Zentrale iPoint Blickpunkt neu

iPoint ist weltweit führender Software- und Beratungspartner für umweltbezogene Produktkonformität und Nachhaltigkeit. iPoint's Lösungen sorgen für einen automatisierten und sicheren Austausch relevanter Informationen über die gesamte Wertschöpfungskette – von der Produktkonzeption über die Fertigung und Nutzung bis zum Recycling und Wiedereinsatz. Das flexible Prozessmanagement und die umfassende Informationsbereitstellung ermöglichen sowohl die Einhaltung internationaler, gesetzlicher Anforderungen (z.B. ELV/IMDS, RoHS, REACH, Conflict Minerals) als auch die Erreichung weitergehender Nachhaltigkeitsziele (z.B. Ressourceneinsparung, geschlossene Lieferketten, Cradle-to-Cradle, Upcycling, CSR). iPoint-systems engagiert sich auch in verschiedenen Forschungsprojekten, z.B. dem EU FP7-Projekt SustainHub, das die Entwicklung einer flexiblen Datendrehscheibe für den Austausch von Nachhaltigkeitsdaten entlang der Lieferkette zum Ziel hat.

Kennzahlen

Name: iPoint-systems GmbH
Branche: IT & Software
Mitarbeiter: über 170 (2020)
Sitz: Reutlingen
Gründungsjahr: 2001

Quelle: iPoint-Systems GmbH

Sektorspezifische Risiken

Ökonomie Corporate Governance, IT-Sicherheit, Risiko- und Krisenvorsorge, Datenschutz
Ökologie Umweltreporting, Klimastrategie, Umweltrisiken / Managementsysteme, Ressourceneffizienz
Soziales Digitale Teilhabe, Mitarbeiterentwicklung, Schutz von Arbeits- und Menschenrechten, Talentmanagement

Quelle: RobecoSAM

CSR bei iPoint

Blickpunkt iPoint Nachhaltigkeitsbericht
Blickpunkt iPoint Blockchain
Die Circular Economy-Markenausrichtung.

iPoint bei UmweltDialog

  • iPoint veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2018/2019

    iPoint veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2018/2019

    Der Software- und Beratungspartner iPoint hat Anfang August seinen zweiten Fortschrittsbericht für den UN Global Compact veröffentlicht.

  • Kreislaufwirtschaft von Anfang an gedacht

    Kreislaufwirtschaft von Anfang an gedacht

    Circular Economy (CE) will den Einsatz von Ressourcen durch das Schließen von Energie- und Stoffkreisläufen senken. Wichtige Produkteigenschaften wie Recyclingfähigkeit müssen bereits beim Design berücksichtigt werden. Aber wie können Unternehmen das konkret umsetzen? Und welche Rolle spielt dabei die Digitalisierung? Die Antworten wissen Andreas Schiffleitner, iPoint Austria, und Prof. Dr. Rupert Baumgartner im zweiten Teil des Interviews mit UmweltDialog.

  • „Circular Economy ist kein Selbstzweck“

    „Circular Economy ist kein Selbstzweck“

    Müllvermeidung und Recycling: Das sind die Grundgedanken hinter der Circular Economy. Die dafür nötigen Prozesse sind für Unternehmen aber oft komplex. Daran forscht das „Christian Doppler Labor für Nachhaltiges Produktmanagement in einer Kreislaufwirtschaft“. UmweltDialog hat mit dem Laborleiter Prof. Dr. Rupert Baumgartner und Andreas Schiffleitner, Leiter Competence Center Sustainability von iPoint Austria, über das Forschungsvorhaben gesprochen.

  • iPoint-Fachtagung "From Compliance to Circular Business Models"

    iPoint-Fachtagung "From Compliance to Circular Business Models"

    Am 26. Juni findet die Fachtagung "From Compliance to Circular Business Models" in der Stadthalle Reutlingen statt. Die Veranstaltung ist die Fortsetzung der beliebten Fachtagung "Conflict Minerals & Sustainable Supply Chain", die iPoint seit 2013 in Deutschland veranstaltet. Seit 2019 ist sie außerdem Teil der zweitägigen iPoint-Veranstaltung fw:transparency.

  • Was bewirkt die CSR-Berichtspflicht?

    Was bewirkt die CSR-Berichtspflicht?

    Seit mehr als zwei Jahren ist die EU-Direktive zur Nachhaltigkeitsberichtpflicht in Kraft. Europaweit sind etwa 6.500 Unternehmen davon betroffen. Aber was hat das Gesetz bewirkt? Antworten liefert eine umfangreiche 3-Länder-Studie, die im Auftrag des Software-Spezialisten iPoint erstellt wurde. Das Fazit fällt durchwachsen aus: Während die Berichterstattung zur Geschlechtergleichstellung in der Regel in zufriedenstellendem Maße erfolgt, fehlt es vor allem bei den Menschenrechten in Lieferketten oft an nötiger Transparenz.

  • Gründung: International Association for Trusted Blockchain Applications

    Gründung: International Association for Trusted Blockchain Applications

    Ende 2018 sind mehrere innovative Start-Ups und Branchenführer, darunter iPoint, in Brüssel zusammen gekommen, um am EU Blockchain Roundtable „Bringing industries together for Europe to lead in blockchain technologies“ teilzunehmen, zu dem Mariya Gabriel und Roberto Viola eingeladen hatten.

  • Ressourceneffizienz-Treff 2018: Best Practices für Nachhaltigkeit

    Ressourceneffizienz-Treff 2018: Best Practices für Nachhaltigkeit

    Material- und Energieeffizienz, Digitalisierung und Materialflusskostenrechnungen: Maßnahmen und Instrumente zum Ressourcen Sparen sind ein wichtiger Teil der Nachhaltigkeitsstrategien produzierender Unternehmen. Einen Überblick über aktuelle Ansätze verschiedener Branchen haben die Teilnehmer des diesjährigen Ressourceneffizienz-Treffs des ifu Hamburg erhalten. Die Idee: Durch Wissensaustausch das Thema Ressourceneffizienz in Unternehmen weiter voranbringen.

  • Ressourceneffizienz-Treff 2018: Zielkonflikte, Circular Economy und Digitalisierung

    Ressourceneffizienz-Treff 2018: Zielkonflikte, Circular Economy und Digitalisierung

    Mit welchen Maßnahmen sparen Unternehmen Energie? Wie können sie dafür Produktionsprozesse optimieren? Die Teilnehmer des Ressourceneffizienz-Treffs des ifu Hamburg haben einen branchenübergreifenden Überblick über Ansätze betrieblicher Ressourceneffizienz erhalten. Die Veranstaltung thematisierte auch, wie die Digitalisierung die Unternehmen hierbei unterstützt. Eine These brachte die Gäste zum Nachdenken: Die Umsetzung von Nachhaltigkeit verbraucht mehr spezifische Rohstoffe als konventionelles Wirtschaften.

  • iPoint zählt zu „Vertrauenswürdigsten Unternehmen des Jahres“

    iPoint zählt zu „Vertrauenswürdigsten Unternehmen des Jahres“

    iPoint-systems ist von The Silicon Review, einem anerkannten Magazin für Wirtschafts- und Technologieführer, als eines der 50 vertrauenswürdigsten Unternehmen des Jahres 2018 ausgezeichnet worden.

 
 
 
 
 
 

Weitere Social Media Kanäle

 
 
Facebook
Xing
Pinterest
Instagram
 
 
 

Nachhaltige Produkte und Lösungen von iPoint

Blickpunkt iPoint Transparente Lieferketten CiDER
Blickpunkt iPoint SustainHub
Conflict Minerals Plattform.

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
  Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche