18.06.2019
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz
Klima Alle Artikel >
 
  • Klimaschutz fängt in der Schule an
    Klimawandel

    18.05.2018  Klimaschutz fängt in der Schule an

    Mit der „KlimaKiste“ von BildungsCent e.V. und ista können Schüler in ganz Deutschland für den Klimaschutz aktiv werden. Neben Lernmaterialien enthält die Kiste eine Vielzahl von Utensilien, mit denen Schüler und Lehrer Klimaschutz zum Unterrichtsthema machen können, darunter auch die Solarlampe „Little Sun“.

    »
  • Klimawandel verschärft Dürren in Europa
    Klimawandel

    16.05.2018  Klimawandel verschärft Dürren in Europa

    Die globale Klimaerwärmung wird das Problem der Dürren in Europa verschärfen - Dürren werden länger dauern, mehr Flächen und damit mehr Menschen betreffen. Erwärmt sich die Erde um drei Grad Celsius, werden Extremereignisse wie die Dürre im Jahr 2003 künftig in weiten Teilen Europas der Normalzustand sein.

    »
  • Klimawandel – traurige Rekorde und trockene Aussichten für Europa
    Klimawandel

    15.05.2018  Klimawandel – traurige Rekorde und trockene Aussichten für Europa

    Dürren, Hitzewellen mit Rekordwerten, Waldbrände sowie Sturmfluten und Überschwemmungen auf allen Kontinenten. Das Wetter spielt auf der ganzen Welt verrückt, während es im Polargebiet taut und der Meeresspiegel steigt. Extreme Wetterverhältnisse gehören mittlerweile zur Normalität.

    »
  • Klimaschutz im Alltag: Neues Webportal informiert Verbraucher
    Klimawandel

    09.05.2018  Klimaschutz im Alltag: Neues Webportal informiert Verbraucher

    Mit dem Fahrrad zur Arbeit, Dusche statt Vollbad, Dämmen statt Heizung aufdrehen – Klimaschutz im Alltag ist vielfältig. Welche Maßnahmen passen, und wie kann man sie am einfachsten umsetzen? Antworten zu diesen Fragen liefert das neue Webportal www.mein-klimaschutz.de.

    »
  • Wenn Seen ins Schwitzen kommen
    Klimawandel

    08.05.2018  Wenn Seen ins Schwitzen kommen

    Steigende Temperaturen können Seen aus dem Gleichgewicht bringen. Wie sich der Klimawandel schon jetzt auf unsere Gewässer auswirkt und ob er deren Stabilität gefährdet, erforschen Wissenschaftler am Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) in Berlin. In einem neuen Dossier fassen sie zusammen, welchen Veränderungen Seen bereits unterliegen und welche Szenarien wir voraussichtlich zu erwarten haben.

    »
  • Klimawandel

    04.05.2018  Klimaforscher für Steuern auf Landbesitz und Erbschaften

    Um die zunehmend ungleiche Verteilung von Vermögen in Industriegesellschaften zu verringern, ohne die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit zu beeinträchtigen, könnte ein Politikpaket aus Steuern auf Landbesitz und Erbschaften die optimale Lösung sein.

    »
  • Tchibo fordert ehrgeizige CO2-Grenzwerte für Lkw
    Klimawandel

    02.05.2018  Tchibo fordert ehrgeizige CO2-Grenzwerte für Lkw

    Als international tätiges Handelsunternehmen ist Tchibo auf den Transport von Produkten tagtäglich angewiesen. In einem offenen Brief an EU-Kommissionschef Jean Claude Junker fordert das Unternehmen daher strengere CO2-Grenzwerte für Lkw.

    »
  • Handlungsvorschläge für die deutsche Klimapolitik
    Klimawandel

    26.04.2018  Handlungsvorschläge für die deutsche Klimapolitik

    Um künftige Klimaziele zu erreichen, muss die Bundesregierung zügig konkrete klimapolitische Maßnahmen einleiten und weiterentwickeln, fordern Forscher des IfW Kiel. Dazu zählt unter anderem ein konkretes Ausstiegsdatum aus der Kohleverstromung. Auf europäischer Ebene sollte sich Deutschland für eine Erweiterung des Emissionshandelssystems einsetzen.

    »
  • Klimawandel

    24.04.2018  CO2 abtrennen: Kohlekraftwerke klimafreundlicher

    Mit einer der Natur nachempfundenen Membran lässt sich Kohlendioxid (CO2) aus dem Rauchgas von Kohlekraftwerken abtrennen. Pro Tonne fallen nur 32 Euro Kosten an, sagt Jeff Brinker, Professor an der University of New Mexico. Die Membran könnte, in großem Stil eingesetzt, die Belastung der Atmosphäre mit CO2 langfristig verringern und so den Klimawandel bremsen.

    »
  • McDonald’s will mehr für’s Klima tun
    Klimawandel

    23.04.2018  Arendt, Julia McDonald’s will mehr für’s Klima tun

    Die Deutschen lieben Fast Food. Doch lässt sich das auch mit Nachhaltigkeit vereinbaren? Besonders in den Produkt-Lieferketten und beim Abfallmanagement gibt es noch viel zu tun. Marktführer McDonald’s will das ändern und stellte jüngst ein globales Maßnahmenpaket vor. Das Ziel ist es, den Kohlendioxid-Ausstoß massiv zu verringern. In Deutschland ist das Gastronomie-Unternehmen bereits seit vielen Jahren auf einem guten Weg. – Von Julia Arendt –

    »
  • Klimawandel

    10.04.2018  Vorbildliche Praxisbeispiele für kommunalen Klimaschutz veröffentlicht

    Im Wettbewerb „Klimaaktive Kommune 2017“ sind neun „Ausgezeichnete Praxisbeispiele“ prämiert worden. Die guten Beispiele sind in einer Online-Publikation dokumentiert.

    »
  • „Nur wer Transparenz über sein Verbrauchsverhalten hat, kann Energie, Kosten und CO2 einsparen“
    Klimawandel

    06.04.2018  Scheferling, Sonja „Nur wer Transparenz über sein Verbrauchsverhalten hat, kann Energie, Kosten und CO2 einsparen“

    Viele Menschen vergeuden Energie, weil sie es nicht besser wissen. Aber Verantwortung für Energieverbrauch und Klimaschutz kann man lernen. Das weiß man auch bei ista. Der Energiedienstleister hat 2017 das Bildungsprojekt „ista macht Schule“ ins Leben gerufen, das Kinder für die Themen Energieeffizienz und Nachhaltigkeit begeistern soll. Zunächst an fünf Essener Schulen getestet, folgt nun der bundesweite Start. Für sein Engagement wurde „ista macht Schule“ als „Schrittmacher“ der KlimaExpo.NRW ausgezeichnet. Wir haben mit Katharina Kemler aus der Unternehmenskommunikation von ista über das Projekt gesprochen. – Von Sonja Scheferling –

    »
  • E.ON: RWE-Deal auch gut fürs Klima
    Klimawandel

    29.03.2018  Wischniewski, Thomas E.ON: RWE-Deal auch gut fürs Klima

    Paukenschlag auf dem deutschen Energiemarkt: Die ewigen Rivalen E.ON und RWE machen jetzt gemeinsame Sache und teilen Geschäftsfelder untereinander auf. E.ON steigt dafür aus der Stromproduktion aus und will sich in Zukunft ganz auf die Energienetze und den Stromverkauf konzentrieren. Vorstandsvorsitzender Johannes Teyssen sieht in der Neuaufstellung auch Chancen für den Klimaschutz. – Von Thomas Wischniewski –

    »
  • Trotz Defiziten: Deutsche Unternehmen Vorreiter im Berichten von Umweltdaten
    Klimawandel

    28.03.2018  Trotz Defiziten: Deutsche Unternehmen Vorreiter im Berichten von Umweltdaten

    Ein neuer Bericht von CDP und CDSB zeigt eine Kluft auf: Unternehmen sind deutlich besser darin, klimabezogene Risiken und Chancen zu identifizieren, als darin, sich darauf vorzubereiten, diese Risiken anzugehen. Deutschland gehört im Ländervergleich dennoch zu den Spitzenreitern.

    »
  • Verdunstung rettet Großstädte vor dem Kollaps
    Klimawandel

    22.03.2018  Verdunstung rettet Großstädte vor dem Kollaps

    19 der 29 größten Städte der Welt sind bei ihrer Wasserversorgung zu mehr als einem Drittel auf verdunstendes Wasser im Umland angewiesen. Das Wiederaufbereiten von Regen ist für Städte umso wichtiger, je trockener ein Jahr ausfällt. Zu dieser Erkenntnis kommen Forscher der Colorado State University im Rahmen einer Studie, die den Ursprung gefallenen Niederschlags beleuchtet.

    »

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche