22.07.2019
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz
Digitalisierung Alle Artikel >
 
  • Disruptive Geschäftsmodelle machen meisten CEOs Angst
    Digitalisierung

    18.07.2016  Disruptive Geschäftsmodelle machen meisten CEOs Angst

    Nachhaltigkeit heisst, komplett neue Wege gehen. Altes Denken über Bord werfen. Disruption scheint allgegenwärtig zu sein - doch was denken eigentlich diejenigen, die unmittelbar darauf reagieren müssen? Disruption in der Weltwirtschaft schafft Wachstums- und Innovationsmöglichkeiten - für visionäre CEOs. Die meisten anderen fürchten sich eher davor, wie eine neue Studie belegt.

    »
  • So ergreifen wir die Chancen der Digitalisierung
    Digitalisierung

    05.07.2016  So ergreifen wir die Chancen der Digitalisierung

    Deutschland könnte 2030 zum Leitmarkt und Leitanbieter für Industrie 4.0 werden. Die industrielle Produktion und die Ausbildung von Facharbeitern und Ingenieure sind Weltklasse. Doch es fehlt an Wagniskapital, Internettechnologien und innovativen Geschäftsmodellen, konstatiert die Projektgruppe Internationaler Benchmark, Zukunftsoptionen und Handlungsempfehlungen für die Produktionsforschung (INBENZHAP). Auf dem Kongress für Produktionsforschung Ende Juni überreichte die acatech Arbeitsgruppe Forschungsstaatssekretär Georg Schütte 44 Handlungsempfehlungen für den Sprung an die Weltspitze.

    »
  • Digitalisierung

    30.06.2016  Männlich, jung sucht Roboterauto

    Junge Männer sind dem autonomen Fahren gegenüber besonders aufgeschlossen. Das hat eine aktuelle Studie unter Autokäufern, die von Puls Marktforschung im Auftrag des unabhängigen Leasinganbieters LeaseTrend durchgeführt wurde, bestätigt. Jeder vierte Autofahrer in Deutschland kann sich grundsätzlich vorstellen, ein selbstfahrendes Fahrzeug zu kaufen. Allerdings stehen über die Hälfte der Autofahrer der dafür erforderlichen Übertragung von persönlichen Daten kritisch gegenüber.

    »
  • Digitalisierung des Nachhaltigkeits-Bereichs
    Digitalisierung

    25.05.2016  Hildebrandt, Alexandra Digitalisierung des Nachhaltigkeits-Bereichs

    Das Internet ist überall. Aber in der CSR Diskussion bleibt das Thema erstaunlich oberflächlich. Wir sprachen dazu mit dem Kommunikations- und CSR-Experten Dr. Andreas Knaut. – Von Alexandra Hildebrandt –

    »
  • Service-Roboter statt Pflegeheim
    Digitalisierung

    26.04.2016  Service-Roboter statt Pflegeheim

    Service-Roboter oder Pflegeheim? Die Antwort der Deutschen ist eindeutig: 83 Prozent der Bundesbürger können sich vorstellen, einen Service-Roboter zuhause zu nutzen – wenn sie dadurch im Alter länger in den eigenen vier Wänden wohnen könnten. Das geht aus einer aktuellen Umfrage hervor, die das Meinungsforschungsinstitut forsa im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) anlässlich der Hannover Messe durchgeführt hat. Mehr als die Hälfte aller Befragten (56 Prozent) können sich demnach schon jetzt vorstellen, einen Service-Roboter für den eigenen Haushalt zu kaufen.

    »
  • Hannover Messe 2016: Volkswagen setzt auf Digitalisierung
    Digitalisierung

    25.04.2016  Hannover Messe 2016: Volkswagen setzt auf Digitalisierung

    Digitalisierung, Elektromobilität, Virtual Reality, Connectivity– das sind die Themen, die Volkswagen vom 25. bis 29. April auf der Hannover Messe Industrie präsentiert. Die Exponate auf dem Volkswagen Messestand geben einen umfassenden Ausblick auf die automobile Zukunft – und unterstreichen dabei den Anspruch, den technologischen Wandel des Automobils federführend voranzutreiben. Virtual Reality Technologien, u.a. zur Fabrikplanung und im After-Sales-Bereich, verdeutlichen, dass virtuelle und reale Welt im Automobilbau zunehmend verschmelzen.

    »
  • Was bedeutet Industrie 4.0 für die Arbeitsgestaltung?
    Digitalisierung

    19.04.2016  Was bedeutet Industrie 4.0 für die Arbeitsgestaltung?

    Industrie 4.0 ist mit vielen Vorstellungen über die Zukunft besetzt. „Die Auswirkungen auf die Arbeit können vielfältig sein und sind von der betriebsspezifischen Umsetzung und Gestaltung abhängig“, hat Dr. Tim Jeske anlässlich der 3. Personalkonferenz Mitte April in Mainz erläutert. Der wissenschaftliche Experte des Instituts für angewandte Arbeitswissenschaft e.V. (ifaa) hatte dort vorgestellt, welche Potenziale sich durch Industrie 4.0 und Digitalisierung ergeben und wie ihre Einführung gelingen kann.

    »
  • Mit der Maschine 4.0 in Richtung einer digitalisierten Produktion
    Digitalisierung

    23.03.2016  Mit der Maschine 4.0 in Richtung einer digitalisierten Produktion

    Schaeffler ist für sein Innovationsprojekt „Werkzeugmaschine 4.0“ beim Wettbewerb „Innovationspreis der deutschen Wirtschaft“ als einer von vier Finalisten in der Kategorie „Industrie 4.0“ nominiert worden. Die Preisverleihung findet am 16. April 2016 in Darmstadt statt.

    »
  • Industrie 4.0 ist Mittelständlern zu teuer
    Digitalisierung

    22.03.2016  Industrie 4.0 ist Mittelständlern zu teuer

    Industrie 4.0 ist ein Megatrend – allerdings scheuen viele deutsche Unternehmen noch die dazu nötigen Investitionen oder ihnen fehlt das ausgebildete Personal. Damit verspielen sie einen wichtigen Wettbewerbsvorteil – denn die intelligente Fabrik und die Vernetzung von Produkten untereinander, Industrie 4.0 genannt, spart Zeit, Geld und ermöglicht eine individuelle Fertigung.

    »
  • Digitalisierung

    22.03.2016  Bayer stärkt Bereich Digital Farming

    Innovative IT-Produkte helfen Landwirten, den Ressourceneinsatz weiter zu optimieren. Bayer hat den Anbieter von Diagnose- und Warndiensten proPlant Gesellschaft für Agrar- und Umweltinformatik mbH übernommen. Damit baut Bayer seine Aktivitäten auf dem Gebiet der Digitalisierung der Landwirtschaft kontinuierlich weiter aus.

    »
  • Digitalisierung verantwortungsvoll gestalten
    Digitalisierung

    17.03.2016  Digitalisierung verantwortungsvoll gestalten

    Auf der CeBIT hat Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel im Beisein zahlreicher Spitzenkräfte der Wirtschaft und Wissenschaft die Übernahme der Schirmherrschaft für die "Charta der digitalen Vernetzung" verkündet. Die Charta ist ein freiwilliges Bekenntnis für eine verantwortungsvolle Gestaltung der Digitalisierung und wurde im Zuge des Nationalen IT-Gipfels der Bundesregierung initiiert.

    »
  • E.ON Start-up bringt das Internet der Dinge in die Großstädte
    Digitalisierung

    15.03.2016  E.ON Start-up bringt das Internet der Dinge in die Großstädte

    Städte können jetzt ohne großen Aufwand zu Smart Cities werden. Das aus dem :agile-Programm, der E.ON-Initiative für Unternehmensgründungen, hervorgegangene Start-up digimondo baut dafür in deutschen Metropolen ein Niedrigenergie-Kommunikationsnetzwerk mit großer Reichweite für das Internet der Dinge auf. Hierbei können unterschiedliche Anwendungen eigenständig miteinander kommunizieren. Nach erfolgreicher Einführung in Berlin und Hamburg wird digimondo in diesem Jahr weitere Netzwerke aufbauen. Ziel ist es, sich in Deutschland als Marktführer zu etablieren.

    »
  • Mittelstand verstärkt Datenschutz und IT-Sicherheit
    Digitalisierung

    17.02.2016  Mittelstand verstärkt Datenschutz und IT-Sicherheit

    Der Schutz vorhandener Daten und die Sicherheit der eigenen IT-Infrastruktur sind wichtiger denn je. Den kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) in Deutschland ist das bewusst: Zwischen 2013 und 2015 hat der Großteil der Mittelständler, rund 85 Prozent, Maßnahmen für mehr IT-Sicherheit und Datenschutz getroffen, wie eine Sondererhebung des repräsentativen KfW-Mittelstandspanels zeigt.

    »
  • Digital Office: So arbeiten wir in Zukunft
    Digitalisierung

    22.01.2016  Digital Office: So arbeiten wir in Zukunft

    Lichtdurchflutete Räume, große Flure, gemütliche Sitzecken zum informellen Austausch, Projekträume, in denen vertrauliche Meetings stattfinden können, eine Beleuchtungs- und Klimatechnik, die sich per App steuern lässt – moderne Büros müssen vielen Ansprüchen an Komfort, Wohlbefinden, Technik und Nachhaltigkeit genügen. Das erfordert neue Ideen und Lösungen.

    »
  • Big Data Report: Unternehmen stehen in den Startlöchern
    Digitalisierung

    22.10.2015  Big Data Report: Unternehmen stehen in den Startlöchern

    Unternehmen setzen sich zunehmend mit den Möglichkeiten der Datenanalyse auseinander. Zwar hat erst ein Viertel der Unternehmen konkrete Projekte gestartet und sogar erst acht Prozent tatsächlich beendet, dennoch beschäftigen sich 78 Prozent der Unternehmen mit der Thematik. Dies zeigen die aktuellen Zahlen zur Verbreitung von Datenanalysen des "Big Data Reports" der Hochschule Reutlingen, der im Auftrag der T-Systems Multimedia Solutions erstellt wurde.

    »

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche