Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz
Unternehmenskultur Alle Artikel >
 
  • Telekom zählt zu den ethischsten Unternehmen 2018
    Unternehmenskultur

    22.02.2018  Telekom zählt zu den ethischsten Unternehmen 2018

    Das Ethisphere Institute mit Sitz in Arizona hat die Telekom in diesem Jahr als eines der weltweit führenden Unternehmen in Ethik ausgezeichnet. Diese Auszeichnung erhielt die Telekom auf Anhieb, da das Unternehmen sich erstmals an dieser Befragung beteiligte. In Deutschland ist die Telekom sogar alleiniger Preisträger. Ethisphere würdigt mit dieser Auszeichnung weltweit herausragende Leistungen von Unternehmen mit der höchsten ethischen Kompetenz.

    »
  • Wertebasierte Unternehmensführung und Nachhaltigkeit
    Unternehmenskultur

    08.02.2018  Pieper, Elsa Wertebasierte Unternehmensführung und Nachhaltigkeit

    Digitalisierung, gesellschaftlicher Wertewandel, Demografie, Klimawandel, weltweite Migrationsbewegungen: Wenige Stichworte genügen, um zu skizzieren, wie komplex und dynamisch das Umfeld ist, in dem Unternehmen heute agieren. Mit den globalen Herausforderungen sind auch die Erwartungen an Unternehmen in Hinblick auf Transparenz, Fairness und Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung merklich gestiegen. – Von Elsa Pieper und 1 weiteren Autor(en) –

    »
  • Ist das MSC-Siegel glaubwürdig?
    Unternehmenskultur

    01.02.2018  Ist das MSC-Siegel glaubwürdig?

    Mehr als 60 Umwelt-Organisationen und Wissenschaftler haben in einem offenen Brief massive Kritik am nachhaltigen Fisch-Gütesiegel MSC erhoben. Sie fordern strengere Kontrollen und eine umgehende Nachbesserungen der Standards.

    »
  • Unternehmenskultur: Viele Top-Manager stochern im Nebel
    Unternehmenskultur

    11.01.2018  Wischniewski, Thomas Unternehmenskultur: Viele Top-Manager stochern im Nebel

    Was fordern Vorstände und Aufsichtsräte? Was erachten sie als wichtig für ihr Unternehmen? Fragt man bei ihnen nach, kommt zunächst wenig Überraschendes: Die meisten sehen die strategische Ausrichtung ihres Hauses als Top-Priorität, gefolgt von finanziellen Fragen. Schon an dritter Stelle nennen sie dann aber die Unternehmenskultur. Nur: Zeit in deren Hege und Pflege investieren sie kaum. – Von Thomas Wischniewski –

    »
  • Nicht genügend Zeit für Unternehmenskultur
    Unternehmenskultur

    29.11.2017  Nicht genügend Zeit für Unternehmenskultur

    Nur eines von fünf Board-Mitgliedern glaubt, unternehmenskulturellen Belangen ausreichend Zeit einzuräumen. Das ist eines der Ergebnisse der Studie „Board Leadership of Corporate Culture in Europe“ (Führungsrolle von Vorständen und Aufsichtsräten bei der Unternehmenskultur in Europa), die die internationale Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft Mazars gemeinsam mit Board Agenda und INSEAD durchgeführt hat.

    »
  • Unternehmens-Skandale führen zu Verbraucher-Boykott
    Unternehmenskultur

    24.11.2017  Unternehmens-Skandale führen zu Verbraucher-Boykott

    Manipulierte Abgaswerte, explodierende Handy-Akkus oder Kunststoffteilchen in Schokoriegeln: Skandale sorgen immer wieder dafür, dass Unternehmen unfreiwillig im Mittelpunkt der medialen Berichterstattung stehen. Zwei Drittel der Deutschen (67 Prozent) haben aufgrund eines Skandals bereits eine Marke oder ein Unternehmen boykottiert. Drei Fünftel (60 Prozent) von ihnen meiden boykottierte Unternehmen bzw. Marken sogar bis heute, wie die aktuelle Studie „Skandale, Pleiten, Pannen“ des internationalen Marktforschungs- und Beratungsinstituts YouGov zeigt.

    »
  • Respekt als Prinzip – Nachhaltigkeit bei Kyocera
    Unternehmenskultur

    13.11.2017  Lenzen, Elmer Respekt als Prinzip – Nachhaltigkeit bei Kyocera

    Eine vorbildliche Zusammenarbeit mit einer NGO – davon sprechen viele Firmen. Bei Kyocera ist das gelebter Alltag. Dafür gab es in diesem Jahr den Deutschen CSR-Preis 2017. Wir sprachen über den Preis und das Thema Nachhaltigkeit im Unternehmen mit Daniela Matysiak. Sie ist die CSR-Beauftragte von Kyocera Document Solutions Deutschland. – Von Elmer Lenzen –

    »
  • Im Karussell der Gefühle: Wandel – eine Frage der Unternehmenskultur
    Unternehmenskultur

    13.11.2017  Beims, Martin Im Karussell der Gefühle: Wandel – eine Frage der Unternehmenskultur

    Alles ist in Veränderung begriffen: Natur, Kultur, Wirtschaft und soziales Leben. Doch welche Bedeutung hat Wandel für die Unternehmenskultur? Wenn von Veränderung die Rede ist, so liegt meist der Fokus auf den Einflussfaktoren, die den Wandel an sich zur Notwendigkeit überhöhen. Die Fachliteratur erschöpft sich in Argumenten, die sich für diesen aussprechen, und die Wirtschaft – so scheint es – besteht offenbar zu weiten Teilen aus Wandel um des Wandels willen. – Von Martin Beims –

    »
  • Zu dick: Coca-Cola-Truck in Liverpool unerwünscht
    Unternehmenskultur

    10.11.2017  Zu dick: Coca-Cola-Truck in Liverpool unerwünscht

    Die Liberal-Demokratische Partei in Liverpool will den jährlichen Besuch des weltweit bekannten Coca-Cola-Trucks zur Weihnachtszeit verbieten lassen. Als Grund nennen die Politiker die steigende Zahl an übergewichtigen Menschen in der Großstadt. Die Diskussion über ein mögliches Verbot des Massen-Events hat vor allem massive Kritik in Sozialen Medien bewirkt.

    »
  • Unmoralische Manager schrecken Konsumenten ab
    Unternehmenskultur

    14.09.2017  Unmoralische Manager schrecken Konsumenten ab

    Moralische Fehltritte von Führungskräften wirken sich negativ auf das Kaufverhalten der Kunden aus. Zu diesem Ergebnis kamen Forscher der Kühne Logistics University in einer aktuellen Studie. Selbst wenn das Unternehmen sich ansonsten für eine gute Sache einsetzt und damit wirbt, hat das Verhalten der Führungskräfte einen größeren Einfluss auf die Kaufentscheidung der Kunden, stellten die Experten fest.

    »
  • IKEA-Kunden: Keine Lust auf geschönte Botschaften
    Unternehmenskultur

    11.08.2017  IKEA-Kunden: Keine Lust auf geschönte Botschaften

    Viele Unternehmen engagieren sich sozial oder für die Umwelt – und hoffen, dadurch ihr Image beim Kunden zu verbessern. Doch der Erfolg hängt auch davon ab, was die Konzerne tun und wie sie darüber kommunizieren. Ist die Strategie falsch, können sie genau das Gegenteil bewirken. Das zeigt nun eine Studie des Lehrstuhls für Corporate Social Responsibility (CSR) in Kooperation mit IKEA Deutschland, für die das Team den Deutschen Wissenschaftspreis erhalten hat.

    »
  • Tansania fordert von Bergbauriesen 190 Mrd. Dollar
    Unternehmenskultur

    03.08.2017  Tansania fordert von Bergbauriesen 190 Mrd. Dollar

    Die Regierung Tansanias setzt in der Auseinandersetzung mit dem Bergbauunternehmen Acacia Mining auf eine äußerst harte Gangart und will 190 Mrd. Dollar (rund 163 Mrd. Euro) an Steuerschulden vom Goldproduzenten eintreiben. Das geht aus einer Pressemeldung der Tochterfirma von Barrick Gold hervor. Als Grund für die Nachzahlung werden zu geringe Angaben von Exportumsätzen bei den Minen Bulyanhulu und Buzwagi im Zeitraum von 2000 bis 2017 angeführt. Für Acacia hat das ernste Folgen: Der Aktienkurs des Unternehmens ist seit vergangenen Dienstag um 17 Prozent abgesackt.

    »
  • Unternehmenskultur

    02.08.2017  Nespresso und de Longhi verlieren Patentstreit

    Kaffeekapsel-Produzenten verdienen gut daran, dass ihre Kaffeemaschinen nur mit eigenen Kapseln gefüllt werden können. Dagegen hat die Ethical Coffee Company geklagt. Mit Erfolg: NESPRESSO Deutschland GmbH, die Gruppe SEB Deutschland GmbH und de Longhi Deutschland GmbH wurden jetzt aufgrund der Verletzung von Patentrechten vom Landgericht Düsseldorf verurteilt. Dieses Urteil könnte jetzt beträchtliche Schadenersatzforderungen nach sich ziehen.

    »
  • Deutsche Automobilkonzerne vs. soziale und gesellschaftliche Verantwortung?
    Unternehmenskultur

    31.07.2017  Schöntauf, Jürgen Deutsche Automobilkonzerne vs. soziale und gesellschaftliche Verantwortung?

    »Integrität ist einer unserer vier Unternehmenswerte und bildet das Fundament für unsere Geschäftstätigkeit. Wir halten uns nicht nur an Recht und Gesetz, sondern richten unser Handeln auch an ethischen Grundsätzen und einem gemeinsamen Wertverständnis aus.« So steht es auf der Website von Daimler. Das hört sich wie bei vielen Konzernen fantastisch an, doch die Wirklichkeit sieht anders aus. Ein Kommentar von Jürgen Schöntauf. – Von Jürgen Schöntauf –

    »
  • Lebensmittel – Die Branche mit dem höchsten Reputationsrisiko
    Unternehmenskultur

    27.07.2017  Lebensmittel – Die Branche mit dem höchsten Reputationsrisiko

    Eine kleine Ursache mit großer Wirkung: Defekt an einer Reinraumschleuse. Wie lange er schon besteht, lässt sich nicht mehr genau feststellen. Einige Chargen weisen Keime auf. Ausgelieferte Ware wird zurückgerufen; sicherheitshalber die Produktion einer ganzen Woche. Nur wenige Firmen der Lebensmittelindustrie betreiben für solche Notfälle aktive Vorsorge. Dabei ist im Risikomanagement „Schutz mit System“ durchaus machbar. Experten sagen, worauf es dabei ankommt.

    »

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
  Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche