Firmenzentrale Audi

Der Audi Konzern zählt mit den Marken Audi und Lamborghini seit Jahren zu den international führenden Automobilherstellern im Premium- und Supersportwagensegment. Im Jahr 2012 wurde mit Ducati die Angebotspalette um Motorräder erweitert. Der Audi Konzern produziert an zwölf Standorten und beschäftigte zum Jahresende 2020 weltweit rund 86.000 Mitarbeiter. Audi steht zu seiner unternehmerischen Verantwortung und hat Nachhaltigkeit als Maßgabe für Produkte und Prozesse strategisch verankert. Corporate Responsibility umfasst die Vermeidung bzw. Reduzierung von CO2-Emissionen der Fahrzeuge, ressourceneffiziente Produktionsprozesse, eine zukunftsfähige und faire Personalpolitik, ein wirksames gesellschaftliches Engagement und verantwortungsvolles Wirtschaften.


Kennzahlen

Name: Audi
Branche: Automobil
Umsatz: 49,973 Mrd. Euro (2020)
Mitarbeiter: rund 86.000 (Stand: 31. Dezember 2020)
Sitz: Ingolstadt
Gründungsjahr: 1909

Quelle: Audi AG

Sektorspezifische Risiken

Ökonomie Korruption, Corporate Governance, Markenmanagement, Lieferkettenmanagement
Ökologie Klimastrategie, Umweltrisiken / Managementsysteme, Ressourceneffizienz, Produktverantwortung
Soziales Mitarbeiterentwicklung, Berufliche Gesundheits- u. Sicherheitsstandards, Talentmanagement

Quelle: RobecoSAM

Highlights von Audi

Kachel Nachhaltigkeitsbericht
Top-Arbeitgeber
AI4People

Audi bei UmweltDialog

  • Donau-Clean-up-Mission in Rumänien

    Donau-Clean-up-Mission in Rumänien

    Die Audi Stiftung für Umwelt kooperiert bereits im zweiten Jahr infolge mit dem Green-Start-up everwave und dem deutschen Kosmetikhersteller BABOR BEAUTY GROUP, um in Flüssen treibenden Müll einzusammeln und so einen Beitrag für den Erhalt der Artenvielfalt sowie zum Schutz natürlicher Lebensräume für Tiere und Pflanzen zu leisten. Dieses Jahr beteiligt sich erstmals die Ferry-Porsche-Stiftung als vierter Partner an der Aktion.

  • BANTLEON unterstützt humanitäre Ukraine-Hilfe

    BANTLEON unterstützt humanitäre Ukraine-Hilfe

    Ein nahezu weltweiter Zuspruch und Solidarität für die Menschen in der Ukraine ist derzeit überall spürbar. Zahlreiche Hilfsorganisationen sind vor Ort, beziehungsweise in den Grenzregionen im Einsatz, um humanitäre Hilfe zu leisten. BANTLEON unterstützt aus Ulm startende Hilfstransporte mit Kraftstoff, ebenso die in Kaufbeuren (Bayern) ansässige Organisation humedica e.V. (humedica.org).

  • Mikroplastikfilter besteht Dauertest

    Mikroplastikfilter besteht Dauertest

    Die Audi Stiftung für Umwelt hat zusammen mit der TU Berlin Filter für den Straßenablauf entwickelt. Sie verhindern, dass Reifenabrieb und andere umweltschädliche Partikel zusammen mit dem Regenwasser in Kanalisation und Gewässer gespült werden. Erste Praxis- und Labortests zeigen jetzt die Effizienz des Systems.

  • Audi erreicht 2021 CO2-Flottenziele für Europa deutlich

    Audi erreicht 2021 CO2-Flottenziele für Europa deutlich

    Audi hat auf Basis vorläufiger Werte seine CO2-Flottenziele für die Europäische Union sowie Norwegen und Island im Jahr 2021 übererfüllt. Mit 122 Gramm pro Kilometer unterschritt das Unternehmen den gesetzlich vorgegebenen Zielwert von 129 Gramm pro Kilometer deutlich. Damit leistete die Marke einen positiven Beitrag zum Flottenwert des Volkswagen Konzerns, der ebenfalls unterhalb der gesetzlichen Anforderungen lag.

  • Für saubere Gewässer: Vier Partner starten Cleanup-Mission in Rumänien

    Für saubere Gewässer: Vier Partner starten Cleanup-Mission in Rumänien

    Vier Partner, eine Vision: Die Ferry-Porsche-Stiftung, die Audi Stiftung für Umwelt, BABOR und das Green Start-up everwave setzen sich gemeinsam für eine saubere Zukunft ein. Rund um den Earth Day am 22. April schickt das Quartett ein Müllsammelboot in Rumänien in den Einsatz. Insgesamt fünf Wochen lang entfernt das Schiff Plastik und weitere Abfälle aus der Donau.

  • Wilo und Audi als Top Employer 2022 ausgezeichnet

    Wilo und Audi als Top Employer 2022 ausgezeichnet

    Das Top Employers Institute zeichnet jährlich die attraktivsten Arbeitgeber in über 120 Ländern aus. Unter den gekürten Unternehmen innerhalb Deutschlands befinden sich in diesem Jahr auch Wilo und Audi.

  • Audi Report 2021 veröffentlicht

    Audi Report 2021 veröffentlicht

    Wirtschaftlicher Erfolg ist für Audi untrennbar mit der Übernahme von gesellschaftlicher und ökologischer Verantwortung verbunden. Der neue Audi Report 2021 kombiniert daher das Reporting zu finanziellen Kennzahlen mit der Berichterstattung zu ESG-Themen (Environment, Social und Governance).

  • Audi unterstützt entlegene Dörfer in der Amazonas-Region

    Audi unterstützt entlegene Dörfer in der Amazonas-Region

    Die Audi Stiftung für Umwelt und Audi do Brasil unterstützen gemeinsam die NGO Litro de Luz Brasil, die drei Dörfer ohne zuverlässige Stromanbindung in der Amazonas-Region mit Solarlicht versorgt. Die Initiative stattet gemeinschaftlich genutzte Bereiche der Siedlungen mit über Solarpanele betriebenen Lichtmasten aus, um die Wege nachts sicherer zu machen.

  • „Schlafend ins Wochenende fahren? Noch nicht ..."

    „Schlafend ins Wochenende fahren? Noch nicht ..."

    Ende Juli 2021 hat die Bundesregierung ein Gesetz auf den Weg gebracht, nach dem vollautomatisierte Fahrzeuge künftig in festgelegten Betriebsbereichen im öffentlichen Straßenverkehr im Regelbetrieb fahren dürfen. Aber für welche Fahrzeuge ist das überhaupt schon machbar? Wie weit ist das Projekt Mobilität der Zukunft hierzulande?

 
 
 
 
 
 

Weitere Social Media Kanäle

 
 
Facebook
Xing
Instagram
Pinterest
 
 
 

Nachhaltige Konzepte von Audi

EEBUS-Standard
e-tron Charging Service
Multi-Use-Speicher

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
  Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche