Knoop, Milena

Knoop, Milena


Milena Knoop studierte Nordische und Deutsche Philologie sowie Soziologie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und an der Universität in Umeå (Schweden). Seit September 2014 verstärkt sie das Team der macondo publishing GmbH. Dort wurde sie als Trainee im Bereich Corporate Social Responsibility fachjournalistisch ausgebildet. Zuvor arbeitete sie als freie Journalistin für verschiedene Printmedien.

Autorenbeiträge

  • Deutsche Telekom baut Service für E-Ladelösungen aus

    Deutsche Telekom baut Service für E-Ladelösungen aus

    Die Deutsche Telekom weitet ihr Leistungsspektrum um den Service rund um die Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge aus. 300 Außendienst-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter sollen bis Jahresende dafür ausgebildet werden. Auch der eigene Fuhrpark wird zunehmend elektrifiziert.

  • ista unterstützt Mitarbeitende bei ihren Herzensprojekten

    ista unterstützt Mitarbeitende bei ihren Herzensprojekten

    Sei es durch Spendensammeln, Nachbarschaftshilfe oder im Tierschutzverein: Viele Berufstätige engagieren sich ehrenamtlich. Im Rahmen der Aktion „Wofür schlägt dein Herz?“ hat der Energie- und Immobiliendienstleister ista das Engagement seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vorgestellt und einzelne Projekte mit Geldspenden im Gesamtwert von 9000 Euro gewürdigt.

  • New Work: ein nachhaltiger Trend?

    New Work: ein nachhaltiger Trend?

    Die Arbeitswelt und vor allem das Büro verändern sich durch die Digitalisierung enorm. Die Corona-Pandemie beschleunigt diesen Prozess zusätzlich. Neue Arbeitsformen wie Homeoffice setzen sich unter dem Schlagwort „New Work“ immer mehr durch. Welches Nachhaltigkeitspotenzial haben sie?

  • EY-Studie: Starkes Auftreten gegen Rassismus wird belohnt

    EY-Studie: Starkes Auftreten gegen Rassismus wird belohnt

    Rassistische Vorfälle in Deutschland nehmen zu – auch am Arbeitsplatz. Von Unternehmen wird erwartet, etwas dagegen zu tun. Wie das konkret aussehen kann, hat eine im Sommer 2020 durchgeführte gemeinsame Studie von EY, Gesicht Zeigen! und Civey untersucht. UmweltDialog stellt die wichtigsten Ergebnisse vor.

  • Smarte Verpackungen: Lösen sie unser Plastikproblem?

    Smarte Verpackungen: Lösen sie unser Plastikproblem?

    Ob Shampooflasche oder Zahnpastatube: Wir verbrauchen immer mehr Plastikverpackungen. Gleichzeitig wird weniger recycelt. Im Projekt „Holy Grail 2.0“ arbeitet das Konsumgüterunternehmen Procter & Gamble an einer technologischen Lösung dafür: smarte Verpackungen. Bereits Ende nächsten Jahres könnten sie in europäischen Haushalten zu finden sein.

  • Tchibo verbannt Plastikverpackungen aus den Shops

    Tchibo verbannt Plastikverpackungen aus den Shops

    Ob Biokaffee oder Mode aus Biobaumwolle: Tchibo baut sein nachhaltiges Sortiment immer weiter aus. Auch bei ihren Verpackungen haben die Hamburger auf „grün“ umgeschaltet: Ab sofort bietet Tchibo seinen Kunden neue Textilien nahezu plastikfrei verpackt an.

  • E.ON Nachhaltigkeitsbericht: Kunden und Klima im Fokus

    E.ON Nachhaltigkeitsbericht: Kunden und Klima im Fokus

    34 Millionen Gas- und Stromkunden und ein Netz mit einer Länge von 1,28 Million Kilometern: Mit der Integration von innogy hat sich E.ON nicht nur vergrößert, sondern auch strategisch neu aufgestellt. Smarte Energienetze und Kundenlösungen sind die zwei tragenden Säulen, auf denen die neue E.ON fußt. Weshalb auch das Klima davon profitiert, erklärt der jetzt erschienene Nachhaltigkeitsbericht. UmweltDialog gibt einen Einblick.

  • Reporting: Evonik setzt Nachhaltigkeitsstrategie konsequent um

    Reporting: Evonik setzt Nachhaltigkeitsstrategie konsequent um

    Anfang März hat Evonik seinen zwölften Nachhaltigkeitsbericht mit dem Titel „Leading Beyond Chemistry“ veröffentlicht. Dieser fasst zusammen, wie das Spezialchemieunternehmen mit der Umsetzung seiner Nachhaltigkeitsstrategie vorangekommen ist. Drei Themen standen dabei im Mittelpunkt: der Klimawandel, nachhaltige Produkte und Lösungen sowie Circular Economy. UmweltDialog stellt den Bericht näher vor.

  • Tipps gegen Lebensmittel-Verschwendung

    Tipps gegen Lebensmittel-Verschwendung

    Die Corona-Pandemie hat viele Menschen dazu veranlasst, Lebensmittel zu horten. Die Folge: leere Supermarktregale, und die Hersteller kommen trotz des großen Einsatzes der Mitarbeiter kaum mit der Produktion hinterher. Damit mehr Vorräte nicht zu mehr Verschwendung führen, hat Nestlé Deutschland für seine Kunden Tipps und Informationen zur Resteverwertung zusammengestellt.

  • Klimaschutzwochen bei ista – jeder Beitrag zählt

    Klimaschutzwochen bei ista – jeder Beitrag zählt

    Ob Papier sparen, weniger heizen oder Abfall vermeiden – mit den Klimaschutzwochen hat ista seine Mitarbeiter weltweit dazu aufgerufen, sich im Unternehmen an Klimaschutzmaßnahmen zu beteiligen und als ista #climatecrew einzubringen. Der Immobiliendienstleister hat Klimaschutz und Nachhaltigkeit fest in seiner Unternehmensstrategie verankert und teilt sein Wissen wo immer möglich mit Kunden, Partnern, Mitarbeitern und der Gesellschaft.

 

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
  Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche