25.01.2020
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz
Mobilität Alle Artikel >
 
  • Elektromobilität: Tchibo bringt Roller auf die Straßen
    Mobilität

    20.07.2017  Elektromobilität: Tchibo bringt Roller auf die Straßen

    Der Elektroroller NUI N1s ist ab sofort bei Tchibo erhältlich. Er überzeugt nicht nur durch sein Design, sondern vor allem durch seine Funktionalität – der Akku mit Panasonic Lithium- Zellen ist herausnehmbar und nur zehn Kilogramm schwer. Außerdem lässt sich der Roller bequem über eine App mit dem Smartphone vernetzen. Damit ist er der perfekte Begleiter für den Alltag.

    »
  • MAN setzt auf Erdgas in Südkorea

    19.07.2017  MAN setzt auf Erdgas in Südkorea

    Das MAN-Busportfolio wächst nun in Südkorea weiter an, nachdem im November letzten Jahres der Cabrio-Singledecker MAN Lion’s Touring präsentiert wurde. Auf der Seoul Motor Show zeigte MAN den ersten Niederflurbus mit Erdgasantrieb sowie einen Doppelstockbus für diesen Markt.

    »
  • Mobilität

    11.07.2017  Deutscher Mobilitätspreis 2017: „Emergency Assist" von Volkswagen ausgezeichnet

    Das Fahrerassistenzsystem „Emergency Assist" von Volkswagen ist mit dem „Deutschen Mobilitätspreis 2017" ausgezeichnet worden. Der Preis wurde gestern Abend von der Initiative „Deutschland – Land der Ideen" und dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur an die Marke Volkswagen für eine sichere intelligente Mobilität vergeben. Stefan Gies, Leiter Entwicklung Fahrwerk der Marke Volkswagen, nahm die Auszeichnung entgegen und erklärte: „Emergency Assist leistet einen wichtigen Beitrag zur Reduzierung von Unfällen. Durch die stetige Weiterentwicklung unserer Assistenzsysteme gelingt es uns, den Weg in die Mobilität der Zukunft zu weisen. Dieser Preis würdigt die Kompetenz und das Engagement unseres Entwicklungsteams."

    »
  • Mobilität

    30.06.2017  NORMA Group gewinnt Großauftrag für Plug-in-Hybrid-Modelle

    Die NORMA Group hat einen Großauftrag für Leitungen und Steckverbinder aus Kunststoff für Kühlwassersysteme von einem französischen Automobilhersteller erhalten. Ab 2018 kommen jährlich bis zu 150.000 Verbindungsprodukte in rund 47.000 Kraftfahrzeugen mit Hybridantrieb zum Einsatz. Die Serienproduktion wird ab 2018 im Werk in Pilica, Polen, beginnen.

    »
  • E-Mobilität: Boom in China elektrisiert deutsche Konzerne
    Mobilität

    31.05.2017  Wischniewski, Thomas E-Mobilität: Boom in China elektrisiert deutsche Konzerne

    China prescht bei der Elektromobilität voran – und deutsche Autobauer wittern gute Geschäfte. Branchengrößen wie der Volkswagen-Konzern überschlagen sich derzeit geradezu mit neuen Modellen, Partnerschaften und Technologien für den chinesischen Markt. Auch Zulieferer wie der Technologiekonzern Schaeffler setzen mehr und mehr aufs Reich der Mitte. Die Absatzmöglichkeiten scheinen gigantisch. – Von Thomas Wischniewski –

    »
  • Audi: So kann urbane Mobilität funktionieren
    Mobilität

    30.05.2017  Audi: So kann urbane Mobilität funktionieren

    Audi hat einen Arbeitskreis mit Städten, Wirtschaft und Wissenschaft ins Leben gerufen und mit den Partnern einen Begriffskatalog für die Stadt der Zukunft entwickelt. Eine DIN-Spezifikation definiert präzise mehr als 200 Begriffe für automobile Technologie zur „Intelligenten individuellen urbanen Mobilität“. Nur so ist garantiert, dass Stadtplaner Impulse aus der interdisziplinären Forschung und Entwicklung berücksichtigen können, während sie die Smart City von morgen entwerfen. Audi ist überzeugt, dass Städte von intelligenten Autos profitieren, wenn sie die passenden Schnittstellen schaffen.

    »
  • Wann rechnet sich ein E-Auto?
    Mobilität

    24.05.2017  Wann rechnet sich ein E-Auto?

    Die Elektromobilität ist angesichts von Dieselskandal und der Diskussion um Fahrverbote in aller Munde. Dennoch fehlt Verbrauchern bisher die Möglichkeit, konkret und individuell auszurechnen, welche Vorteile ein Elektrofahrzeug im Vergleich zum konventionellen Pkw hinsichtlich Kosten und Umwelt hat. Vor diesem Hintergrund hat das Öko-Institut einen Onlinerechner entwickelt, der allen Interessierten kostenfrei zur Verfügung steht.

    »
  • E-Mobilität für Lkw und Omnibus
    Mobilität

    23.05.2017  E-Mobilität für Lkw und Omnibus

    60 Prozent der Lkw-Emissionen in Deutschland entstehen auf lediglich zwei Prozent der Straßen: den Autobahnen. Wäre es da nicht sinnvoll, besonders auf diesen Strecken für saubere Schwerlaster zu sorgen? Der Lkw-Hersteller Scania hat eine Idee, wie das möglich wäre: Mit einer elektrischen Oberleitung und Hybrid-Lastwagen. Der Vorschlag hat viele Vorteile. Und er funktioniert bereits in der Praxis. Auf einer Autobahn in Schweden zeigt die Firma, wie Brummis sauber unterwegs sein können.

    »
  • Santander macht e-mobil
    Mobilität

    11.05.2017  Santander macht e-mobil

    Die Santander Consumer Bank AG eröffnete vor der Unternehmenszentrale in Mönchengladbach die erste eigene E-Ladesäule und setzt so ein Zeichen für die Elektromobilität. Bis zu zehn weitere Ladesäulen sind bundesweit an Filialstandorten geplant. Nicht nur Bankkunden, sondern alle Fahrer von Elektroautos können sie nutzen. Realisiert wird das Projekt in Kooperation mit innogy, einer Tochtergesellschaft des Energieversorgers RWE.

    »
  • Volkswagen steht seit mehr als 40 Jahren unter Strom
    Mobilität

    02.05.2017  Volkswagen steht seit mehr als 40 Jahren unter Strom

    Der Elektromobilität gehört die Zukunft. Und das nicht erst seit gestern oder heute. Bei Volkswagen hat das Forschen am Antrieb der Zukunft eine lange Tradition. Schon vor mehr als 40 Jahren wurden in Wolfsburg alternativ angetriebene Fahrzeuge entwickelt und in Serie gebracht. Ein reicher Erfahrungsschatz, auf den die Entwickler von heute aufbauen und die Pioniere von damals stolz sein können.

    »
  • Architektur der E-Mobilität: Audi e-tron Sportback concept
    Mobilität

    02.05.2017  Architektur der E-Mobilität: Audi e-tron Sportback concept

    Designstudie und Technikträger, E-Auto und Kraftpaket im Coupé-Gewand: Audi hat auf der Frühjahrsmesse Auto Shanghai ein vielseitiges Konzeptautomobil vorgestellt. Der viertürige Gran Turismo Audi e-tron Sportback concept verfügt über einen 320 kW starkem Elektroantrieb. Die Formensprache verbindet klassische Audi-Elemente mit zahlreichen zukunftsweisenden Details: eine elektrisierende Architektur, der Technologie und dem Package des Elektroantriebs konsequent auf den Leib geschneidert.

    »
  • Schaeffler: Innovative Antriebslösungen für den chinesischen Markt
    Mobilität

    01.05.2017  Schaeffler: Innovative Antriebslösungen für den chinesischen Markt

    Der Automobil- und Industriezulieferer Schaeffler entwickelt und produziert in China innovative Technologien maßgeschneidert auf die Mobilität für morgen. Dabei sind die Mobilitätsbedürfnisse im chinesischen Markt vielfältig. Auf der Auto Shanghai 2017 hat Schaeffler serienreife und auf den chinesischen Markt zugeschnittene Produkte für den elektrifizierten Antriebsstrang vorgestellt.

    »
  • Vom Diesel zur E-Mobility?
    Mobilität

    07.04.2017  Vom Diesel zur E-Mobility?

    Dieselfahrzeuge und deren Hersteller haben es derzeit nicht leicht. Nach einigen Abgasskandalen, vor allem bei VW, überschlagen sich die Meldungen in den Medien. Während die einen von einer gezielten Hetzjagd auf den Dieselmotor sprechen, sehen die anderen darin den Beweis, dass Dieselaggregate und grundsätzlich Verbrennungsmotoren den Zenit schon längst überschritten haben. Diese öffentlich geführte Diskussion sollte im Bereich der E-Mobility einen regelrechten Verkaufs-Boom auslösen. Tut sie aber nicht. Wir haben nachgeprüft, warum er (bislang) ausblieb.

    »
  • Mobilität

    31.03.2017  MAN beteiligt sich an CHARIN

    MAN Truck & Bus wird Mitglied der Charging Interface Initiative. Ziel des Vereins ist die Etablierung des Combined Charging System (CCS) als Standard für das Laden aller batterieelektrischen Fahrzeuge.

    »
  • Potenzial von Mobilfunkdaten für Verkehrsplanung
    Mobilität

    30.03.2017  Potenzial von Mobilfunkdaten für Verkehrsplanung

    Die Überlastung städtischer Verkehrssysteme wird zu einer zunehmenden Herausforderung. Bevor Städte jedoch konkrete Maßnahmen anstoßen können, müssen sie zunächst präzise Verkehrsdaten erheben. Das ist häufig sehr aufwendig und kostenintensiv. Eine Studie des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO in Kooperation mit Telefónica NEXT und dem Datenanalyse-Spezialisten Teralytics kommt zu dem Ergebnis, dass Mobilfunkdaten einen positiven Beitrag zur Verkehrsplanung leisten können. Zur Verdeutlichung wurden Analysen für die Stadt Stuttgart mithilfe anonymisierter und aggregierter Mobilfunkdaten durchgeführt, die detailliertere Einblicke zum tatsächlichen Reiseverhalten der Stuttgarter ermöglichen. Dies lässt erahnen, welches Potenzial in den Daten steckt.

    »

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche