13.11.2019
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz
Mobilität Alle Artikel >
 
  • Nachhaltige Kraftstoffe bei Porsche
    Mobilität

    04.06.2018  Nachhaltige Kraftstoffe bei Porsche

    Saubere Energie ist keine Utopie. Die Strategie zu einer emissionsfreien und ressourcenschonenden Mobilität führt nicht nur über die Antriebstechnik, sondern auch über alternative Treibstoffe wie Biogas oder umweltneutral erzeugten Kraftstoff.

    »
  • Spannende Strategie bei Audi
    Mobilität

    23.05.2018  Spannende Strategie bei Audi

    Audi will im Jahr 2025 rund 800.000 Elektroautos und Plug-in-Hybride verkaufen. Auf der Hauptversammlung von Audi stellte der Vorstand die konkretisierte Strategie „Audi.Vorsprung.2025.“ vor. Damit sich bis zur Mitte des nächsten Jahrzehnts in etwa jeder dritte Kunde für ein E-Modell entscheidet, soll es bis dahin für jede Modellreihe eine elektrifizierte Variante geben – die meisten vollelektrisch, einen kleineren Teil als Plug-in-Hybride.

    »
  • Volkswagen elektrifiziert seine Modellpalette
    Mobilität

    16.05.2018  Volkswagen elektrifiziert seine Modellpalette

    Volkswagen lädt das weltweit größte Volumensegment – die Golf Klasse – elektrisch auf. Mit der Einführung innovativer, neuer Hybridsysteme in der achten Golf Generation beginnt bei der Marke eine neue Antriebsepoche.

    »
  • Wie Schaeffler die Elektromobilität beschleunigt
    Mobilität

    15.05.2018  Wie Schaeffler die Elektromobilität beschleunigt

    Auf dem elften Schaeffler-Kolloquium präsentiert der neu geschaffene Unternehmensbereich E-Mobilität innovative Lösungen für künftige Elektro- und Hybridantriebe. Dazu gehören besonders kompakte Hybridmodule mit integrierter Dreifachkupplung genauso wie eine neue Generation elektrischer Achsantriebe und komplette „dedizierte Hybridgetriebe“. Auch feiert das urbane Fahrzeugkonzept „Schaeffler Mover“ seine Premiere. Das Technologieunternehmen hat für das komplett auf autonomen Betrieb ausgelegte Fahrzeug ein kompaktes Radmodul entwickelt, das Antriebs- und Fahrwerkskomponenten vereint.

    »
  • Autoindustrie stellt sich auf Elektroboom ein
    Mobilität

    07.05.2018  Autoindustrie stellt sich auf Elektroboom ein

    Die großen Autokonzerne bereiten sich auf den Durchbruch der Elektromobilität vor – und investieren nicht nur in die Entwicklung neuer Modelle, sondern auch in neue Fabriken, Batteriewerke und die Umrüstung ihrer bestehenden Produktionsstätten. Insgesamt haben die 16 größten Autokonzerne der Welt in den vergangenen zwei Jahren 25 konkrete – also auf einen bestimmten Standort bezogene – Investitionsprojekte im Zusammenhang mit Elektromobilität im Volumen von insgesamt 5,2 Milliarden Euro angestoßen, davon entfielen 22 Projekte mit einem Wert von 4,2 Milliarden Euro auf das Jahr 2017.

    »
  • Mobilität

    03.05.2018  Elektroautos sind doch heimliche Umweltsünder

    Elektroautos retten die Umwelt nicht, wie Forscher der Murdoch University sagen. Sie haben die versteckten Gefahren schonungslos offengelegt. Das beginnt bei den Batterien, die den Strom für den Elektroantrieb liefern. Für das Kobalt, das für den Bau der Akkus benötigt wird, komme oft Kinderarbeit zum Tragen, weiß Umweltexperte Martin Brueckner.

    »
  • eMobility: E.ON und Nissan vereinbaren strategische Partnerschaft
    Mobilität

    02.05.2018  eMobility: E.ON und Nissan vereinbaren strategische Partnerschaft

    E.ON und Nissan bündeln ihre internationale Expertise auf dem Gebiet der Elektromobilität sowie der dezentralen Energieerzeugung und -speicherung. Die Unternehmen haben auf dem Genfer Autosalon eine strategische Partnerschaft vereinbart, um Möglichkeiten für Pilotprojekte und gemeinsame Kundenangebote zu sondieren. Im Fokus stehen das Laden von Elektrofahrzeugen, die Integration der Ladeinfrastruktur in das Stromnetz sowie dezentrale Energieerzeugung und -speicherung.

    »
  • Arbeitsbeginn für den größten Elektrolaster der Welt
    Mobilität

    01.05.2018  Arbeitsbeginn für den größten Elektrolaster der Welt

    Der Muldenkipper eDumper ist das größte Elektrofahrzeug der Welt und seit dem 20. April im Steinbruch im Einsatz. In Zusammenarbeit mit Industriepartnern haben die Berner Fachhochschule BFH, die NTB Interstaatliche Hochschule für Technik Buchs und die Empa den umweltfreundlichen Laster entwickelt.

    »
  • Markt für Elektrobusse boomt
    Mobilität

    10.04.2018  Lenzen, Elmer Markt für Elektrobusse boomt

    Stickoxide werden in Zukunft aus unseren Innenstädten verbannt. Das betrifft nicht nur private Diesel-Pkw, sondern auch Busse und Lkw. Vor allem der öffentliche Nahverkehr steht vor einem gewaltigen Investitionsprogramm in Elektrobusse. Viele Hersteller scheinen von dieser Entwicklung überrascht – das Angebot ist übersichtlich. UmweltDialog hat sich umgeschaut. – Von Elmer Lenzen –

    »
  • Ab 2030 dürfen nur noch E-Autos in Indien fahren
    Mobilität

    09.04.2018  Ab 2030 dürfen nur noch E-Autos in Indien fahren

    Komplett elektrisch: So stellt sich Indiens Regierung den Straßenverkehr des nach der Bevölkerungsdichte zweitgrößten Staates der Welt im Jahr 2030 vor. In Einklang mit globalen Trends soll der Verbrennungsmotor bis zu diesem Zeitpunkt aus dem Land verbannt werden - dieses Ziel wurde nun auf der India Auto Expo verkündet. Auf der Fachmesse präsentieren nationale und internationale Autohersteller ihre neuesten Modelle. Neben zu hohen Importkosten für Öl spielen auch zu hohe Emissionswerte eine Rolle.

    »
  • IFAT 2018: MAN präsentiert neue Kommunalfahrzeuge
    Mobilität

    20.03.2018  IFAT 2018: MAN präsentiert neue Kommunalfahrzeuge

    Kommunen und Unternehmer in der Entsorgungswirtschaft, im Straßenbetriebsdienst und im Winterdienst stellen hohe Ansprüche an ihre Fahrzeuge. MAN stellt Eigenschaften wie Wirtschaftlichkeit und Umweltbewusstsein in den Mittelpunkt seines Messestandes auf der IFAT 2018. Praxisgerechte Lösungen findet man auf der Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft vom 14. – 18. Mai 2018 in München. MAN nimmt an der Messe mit fünf Branchenfahrzeugen teil. Außer einem TGE handelt es sich um je zwei TGM und TGS.

    »
  • Verkehrssicherheit: VW setzt auf WLANp-Technologie
    Mobilität

    19.03.2018  Verkehrssicherheit: VW setzt auf WLANp-Technologie

    Die Marken des Volkswagen Konzerns setzen ab dem Jahr 2019 in neuen Modellen die bereits umfangreich erprobte WLANp-Technologie für die Kommunikation zwischen Fahrzeugen untereinander und mit ihrem Umfeld ein. Mit der serienmäßigen Einführung dieser Technologie bei volumenstarken Fahrzeugen – vom kompakten Pkw bis zum Nutzfahrzeug – wird sich die Verkehrssicherheit auf den Straßen Europas deutlich erhöhen.

    »
  • Modelle, Preise, Reichweite: Die besten E-Autos 2018
    Mobilität

    16.03.2018  Beesten, Lucas Modelle, Preise, Reichweite: Die besten E-Autos 2018

    Nach dem Beschluss des Bundesverwaltungsgerichts scheinen Fahrverbote für Diesel-Pkw nur noch eine Frage der Zeit. Autofahrer stehen daher vor der Frage, wie sie ihre Mobilität erhalten wollen. Eine mögliche Alternative sind E-Autos. Was taugen sie? Was kosten sie? Unser Überblick. – Von Lucas Beesten –

    »
  • E-Cars: 40 Prozent weniger Reisekosten in Städten
    Mobilität

    27.02.2018  E-Cars: 40 Prozent weniger Reisekosten in Städten

    Selbstfahrende E-Fahrzeuge werden die städtische Mobilität revolutionieren und in entsprechenden Regionen nicht nur dafür sorgen, dass sich der CO2-Ausstoß drastisch reduziert, sondern auch die Reisekosten um bis zu 40 Prozent senken. Zu diesem Ergebnis kommt ein Bericht des World Economic Forum. Demnach soll der Fortschritt in beiden Bereichen schon bis zum Jahr 2030 in einer Wertschöpfung von 635 Milliarden Dollar resultieren und zudem eine "Generation neuer Jobs" entstehen lassen.

    »
  • Drohen Diesel-Fahrverbotszonen in ganz Frankreich?
    Mobilität

    26.02.2018  Drohen Diesel-Fahrverbotszonen in ganz Frankreich?

    Die französischen Medien haben jetzt bekannt gegeben, dass im Falle von Luftverschmutzungsspitzen nun auch im gesamten Département Drôme Fahrverbote auf Grundlage der Crit’Air Vignette ausgesprochen werden können. Somit können demnächst in 24 Departements großflächig Dieselfahrverbote verhängt werden, da in Frankreich zuerst die Vignette 5 ausgeschlossen wird, welche nur alte Dieselfahrzeuge betrifft. Die Franzosen werden dazu angehalten, sich die Vignette in jedem Fall zu kaufen. Wird Frankreich bald mehr Umweltzonen als Deutschland haben?

    »

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche