Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz
Circular Economy Alle Artikel >
 
  • Remanufacturing: 30.000 € pro Jahr durch umweltfreundliche Tonermodule gespart
    Circular Economy

    29.06.2017  Remanufacturing: 30.000 € pro Jahr durch umweltfreundliche Tonermodule gespart

    Tonermodule und -Kartuschen für Bürodrucker sind in aller Regel Einwegprodukte und damit ganz und gar nicht umweltfreundlich. Ressourcenschonung und Klimaschutz? Fehlanzeige! Aber es geht auch anders wie die Firma TBS Printware mit ihren wiederaufbereiteten Produkten beweist. Die WBS TRAINING AG verwendet schon seit Jahren aus Überzeugung diese umweltfreundlichen Alternativen und spart damit auch noch 30.000 € jährlich ein.

    »
  • Ein zweites Leben für die Kaffeekapsel: Nespresso startet Designwettbewerb
    Circular Economy

    29.06.2017  Ein zweites Leben für die Kaffeekapsel: Nespresso startet Designwettbewerb

    80.000 Kreative im Wettbewerb um das beste Design: Nespresso ruft in Zusammenarbeit mit der Kreativ-Plattform Jovoto zu einem so genannten Crowdstorm auf. Gesucht werden Designideen fuür smarte, clevere und funktionale Gegenstände aus Sekundäraluminium. Der Hintergrund: Aluminium ist ein hochwertiges Material, das sich durch Recycling unendlich oft wiederverwenden lässt und immer neue Formen annehmen kann. Einzigartiges Design und alltagstaugliche Funktionalität können also auch Aluminium-Leichtverpackungen wie Kaffeekapseln ein zweites Leben verleihen.

    »
  • Handyrecylingprogramm fördert Umweltbewusstsein
    Circular Economy

    15.06.2017  Handyrecylingprogramm fördert Umweltbewusstsein

    Das in Partnerschaft mit dem NABU (Naturschutzbund Deutschland e.V.) und der AfB durchgeführte Programm sorgt dafür, dass funktionsfähige Geräte zertifiziert gelöscht, wiederaufbereitet und weiter genutzt werden können. Nicht mehr funktionsfähige Handys werden sicher entsorgt. Für ein Teil der eingegangenen Handys erhält der NABU pro Gerät einen Geldbetrag zur Renaturierung der Unteren Havel.

    »
  • iPoint veröffentlicht Circular Economy E-Book
    Circular Economy

    12.06.2017  iPoint veröffentlicht Circular Economy E-Book

    Gesetzliche Regelungen und Initiativen in den Bereichen Circular Economy (Kreislaufwirtschaft), Corporate Social Responsibility (CSR), REACH sowie weitere Anforderungen an die Nachhaltigkeit von Produkten und Lieferketten stellen Unternehmen vor herausfordernde Aufgaben und Pflichten. iPoint schafft mit seinem neuen E-Book Abhilfe und klärt auf.

    »
  • Neues zur Rücknahmepflicht von Elektroaltgeräten im Handel

    08.06.2017  Neues zur Rücknahmepflicht von Elektroaltgeräten im Handel

    Die Deutsche Umwelthilfe begrüßt neue Sanktionsmöglichkeiten gegen Verstöße der Rücknahmepflicht von Alektroaltgeräten. Seit dem 1. Juni 2017 sind diese bußgeldbewehrt und können mit bis zu 100.000 Euro Ordnungsgeld geahndet werden. Die Deutsche Umwelthilfe fordert Bundesländer zu Kontrollen auf und kündigt eigene Tests zur Rücknahmepraxis von Elektroaltgeräten in Geschäften und bei Online-Händlern an.

    »
  • Spannende Studie zur Recyclingfähigkeit von Kaffeekapseln
    Circular Economy

    28.04.2017  Spannende Studie zur Recyclingfähigkeit von Kaffeekapseln

    Das Institut cyclos-HTP hat die Recyclingfähigkeit von neun Kaffeekapseln unterschiedlicher Hersteller anhand eines anerkannten Standards geprüft. Der Standard orientiert sich an den realen Begebenheiten und Anforderungen eines hochwertigen Recyclings. Das Ergebnis: ob sich die Kapseln recyceln lassen, hängt primär von der Erkennung in der Sortierung ab.

    »
  • LEDs und Energiesparlampen richtig entsorgen

    27.04.2017  LEDs und Energiesparlampen richtig entsorgen

    Früher waren die Dinge ein wenig einfacher: Hatte die alte Glühbirne ausgedient, durfte sie mit dem Hausmüll entsorgt werden. Glühbirnen enthielten keine Inhaltsstoffe, die eine Umweltbelastung darstellen - sie bestanden ausschließlich aus Glas und Metall. Anders sieht es bei Leuchtmitteln wie LEDs oder Energiesparlampen aus: Obwohl diese Leuchtmittel im Betrieb umweltschonend sind, stellen Sie speziell bei der Entsorgung doch ein Problem dar. Was müssen Verbraucher also beachten, wenn sie moderne LEDs und Energiesparlampen entsorgen wollen?

    »
  • Wie Start-ups die Circular Economy voranbringen
    Circular Economy

    06.04.2017  Wie Start-ups die Circular Economy voranbringen

    Wir reden viel über das Klima, die Klimaerwärmung, den Natur- und Umweltschutz, Ressourcenverschwendung und –einsparung. Doch wie konsequent sind wir in unserer Einstellung wirklich? Auf dem Weg zur Arbeit, der „eine“ Coffee-to-go-Becher; im Kühlschrank die fertig abgepackte Wurst; das neueste Smartphone, das man seinen Freunden gleich in der ersten Woche zeigen kann; das Auto, das mit Sprit fährt, weil die E-Stationen dann doch noch nicht so ausgebaut sind, wie es in unser Lebenskonzept passt bzw. das Fahrrad, das aufgrund des verregneten Tages doch im Schuppen stehen bleibt. Die Art und Weise, wie wir wirtschaften und konsumieren, wird unserem Ruf nach Nachhaltigkeit selten gerecht.

    »
  • CEOs bekennen Farbe für Ressourcenschutz
    Circular Economy

    10.03.2017  CEOs bekennen Farbe für Ressourcenschutz

    Papier ist und bleibt ein zentrales Kommunikationsmittel – trotz der Digitalisierung. Allein in Deutschland werden jährlich mehr als 20 Millionen Tonnen verbraucht. Entsprechend groß ist der Handlungsbedarf, Papier zu verwenden, das so umweltfreundlich wie möglich ist. Deshalb gibt es die Kampagne der deutschen Wirtschaft für eine Umstellung auf Papier mit dem Blauen Engel.

    »
  • Richtige Entsorgung von Lichterketten und Wohnraumleuchten

    01.02.2017  Richtige Entsorgung von Lichterketten und Wohnraumleuchten

    Noch findet man sie, wenn man abends durch die Straßen spaziert: LED-Lichterketten schmücken Balkone und Wohnzimmer. Doch was geschieht mit ihnen, wenn sie ihren Dienst getan haben und kaputtgehen.

    »
  • Aus Kaffee-Kapseln können neue Produkte entstehen
    Circular Economy

    27.01.2017  Aus Kaffee-Kapseln können neue Produkte entstehen

    Was haben Cafissimo Kapseln mit Dino-Spülbürsten zu tun? Ganz einfach: Sie sind Teil des Tchibo Engagements Stoffkreisläufe zu schließen. Zum Kreislauf gehören in diesem Fall Cafissimo Kapseln, denn sie sind recycelbar. Das Kapselmaterial kann – wieder aufbereitet – für neue Produkte verwendet werden.

    »
  • Die Zukunft der Nebenprodukte von Mandeln
    Circular Economy

    11.01.2017  Die Zukunft der Nebenprodukte von Mandeln

    Seit Jahrzehnten verwertet die kalifornische Mandelindustrie Nebenprodukte wie die fruchtschützenden Hüllen und Schalen und die Biomasse des Mandelbaums, zum Beispiel als Futtermittel. Die Verwendung der Schalen für Kosmetikprodukte, Lebensmittel, Arzneimittel und Kunststoffprodukte könnte die Mandel bald zu einem Null-Abfall-Produkt machen.

    »
  • Handy-Sammelaktion startet in NRW

    09.01.2017  Handy-Sammelaktion startet in NRW

    Eine Initiative von Kirchen, Nichtregierungsorganisationen und Engagierten aus der Eine-Welt-Arbeit ruft in der Handy-Aktion NRW zum Sammeln alter Handys für ein fachgerechtes Recycling auf. In diesem Zusammenhang informieren neue Südwind-Fact-Sheets über die problematischen Seiten des Handy-Konsums und insbesondere über die Folgen des Rohstoffabbaus.

    »
  • Rohstoffwende Deutschland 2049: Ziele und Maßnahmen
    Circular Economy

    22.12.2016  Rohstoffwende Deutschland 2049: Ziele und Maßnahmen

    Den Weg in die nachhaltige Rohstoffwirtschaft von morgen heute gestalten – mit diesem Anspruch hat das Öko-Institut im Dezember sein Konzept für die Rohstoffwende in Berlin vorgestellt. Zentrale Botschaft: Die Bandbreite der Rohstoffe verlangt nach passgenauen Zielen und Maßnahmen, die konkret auf die jeweiligen Problemlagen der jeweiligen Rohstoffgruppen zugeschnitten sind.

    »
  • 09.12.2016  Lichterketten: Stromkosten oft unterschätzt

    Die Mehrheit der Verbraucher ist sich über die horrenden Kosten für die Weihnachtsbeleuchtung nicht im Klaren. So verbraucht eine Lichterkette in sechs Stunden mehr Strom als ein Kühlschrank an einem ganzen Tag im Dauereinsatz. Wie das Berliner Vergleichsportal TopTarif ermittelt hat, kommt eine klassische Baumlichterkette mit 30 Glühbirnen à drei Watt bei einem Betrieb von sechs Stunden am Tag auf 0,54 Kilowattstunden (kWh) Strom. Ein energieeffizienter Kühlschrank der Klasse A++ landet hingegen nur bei durchschnittlich 0,43 kWh pro Tag.

    »

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
  Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche