Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz
Umwelt Alle Artikel >
 
  • WWF Living Planet Report: Tierbestände auf dem Tiefpunkt
    Biodiversität

    18.09.2020  WWF Living Planet Report: Tierbestände auf dem Tiefpunkt

    Um die biologische Vielfalt war es noch nie so schlecht bestellt wie heute: Der Bestand von Säugetieren, Vögeln, Fischen, Amphibien und Reptilien ging im Vergleich zu 1970 weltweit im Schnitt um 68 Prozent zurück. Das geht aus dem 13. Living Planet Report hervor, den der WWF jetzt in Berlin vorgestellt hat.

    »
  • Telefónica Deutschland: weniger Strom pro Byte
    Klimawandel

    17.09.2020  Telefónica Deutschland: weniger Strom pro Byte

    Telefónica Deutschland / O2 verbessert von Jahr zu Jahr ihren Energieverbrauch pro Datenvolumen und erreicht ihre selbstgesteckten Klimaziele frühzeitig. Während das Datenvolumen bis Ende 2019 gegenüber 2015 um 106 Prozent stieg sank der Energieverbrauch um 15 Prozent. Insgesamt bedeutet das eine Senkung des Energieverbrauchs pro Datenvolumen um gut 56 Prozent.

    »
Abo

Stockholm native Greta Thunberg speaks about Climate Change

Can satellites track a threatening greenhouse gas?

Mary Robinson: Why climate change is a threat to human rights

Umwelt Alle Artikel >
 
  • „Wir brauchen neuen Schwung für die Wärmewende”
    Energiewende

    21.05.2020  „Wir brauchen neuen Schwung für die Wärmewende”

    Ein Bündnis aus Gewerkschaften, Verbänden, Genossenschaften und Klimaschutzorganisationen wirbt für mehr grüne Wärme in der Nah- und Fernwärmeversorgung. Das Bündnis schlägt ein konjunkturstimulierendes Förderprogramm für grüne Wärmenetze vor. Es soll die Umstellung der Wärmeversorgung auf erneuerbare oder klimaneutrale Quellen erleichtern.

    »
  • Was bedeutet Dekarbonisierung für europäische Energieregionen?
    Klimawandel

    21.05.2020  Was bedeutet Dekarbonisierung für europäische Energieregionen?

    Führt ambitionierte Klimaschutzpolitik in europäischen Energieregionen zu hoher Arbeitslosigkeit und sozialer Erosion? Verschafft der Kohleausstieg dort populistischen Bewegungen Auftrieb und schürt antidemokratische Ressentiments? Diese und weitere übergreifende Fragen wird das Wuppertal Institut mit 13 Projektpartnern innerhalb des neuen Forschungsprojekts CINTRAN bearbeiten.

    »
  • Klimawandel: 81 Prozent weniger Wasserinsekten
    Biodiversität

    20.05.2020  Klimawandel: 81 Prozent weniger Wasserinsekten

    Die Anzahl der Wasserinsekten ist aufgrund des fortschreitenden Klimawandels um 81,6 Prozent gesunken, deren Artenvielfalt dagegen leicht angestiegen - zumindest zeigt das eine Langzeitbeobachtung eines deutschen Fließgewässers in einem Naturschutzgebiet, die die Schenkenberg Gesellschaft für Naturforschung in Zusammenarbeit mit der Ludwigs-Maximilans-Universität München durchgeführt haben.

    »
  • E.ON: Zusätzliche Investitionen für den Klimaschutz
    Klimawandel

    19.05.2020  Köhn, Elena E.ON: Zusätzliche Investitionen für den Klimaschutz

    Spätestens mit der Übernahme von innogy hat sich das Energieunternehmen E.ON komplett dem Klimaschutz und der Energiewende verschrieben. David Radermacher, Vice President Sustainability & Climate bei E.ON, erläutert im Gespräch mit UmweltDialog, welche Auswirkungen das auf die Klimaziele des Unternehmens hat und mit welchen Lösungen E.ON aktiv zum Klimaschutz beiträgt. – Von Elena Köhn –

    »
  • Fair&Precious: Der Kampf gegen COVID-19 in Zentralafrika
    Biodiversität

    19.05.2020  Fair&Precious: Der Kampf gegen COVID-19 in Zentralafrika

    Die Fair&Precious Waldkonzessionen setzen den Kampf gegen COVID-19 in Zentralafrika fort. So wurden seit Ausbruch der Corona-Krise Gesundheitsmaßnahmen und lokale Initiativen ergriffen, um Beschäftigte zu schützen und die Aktivitäten der Holzindustrie im Kongobecken aufrecht zu erhalten. Wie genau diese Maßnahmen aussehen, erfahren Sie in diesem Beitrag.

    »
  • Stahlindustrie muss für CO2-Ziele über 100 Milliarden Euro investieren
    Klimawandel

    18.05.2020  Stahlindustrie muss für CO2-Ziele über 100 Milliarden Euro investieren

    Die Stahlindustrie emittiert momentan rund 22 Prozent der industriellen CO2-Emissionen in der Europäischen Union. Technologische Umstellung sollte in den nächsten fünf bis zehn Jahren beginnen, um europäische Klimaziele bis 2050 einzuhalten. Die Finanzierbarkeit hängt aber ab von staatlicher Unterstützung.

    »
  • Tchibo verbannt Plastikverpackungen aus den Shops
    Plastik & Müll

    14.05.2020  Knoop, Milena Tchibo verbannt Plastikverpackungen aus den Shops

    Ob Biokaffee oder Mode aus Biobaumwolle: Tchibo baut sein nachhaltiges Sortiment immer weiter aus. Auch bei ihren Verpackungen haben die Hamburger auf „grün“ umgeschaltet: Ab sofort bietet Tchibo seinen Kunden neue Textilien nahezu plastikfrei verpackt an. – Von Milena Knoop –

    »
  • Umweltfreundliche Websites – wie geht das?
    Klimawandel

    14.05.2020  Umweltfreundliche Websites – wie geht das?

    Weniger Abfall, mehr öffentliche Verkehrsmittel, eher Gebrauchtes statt Neues kaufen. Das sind nur einige der Maßnahmen, die man in Angriff nehmen kann, um unseren Planeten zu entlasten und den eigenen CO2-Fußabdruck zu verringern. In einem sehr präsenten Bereich wird das Thema Umwelt aber häufig vernachlässigt: der Websitegestaltung.

    »

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
  Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche