16.07.2019
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz
Forschung Alle Artikel >
 
  • Zwischen Überschuss und Mangel
    Innovation & Forschung

    11.06.2018  Zwischen Überschuss und Mangel

    Als zentraler Baustein zum Pflanzenwachstum bildet Phosphor häufig die Basis für Dünger. Doch der Abbau des Rohstoffs in Ländern wie Marokko birgt viele Probleme. Das macht Gülle, Reste aus Biogasanlagen und andere phosphorhaltige Rückstände, die hierzulande anfallen, zu einer wichtigen Alternative. In Gebieten mit intensiver Tierhaltung fällt jedoch so viel davon an, dass beispielsweise das Grundwasser und Seen belastet werden.

    »
  • Ressourceneffizienz: Neues Forschungszentrum in Singapur
    Innovation & Forschung

    06.06.2018  Ressourceneffizienz: Neues Forschungszentrum in Singapur

    Das deutsche Spezialchemieunternehmen Evonik hat jetzt das erste Forschungszentrum mit dem Themenschwerpunkt Ressourceneffizienz in Singapur eröffnet. Es stärkt damit die internationale Ausrichtung seiner Forschung in den Bereichen Funktionsoberflächen und additive Fertigung.

    »
  • Stroh-Eintopf-Rezept für Wasserstoffgewinnung
    Innovation & Forschung

    31.05.2018  Stroh-Eintopf-Rezept für Wasserstoffgewinnung

    „Abfall wird zu Energie“ titelte das renommierte Fachblatt nature catalysis in seiner Mai-Ausgabe: „Waste turned into energy“. Die Geschichte dahinter schrieben Chemiker des Leibniz-Instituts für Katalyse (LIKAT). Sie stellen eine katalytische Reaktion für die Gewinnung von Wasserstoff aus Stroh, Holzschnitzen und anderen pflanzlichen Abfällen vor. Der Pfiff ist dabei die Kombination zweier unterschiedlicher chemischer Verfahren in einem einzigen Reaktionsgefäß. „One-pot“ sagen die Engländer dazu, und auch im Deutschen gibt es einen Begriff für dafür: die Eintopf-Reaktion.

    »
  • Förderung für Pilotanlage Carbotrans
    Innovation & Forschung

    30.05.2018  Förderung für Pilotanlage Carbotrans

    Mit der Pilotanlage Carbotrans will das Fraunhofer-Institut IMWS in Halle einen wichtigen Beitrag zu einer emissionsarmen Kohlenstoff-Kreislaufwirtschaft leisten. Kohlenstoffträger werden dabei nicht verfeuert, sondern stofflich genutzt. Für die Plattform, die ab 2021 errichtet wird, sollen bis zu 30 Millionen Euro investiert werden. Das Kabinett hat auf Vorschlag des Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung beschlossen, für die Errichtung der neuartigen Pilotanlage Carbotrans in Leuna bis 2024 15 Millionen Euro einzuplanen.

    »
  • Reise in die Arbeitswelten der Zukunft
    Innovation & Forschung

    25.05.2018  Reise in die Arbeitswelten der Zukunft

    Seit dem 15. Mai 2018 ist das Ausstellungsschiff MS Wissenschaft wieder auf Tour: Start war in Berlin-Mitte, anschließend reist das Schiff durch mehr als 30 weitere Städte in Deutschland. An Bord des 100 Meter langen Frachtschiffs ist im Wissenschaftsjahr 2018 die Ausstellung „Arbeitswelten der Zukunft“ zu sehen. Der Eintritt ist frei.

    »
  • Was riecht denn da?
    Innovation & Forschung

    23.05.2018  Was riecht denn da?

    Frisch gemahlener Kaffee, Popcorn, Bioabfall oder Rauch – im Laufe unseres Lebens lernen wir die verschiedensten Gerüche kennen und können sie dank unserer Nase unterscheiden, auch ohne die Quelle des Geruchs zu sehen. Wissenschaftler des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) haben in dem Projekt smelldect einen Sensor entwickelt, dem man die unterschiedlichsten Gerüche beibringen kann. Die „elektronische Nase“ soll alltagstauglich sein und mögliche Gefahren wie schwelende Kabel oder verdorbene Lebensmittel früher als ein Mensch erschnuppern.

    »
  • Grüne Chemie ohne CO2
    Innovation & Forschung

    14.05.2018  Grüne Chemie ohne CO2

    Praxisreife unter eigenem Dach: Das Leibniz-Institut für Katalyse (LIKAT) in Rostock wird noch in diesem Jahr mit dem Bau eines Technikums beginnen. Ab 2021 können die LIKAT-Forscher dann die Zuverlässigkeit ihrer Verfahren und Katalysatoren unter anwendungsnahen Bedingungen testen. Dabei geht es ihnen um eine Chemie, die Ressourcen schont und zu CO2-neutralen Stoffkreisläufen verhilft.

    »
  • Nachhaltiger Beton dank Kokos, Reis oder Cassava
    Innovation & Forschung

    08.05.2018  Nachhaltiger Beton dank Kokos, Reis oder Cassava

    Was macht einen leistungsfähigen und gleichzeitig nachhaltigen Beton aus? Auf der Hannover Messe hat die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) ihre Zusammenarbeit mit afrikanischen Kollegen dazu vorgestellt, denn: Viele Ideen für die Grundlagenforschung zu nachhaltigem Beton stammen aus deutsch-afrikanischen Kooperationen.

    »
  • Ganzes Musikalbum wird auf DNA archiviert
    Innovation & Forschung

    08.05.2018  Ganzes Musikalbum wird auf DNA archiviert

    Mit an der ETH Zürich entwickelter Technologie wird zum ersten Mal die Tonspur eines ganzen Musikalbums in Form von genetischer Information gespeichert. Codiert auf DNA-Molekülen und in Glaskügelchen eingegossen, wird ein Album der Musikgruppe Massive Attack damit praktisch für die Ewigkeit erhalten bleiben.

    »
  • Daten von Tiermodellen zeigen Chancen und Grenzen
    Innovation & Forschung

    07.05.2018  Daten von Tiermodellen zeigen Chancen und Grenzen

    Welche Chancen und welche Grenzen ergeben sich durch den Einsatz von Versuchstieren für die Erforschung von Krankheiten? Dieser Thematik widmet sich der Neurologe Malcolm Macleod. Für seine interdisziplinären Forschungsleistungen und seinen Beitrag zur Verbesserung des Tierschutzes wird er in diesem Jahr mit dem Maria-Sibylla-Merian-Fellowship des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) ausgezeichnet.

    »
  • Ein Schritt in die Unabhängigkeit von fossilen Rohstoffen
    Innovation & Forschung

    04.05.2018  Ein Schritt in die Unabhängigkeit von fossilen Rohstoffen

    Die Unabhängigkeit von fossilen Rohstoffen wird wohl nicht durch die eine große Entdeckung geschehen, sondern sich schrittweise vollziehen. Forschenden des Fraunhofer-Instituts für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM in Bremen ist es gelungen, einen weiteren Schritt in diese Richtung zugehen. Auf Basis von Lignin, das zum Beispiel aus Pflanzenresten gewonnen werden kann, stellen die Wissenschaftler eine Grundierung für Lacke her, die ohne petrochemische Rohstoffe auskommt und dadurch eine deutlich verbesserte CO2-Bilanz aufweist.

    »
  • Innovation & Forschung

    01.05.2018  Forscher basteln an Essen aus dem 3-D-Drucker

    Wissenschaftler der Ewhat Womans University in Südkorea arbeiten an einem neuartigen Produktionsverfahren für Nahrungsmittel, das die Ernährung des Menschen revolutionieren soll. Was man bislang nur aus Science-Fiction-Filmen kennt, wird dabei Realität: Essen wird von einem 3D-Drucker auf Basis von verschiedenen pulverisierten Zutaten "zubereitet".

    »
  • Flexible organische Elektronik für Wearables
    Innovation & Forschung

    25.04.2018  Flexible organische Elektronik für Wearables

    Ein Armband mit neuer Technik, das auch bei der Wundheilung helfen soll: Das Fraunhofer-Institut für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik (FEP), hat auf der Wearable Europe 2018 in Berlin ein tragbares Armband mit flexiblen OLED gemeinsam mit dem VTT Technical Research Centre aus Finnland und dem Holst Centre aus den Niederlanden vorgestellt.

    »
  • RescueWave: Ordnung statt Chaos bei Großschadensfällen
    Innovation & Forschung

    06.04.2018  RescueWave: Ordnung statt Chaos bei Großschadensfällen

    Die Reihenfolge, nach der Opfer bei einem sogenannten „Massenanfall von Verletzten“ erstversorgt und abtransportiert werden, wird bisher nach einem System festgelegt, das aus der Militärmedizin stammt: Farbige Anhängekarten entscheiden über die Priorität eines medizinischen Notfalls. Ein neues elektronisches System mit dem Namen RescueWave soll jetzt die Einsatzführung effizienter machen. Die Idee dafür stammt auch aus dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT).

    »
  • Innovation & Forschung

    04.04.2018  Merck stärkt CR-Engagement mit neun Förderpartnerschaften

    Merck engagiert sich für die Beschleunigung der wissenschaftlichen Forschung und Bildung und hat in diesem Sinne jetzt bekannt gegeben, dass der Unternehmensbereich Life Science neun Partnerschaften mit führenden gemeinnützigen Organisationen aus aller Welt neu geschlossen oder erweitert hat. Diese langjährigen und vielschichtigen Partnerschaften sind darauf ausgelegt, Neugier und Begeisterung für die Wissenschaft zu wecken und so den Boden für bahnbrechende Innovationen zu bereiten.

    »

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche