erreicht: Seit September kommen im Audi Q4 e-tron serienmäßig Windschutzscheiben zum Einsatz, die anteilig aus recyceltem Autoglas bestehen.

 

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
  Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche