18.09.2019
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz
Umwelt Alle Artikel >
 
  • Wie steht es um die Umwelt in Kenia?
    Klimawandel

    18.09.2019  Wie steht es um die Umwelt in Kenia?

    Im Rahmen von Kyocera Print Green unterstützt Kyocera ein Klimaschutzprojekt im kenianischen Siaya-Gebiet. Durch den Vertrieb und die Produktion effizienter Haushaltskocher werden die lokalen Holzvorkommen geschont. Doch wie steht es eigentlich um den Regenwald und die Umwelt in Kenia? Die Journalistin Heike Jansen hat sich für Kyocera vor Ort umgesehen.

    »
  • Verheerende Waldverluste nehmen weltweit stark zu
    Biodiversität

    18.09.2019  Verheerende Waldverluste nehmen weltweit stark zu

    Fünf Jahre nach der bahnbrechenden Zusage der internationalen Gemeinschaft, natürliche Waldverluste bis zum Jahr 2020 zu halbieren und 150 Millionen Hektar Land wieder aufzuforsten, hat sich der globale Waldzustand dramatisch verschlechtert. Dies zeigt ein aktueller Bericht, die im Vorfeld des diesjährigen UN Klimagipfels in New York erscheint.

    »
Abo

Stockholm native Greta Thunberg speaks about Climate Change

Can satellites track a threatening greenhouse gas?

Mary Robinson: Why climate change is a threat to human rights

Umwelt Alle Artikel >
 
  • Die Bundesliga und ihr Plastikproblem
    Plastik & Müll

    05.06.2019  Die Bundesliga und ihr Plastikproblem

    Ein Müllberg von mehr als neun Millionen Einweg-Plastikbechern hat sich in der Saison 2018/19 in den Arenen der ersten und zweiten Fußball-Bundesliga angesammelt. Dies ist das Ergebnis aktueller Berechnungen der DUH. Für die neue Saison fordert sie den Einsatz von Mehrwegbechern. Diese sind der beste Weg, um Abfälle zu vermeiden sowie Ressourcen einzusparen.

    »
  • ReMaP – Schlüssel zu den Energiesystemen der Zukunft
    Energiewende

    04.06.2019  ReMaP – Schlüssel zu den Energiesystemen der Zukunft

    Die ständige Verfügbarkeit von Energie am richtigen Ort und zur richtigen Zeit wird anspruchsvoller. Gleichzeitig gibt uns die Digitalisierung neue Werkzeuge an die Hand, um Energieflüsse optimaler zu steuern. Die neue Energieforschungsplattform „ReMaP“ der ETH Zürich, des PSI und der Empa will dazu beitragen, vernetzte Energiesysteme besser zu verstehen.

    »
  • Telefónica: Neues Half-Sim-Trägerformat
    Plastik & Müll

    04.06.2019  Telefónica: Neues Half-Sim-Trägerformat

    Telefónica Deutschland hat das neue Half-SIM-Trägerformat in seinen O2 Shops und O2 Partnershops eingeführt. Der neue SIM-Karten-Träger ist im Vergleich zum bisherigen Scheckkartenformat nur noch halb so groß und halb so schwer. Damit kann Telefónica Deutschland mit zukünftig mehr als 30 Tonnen Plastik pro Jahr einsparen.

    »
  • „CO2 Steuern werden unsere Probleme nicht lösen, außer sie tun wirklich weh.“
    Klimawandel

    30.05.2019  „CO2 Steuern werden unsere Probleme nicht lösen, außer sie tun wirklich weh.“

    Lange Zeit war die Idee einer CO2-Steuer politisch nicht gewollt, nun aber haben die Umweltminister der Länder den Bund einstimmig aufgefordert, die Einführung eines Preises für den Ausstoß des Treibhausgases Kohlendioxid zu prüfen. Prof. Franz Josef Radermacher warnt allerdings gleich aus mehreren Gründen vor Illusionen in diesem Kontext.

    »
  • Plastikmüll aus dem Meer wird wieder schick
    Plastik & Müll

    29.05.2019  Klose, Ulrich Plastikmüll aus dem Meer wird wieder schick

    Die Modebranche interessiert sich zusehends für „Ocean Plastic“. Aus recyceltem Kunststoffabfall aus den Weltmeeren werden ganze Kollektionen von Sportschuhen und Funktionskleidung hergestellt. Tchibo bietet demnächst bereits das zweite Mal eine Sport- und Bademodenkollektion aus wiederverwertetem Ocean Plastic an. Mit Kritik an der Nachhaltigkeit solcher Produkte geht das Familienunternehmen offen um. – Von Ulrich Klose –

    »
  • Starke CO2-Reduktion wirtschaftlich attraktiv
    Energiewende

    24.05.2019  Starke CO2-Reduktion wirtschaftlich attraktiv

    Eine unmittelbare, drastische Reduktion der Kohlenstoffemissionen ist nur auf den ersten Blick ein Verlustgeschäft. Wird der Faktor Gesundheit miteinbezogen, so ist ein aggressives Umdenken im Sinne der Ziele des Pariser Klimaabkommens auch aus ökonomischer Sicht attraktiv. Zu dem Ergebnis kommen Wissenschaftler mehrerer US-Universitäten.

    »
  • Telekom: Strom aus erneuerbaren Energien
    Energiewende

    22.05.2019  Telekom: Strom aus erneuerbaren Energien

    Die Deutsche Telekom nimmt den Klimaschutz ernst und hat sich ein neues, ambitioniertes Klimaziel gesetzt: Schon bis zum Jahr 2021 wird der Konzern nur noch Strom aus 100 Prozent erneuerbaren Energien einsetzen. Auch die sonstigen Emissionen aus Gas, Öl und anderen Energiequellen sollen reduziert werden.

    »
  • Neues Mehrwegsystem für Pflanzentransport
    Plastik & Müll

    21.05.2019  Neues Mehrwegsystem für Pflanzentransport

    Rund acht Millionen Pflanzenpaletten werden jährlich alleine bei toom Baumarkt genutzt, um Pflanzen von den Gärtnereien über Läger und Märkte schließlich zum Kunden zu bringen. Eine erneute Nutzung der Paletten erfolgt meist nicht. So entsteht viel Kunststoffabfall. toom will das Thema Verpackungsvermeidung im Pflanzenbereich vorantreiben und wird Teilnehmer am Floritray Mehrwegsystem.

    »

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche