12.12.2018

Knoop, Milena

Knoop, Milena


Milena Knoop studierte Nordische und Deutsche Philologie sowie Soziologie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und an der Universität in Umeå (Schweden). Seit September 2014 verstärkt sie das Team der macondo publishing GmbH. Dort wurde sie als Trainee im Bereich Corporate Social Responsibility fachjournalistisch ausgebildet. Zuvor arbeitete sie als freie Journalistin für verschiedene Printmedien.

Autorenbeiträge

  • Umweltfreundlich Hände trocknen – eine Frage der Methode

    Umweltfreundlich Hände trocknen – eine Frage der Methode

    Ob im Büro oder im Waschraum: In kaum einem anderen Land wird so viel Papier verbraucht wie in Deutschland. Der Rohstoff dafür stammt immer öfter von ökologisch umstrittenen Plantagen in Entwicklungs- und Schwellenländern. Zu vielen Produkten gibt es heute Alternativen aus Altpapier. Dass es noch umweltfreundlicher geht, zeigt das Beispiel Händetrocknung.

  • Kyocera Natour-Guide öffnet Wanderern die Augen

    Kyocera Natour-Guide öffnet Wanderern die Augen

    Kyocera hat gemeinsam mit der Deutschen Umwelthilfe und dem Journalisten Manuel Andrack einen Flusswanderführer der besonderen Art aufgelegt: Die darin vorgestellten Flusswanderstrecken vermitteln neben der Freude am Wandern auch den großen ökologischen Nutzen von Flusslandschaften für den Arten- und Hochwasserschutz. Davon hat sich UmweltDialog bei einer Wanderung durch die Urdenbacher Kämpe selbst überzeugen können.

  • Audi schafft Denkräume für Integrität

    Audi schafft Denkräume für Integrität

    Der Dieselskandal hat Audi immer noch fest im Griff. Seit mehr als zwei Jahren ist das Unternehmen damit beschäftigt, das Geschehene aufzuarbeiten. Nachhaltigkeit kommt dabei eine zentrale Rolle zu, gilt es doch, endlich abgasarme und vorzugsweise elektrische Autos zu produzieren. Dass die Ingolstädter es damit ernst meinen, zeigt der aktuelle Nachhaltigkeitsbericht. UmweltDialog hat ihn sich angeschaut.

  • memo denkt Plastik neu

    memo denkt Plastik neu

    Plastik verschmutzt zunehmend unsere Umwelt. Mittlerweile findet es seinen Weg sogar bis in die Arktis. Was tun? Die Firma memo will ihren Teil zur Lösung beitragen. Das nachhaltige Versandhaus hat eine neue, umweltfreundlichere Verpackung für sein Vollwaschmittel entwickelt. Eine Idee mit Vorbildcharakter.

  • Ein zweites Leben für Nespresso Kapseln

    Ein zweites Leben für Nespresso Kapseln

    Deutschland ist europäischer Spitzenreiter beim Verpackungsmüll. Trotz einer sehr guten Sammelinfrastruktur besteht bei der Recyclingquote noch Optimierungsbedarf. Das neue Verpackungsgesetz ab 2019 will genau das angehen. Was aber können Hersteller tun?

  • KYOCERA: Klimaschutz ist eine Aufgabe für die gesamte Gesellschaft

    KYOCERA: Klimaschutz ist eine Aufgabe für die gesamte Gesellschaft

    KYOCERA gleicht die unvermeidbaren Treibhausgasemissionen seiner Geräte und Toner zugunsten eines Klimaschutzprojekts von myclimate in Kenia aus. Was es mit der Kooperation auf sich hat, erläuterten Daniela Matysiak, CSR-Beauftragte bei KYOCERA Document Solutions Deutschland, und Dr. Anna Rheinlaender, Projektleiterin von myclimate Deutschland, bereits in einem ersten Gespräch mit UmweltDialog. Weitere Einblicke in das Projekt und das Klimaschutzengagement von KYOCERA liefert nun der zweite Teil des Interviews.

  • Wie das Engagement von KYOCERA das Leben von Tausenden in Kenia verbessert

    Wie das Engagement von KYOCERA das Leben von Tausenden in Kenia verbessert

    Ganz ohne Papier kommt auch das modernste Büro nicht aus. Drucken und Kopieren benötigt Strom. Aber auch zum Beispiel bei der Produktion oder dem Transport der Systeme und Toner wird CO2 verursacht. KYOCERA hat deshalb gemeinsam mit der gemeinnützigen Klimaschutzorganisation myclimate das Klimaschutzprogramm PRINT GREEN ins Leben gerufen. Was es damit auf sich hat, erläutern Daniela Matysiak, CSR-Beauftragte bei KYOCERA Document Solutions Deutschland, und Dr. Anna Rheinlaender, Projektleiterin von myclimate Deutschland, im Gespräch mit UmweltDialog.

  • MünchenerHyp Familiendarlehen: "Eine Investition in die Zukunft unserer Gesellschaft"

    MünchenerHyp Familiendarlehen: "Eine Investition in die Zukunft unserer Gesellschaft"

    Viele Familien träumen vom Eigenheim. Das Immobilienangebot ist jedoch vielerorts knapp. Die Folge sind immer weiter steigende Kaufpreise. Das macht es gerade für Familien mit Kind und mittlerem Einkommen schwer, sich ihren Traum zu verwirklichen. Hier setzt das MünchenerHyp Familiendarlehen an: Anders als andere Immobilienfinanzierungen ist es speziell auf die Bedürfnisse von Familien zugeschnitten.

  • CO2-Kompensation bei KYOCERA – gut fürs Klima und eine nachhaltige Entwicklung

    CO2-Kompensation bei KYOCERA – gut fürs Klima und eine nachhaltige Entwicklung

    Nicht alle Treibhausgasemissionen lassen sich vermeiden. Sie lassen sich aber zumindest kompensieren. Der Drucker- und Kopiererhersteller KYOCERA beispielsweise gleicht die unvermeidbaren CO2e-Emissionen seiner Geräte und Toner zugunsten eines Klimaschutzprojekts in Kenia aus. Dieses fördert die Verbreitung von effizienten Kochern. Dadurch werden jährlich rund 45.000 Tonnen CO2e eingespart. Gleichzeitig trägt das Projekt zu einer nachhaltigen Entwicklung in der Region bei.

  • memo AG: Nachhaltige Ideen fürs Fest

    memo AG: Nachhaltige Ideen fürs Fest

    In den Wochen vor Weihnachten sind die Menschen in Deutschland in Kauflaune. Rund 465 Euro gibt jeder einzelne laut ifes-Institut für Geschenke aus. Immerhin jeder Zweite gibt an, dabei auf Umweltschutzaspekte zu achten. Aber was hat der Handel hier zu bieten? Auf memolife.de zum Beispiel – dem Privatkunden-Shop der memo AG – finden Verbraucher ein großes Angebot an nachhaltigen Alternativen – nicht nur zum Weihnachtsfest.

 

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche