Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz
Produktion Alle Artikel >
 
  • Neue Kriterien für nachhaltige IT-Beschaffung
    Produktion

    25.04.2016  Neue Kriterien für nachhaltige IT-Beschaffung

    Die neue EU-Richtlinie für das Beschaffungswesen im öffentlichen Sektor verpflichtet Einkäufer, besonders auf den ökologischen „Fußabdruck“ zu achten und die Prozesse zu zertifizieren. Doch welche Konsequenzen hat dies in der praktischen Umsetzung? Der schwedische Bericht „Nachhaltige Beschaffung – von der Rhetorik zur Praxis“ hat die Folgen des nachhaltigen Einkaufswesens untersucht und löst einige Mythen über die IT-Beschaffung auf.

    »
  • Tetra Pak hat Wärmeübertragung bei Lebensmitteln mit Partikeln analysiert
    Produktion

    21.04.2016  Tetra Pak hat Wärmeübertragung bei Lebensmitteln mit Partikeln analysiert

    Basierend auf umfangreichen Untersuchungen der Wärmeübertragung bei Lebensmitteln mit Partikeln haben Experten von Tetra Pak ein neues mathematisches Modell ausgearbeitet, das die Wärmeübertragungskoeffizienten für verschiedene Arten von stückigen Bestandteilen aufgrund von Größe, Form und Konzentration definiert. Dies ermöglicht eine exakte Berechnung der für die einzelnen Rezepturen erforderlichen Wärmeübertragungsfläche, Temperatur und Heißhaltezeit.

    »
  • Stahlindustrie kritisiert Emissionshandel zu unrecht
    Produktion

    14.04.2016  Stahlindustrie kritisiert Emissionshandel zu unrecht

    Als unlauter hat der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) die Proteste der Stahlindustrie gegen eine Reform des Europäischen Emissionshandels und deren Unterstützung durch Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel und Ministerpräsidentin Hannelore Kraft bezeichnet. „Es ist legitim, wenn Menschen auf die Straße gehen, weil sie um ihre Arbeitsplätze bangen. Scheinheilig ist es, dass die Stahlunternehmen für ihre wirtschaftlichen Probleme den Klimaschutz mitverantwortlich machen. Wie kaum ein anderer Industriezweig hat die Stahlbranche vom Emissionshandel profitiert, weil dieser energieintensive Unternehmen stark begünstigt. Regierungen müssen sich dafür einsetzen, dass der Übergang in eine emissionsfreie Wirtschaft gelingt, anstatt sich von der Industrie vor den Karren spannen zu lassen“, sagte der BUND-Vorsitzende Hubert Weiger.

    »
  • Gegensätze zwischen Öko- und konventionellem Landbau auflösen
    Produktion

    13.04.2016  Gegensätze zwischen Öko- und konventionellem Landbau auflösen

    Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) fordert in ihrer neuen Publikation zum Thema "Nachhaltige Landwirtschaft - Herausforderungen und Lösungsansätze" eine offene, sachgerechte und entideologisierte Diskussion über die Zukunft einer wirklich nachhaltigen globalen Landwirtschaft. Die in der öffentlichen Wahrnehmung bestehenden Gegensätze zwischen Bio-Bauern und konventionellen Landwirten müssten abgebaut und Strukturen einer Lebensmittelproduktion geschaffen werden, die ökonomisch tragfähig, sozial vertretbar und ökologisch vorzeigbar seien.

    »
  • Ressourceneffizienz dank guter Organisation
    Produktion

    28.02.2016  Ressourceneffizienz dank guter Organisation

    In Industriebetrieben schlummert ein großes Kosteneinsparpotenzial: Laut der Erhebung „Modernisierung der Produktion“ des Fraunhofer-Instituts für System- und Innovationsforschung ISI könnten die Betriebe im Verarbeitenden Gewerbe nach eigener Einschätzung noch durchschnittlich 14 Prozent des Energiebedarfs und sechs Prozent des Materialverbrauchs in der Produktion einsparen, wenn sie alle technischen Möglichkeiten optimal nutzen würden. Bei der Ausschöpfung dieser Effizienzpotenziale und bei der langfristigen Verankerung von Energie- und Ressourceneffizienz im Betrieb spielen neben technischen Lösungen auch Managementinstrumente eine wichtige Rolle. Aufgrund ihrer vergleichsweise geringen Kosten sind diese nicht-technischen Maßnahmen insbesondere für kleine und mittlere Betriebe (KMU) ein niedrigschwelliger, aber wirkungsvoller Einstieg in eine ressourceneffiziente Produktion.

    »
  • Komfort rauf - CO2 und Kosten runter
    Produktion

    24.02.2016  Komfort rauf - CO2 und Kosten runter

    Trends im Motorenbau wie Downsizing stellen Entwickler vor große Herausforderungen. Eine davon ist, auftretende Torsionsschwingungen im Antriebsstrang zu eliminieren. Die Antriebsstrang-Spezialisten der Schaeffler-Marke LuK haben jetzt in Gestalt der Kupplungsscheibe mit Torsionsdämpfer und Fliehkraftpendel eine wirtschaftliche Alternative entwickelt. In ihrer Wirksamkeit liegt diese unter dem Zweimassenschwungrad (ZMS) und oberhalb der Kupplungsscheibe mit Torsionsdämpfer. Potenzielles Anwendungsgebiet sind Verbrennungsmotoren im Drehmomentbereich bis circa 250 Nm und hoher Zugkraft bereits bei niedriger Drehzahl.

    »
  • Die Bodenbelagsindustrie setzt auf Transparenz
    Produktion

    15.02.2016  Die Bodenbelagsindustrie setzt auf Transparenz

    Eines der besten Ergebnisse in ihrer Geschichte hat die DOMOTEX in Hannover im Januar 2016 erreicht. Als weltweit wichtigste Messe für Teppiche und Bodenbeläge mit 1.441 Ausstellern aus 59 Ländern und 45.000 Fachbesuchern aus mehr als 100 Nationen gab die DOMOTEX der internationalen Bodenbelagsbranche neuen Schub. Neben Trends und Innovationen standen dabei auch Aspekte wie Umweltverträglichkeit und Nachhaltigkeit auf der Agenda vieler ausstellender Hersteller. Insbesondere Mitglieder des Institut Bauen und Umwelt (IBU) nutzten die Messe, um ihr Engagement für den verantwortungsbewussten Umgang mit Ressourcen und Umweltverträglichkeit ihrer Produkte zu präsentieren.

    »
  • Fair Handeln 2016: Kein Platz mehr frei
    Produktion

    12.02.2016  Fair Handeln 2016: Kein Platz mehr frei

    Die Messe Fair Handeln ist weiter auf Erfolgskurs: Die Flächen sind ausgebucht. Rund 150 Aussteller aus dem In- und Ausland thematisieren vom 31. März bis 3. April in der Messehalle 5 „Faires und global verantwortungsvolles Handeln“ in allen Facetten. Die Internationale Messe für Fair Trade und global verantwortungsvolles Handeln wird von der Messe Stuttgart in Zusammenarbeit mit der Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ) veranstaltet. Sie ist Deutschlands älteste und bedeutendste Fach- und Verbrauchermesse für die Themen Fairer Handel und globale Verantwortung.

    »
  • Audi-Produktions-Netzwerk: Startklar für E-Mobilität
    Produktion

    11.02.2016  Audi-Produktions-Netzwerk: Startklar für E-Mobilität

    Audi bereitet seinen internationalen Produktionsverbund auf die Mobilität der Zukunft vor: Am Standort Brüssel beginnt 2018 die Großserien Fertigung des ersten rein elektrisch angetriebenen SUV von Audi. Das Werk erhält außerdem eine eigene Batteriefertigung. Die Produktion des Audi A1 verlegt das Unternehmen von Belgien ins spanische Martorell. Der zur Zeit in Spanien produzierte Audi Q3 kommt künftig aus Győr (Ungarn).

    »
  • Neue DNV GL-Studie zu Energieeinspar-Potenzialen in der Binnenschifffahrt
    Produktion

    22.01.2016  Neue DNV GL-Studie zu Energieeinspar-Potenzialen in der Binnenschifffahrt

    In einer vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) beauftragten Studie hat die Klassifikationsgesellschaft DNV GL den Bedarf an Energieberatung in der deutschen Binnenschifffahrt untersucht und effektive Energieeinsparmaßnahmen vorgeschlagen. Bislang stellt die Umsetzung verbrauchssenkender Maßnahmen Binnenschifffahrtsunternehmen häufig vor Herausforderungen. Eine qualifizierte Energieberatung kann helfen, diese Herausforderungen zu meistern. Auch setzen attraktiver gestaltete Förderprogramme seit Kurzem stärkere Anreize.

    »
  • Verursacht Ökolandbau größere Biodiversitätsverluste als konventioneller Ackerbau?
    Produktion

    21.01.2016  Verursacht Ökolandbau größere Biodiversitätsverluste als konventioneller Ackerbau?

    Die weithin verbreitete Vorstellung, dass ökologischer Landbau vorteilhafter für den Erhalt der Artenvielfalt sei als konventioneller Landbau, hält einer wissenschaftlichen Überprüfung nicht stand. Das sagt eine Studie, die die konventionelle Agrarlobby in Auftrag gegeben hat. Biobauer Felix Prinz zu Löwenstein, hält dagegen: „Wer Erträge der Betriebe vergleicht, ohne deren Standortdaten zu berücksichtigen, vergleicht Äpfel mit Birnen.“ Was ist dran an der Kritik?

    »
  • Kultur- und Kreativindustrie beschäftigt weltweit 30 Mio. Menschen
    Produktion

    04.01.2016  Kultur- und Kreativindustrie beschäftigt weltweit 30 Mio. Menschen

    Weltweit beschäftigt die Kultur- und Kreativindustrie (KKI) 29,5 Millionen Menschen, der Gesamtumsatz der Branche liegt bei 2,25 Billionen US-Dollar. Die größten Umsatzträger sind TV (477 Milliarden US-Dollar), bildende Künste wie Museen zählen (391 Milliarden US-Dollar) sowie Zeitungen und Magazine (354 Milliarden US-Dollar). Die größten Arbeitgeber sind die bildendenden Künste (6,73 Millionen Beschäftigte), die Musikbranche (3,98 Millionen) sowie die Buchbranche (3,67 Millionen).

    »
  • Innovationsindikator: Deutschland holt auf
    Produktion

    04.01.2016  Innovationsindikator: Deutschland holt auf

    Deutschland verkürzt im internationalen Innovationswettbewerb den Abstand zum Spitzenreiter Schweiz. Insgesamt rückt die Spitzengruppe enger zusammen, während Frankreich und China den Anschluss verlieren. Zu diesem Ergebnis kommt der Innovationsindikator 2015.

    »
  • Nachhaltige Lebensmittel-Produktion wird zum Wettbewerbsvorteil
    Produktion

    09.12.2015  Nachhaltige Lebensmittel-Produktion wird zum Wettbewerbsvorteil

    Inwieweit beeinflussen Nachhaltigkeitsaspekte das unternehmerische Handeln der Konsumgüterbranche? Worin werden die größten Hürden bei der Umsetzung im Unternehmen gesehen? Wo die Perspektiven? Und wie groß schätzen Handel und Industrie das aktuelle Nachhaltigkeitsengagement ihrer Branche ein? Diese und weitere Fragen stellten das ZNU – Zentrum für Nachhaltige Unternehmensführung der Universität Witten/Herdecke und die Lebensmittel Zeitung an Unternehmensvertreter aus Handel und Konsumgüterindustrie. Insgesamt 347 Führungskräfte haben sich an der Umfrage beteiligt.

    »
  • Volkswagen führt die Datenbrille in der Werklogistik ein
    Produktion

    08.12.2015  Volkswagen führt die Datenbrille in der Werklogistik ein

    Im Volkswagen Werk Wolfsburg hat nach einer dreimonatigen Pilotphase jetzt der Serieneinsatz der 3D-Datenbrille begonnen. Sie wird nun in der Werklogistik für die Kommissionierung eingesetzt. Dadurch wird die Prozesssicherheit in der Produktion weiter erhöht.

    »

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
  Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche