Zentrale Procter & Gamble

Als global aufgestelltes Konsumgüterunternehmen bietet Procter & Gamble (P&G) Verbrauchern auf der ganzen Welt ein einzigartiges Portfolio weltweit führender Marken. Klar definierter Anspruch bei allen Marken ist es, gesellschaftliche Veränderung zum Positiven zu erreichen. Das gilt für Umweltschutz und Nachhaltigkeit ebenso wie für die Förderung und Gleichstellung von Frauen. Vor dem Hintergrund seiner Corporate Citizenship-Strategie hat sich P&G ehrgeizige und konkrete Nachhaltigkeitsziele gesetzt. Dabei beschäftigt sich das Unternehmen intensiv mit der Aufgabe, wie die Nachfrage nach nachhaltigeren Produkten erhöht werden kann. Aus Deutschland, einem der weltweit führenden Ländern bei Nachhaltigkeitsthemen, kommen dabei starke Impulse, die helfen, die Messlatte weltweit höher zu legen – sei es durch Investitionen in CO2-effiziente Energiekonzepte an den Produktionsstandorten oder durch die Entwicklung ressourcenschonender neuer Produkte. P&G ist Träger des Deutschen Nachhaltigkeitspreises 2016, Sonderpreis Ressourceneffizienz. Seit 1972 vergibt Procter & Gamble mit der Goethe Universität in Frankfurt den P&G Nachhaltigkeitspreis.


Kennzahlen

Name: Procter & Gamble
Branche: Konsumgüterindustrie
Umsatz: weltweit 76,1 Milliarden US-Dollar (Geschäftsjahr 2020/21)
Mitarbeiter: weltweit 101.000 (Stand: 30. Juni 2021)
Sitz: Globales Headquater: Cincinnati, Deutschland: Schwalbach im Taunus
Gründungsjahr: 1837

Quelle: Procter & Gamble

Sektorspezifische Risiken

Ökonomie Markenmanagement, Innovationsmanagement, Strategie für aufstrebende Märkte
Ökologie Umweltstrategie und -managementsysteme, betriebliche Öko-Effizienz, Produktverantwortung
Soziales Humankapitalentwicklung, Indikatoren für Arbeits- und Menschenrechte, Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz

Quelle: RobecoSAM

CSR-Engagement von Procter & Gamble

P&G Citizenship Report 2020
Blickpunkt P and G: Inklusive Spielplätze
Blickpunkt P and G: Gleichstellung der Geschlechter

Procter & Gamble bei UmweltDialog

  • P&G erweitert Maßnahmen zum Klimaschutz

    P&G erweitert Maßnahmen zum Klimaschutz

    Procter & Gamble hat seine Klimaziele angehoben und angekündigt, sämtliche globalen Geschäftsprozesse noch in diesem Jahrzehnt durch verschiedene Maßnahmen CO2-neutral zu gestalten. Damit treibt das Unternehmen das Engagement zum Umwelt- und Klimaschutz auf globaler Basis weiter voran.

  • Mehrwegverpackungen: Zurück zum Milchmann-Prinzip

    Mehrwegverpackungen: Zurück zum Milchmann-Prinzip

    Obwohl es für fast alle Einwegverpackungen auch Mehrweg-Alternativen gibt, werden immer mehr Boxen, Flaschen und Folien nach einmaliger Nutzung weggeworfen. Das US-amerikanische Start-up Loop will das ändern und hat einen Online-Shop eröffnet, in dem es bekannte Markenprodukte in wiederbefüllbaren Verpackungen gibt.

  • Neue Always-Studie zu lästigen Fragen zur Lebensplanung von Frauen

    Neue Always-Studie zu lästigen Fragen zur Lebensplanung von Frauen

    65 Prozent der Frauen zwischen 18 und 34 Jahren fühlen sich laut einer neuen YouGov-Studie im Auftrag der Marke Always durch gesellschaftliche Erwartungen an ihre Lebensgestaltung unter Druck gesetzt. Mit der neuen Kampagne #dubistdieantwort möchte Always Frauen in ihrem Selbstbewusstsein stärken und sie ermutigen, die Regeln für ihr eigenes Leben selbst zu schreiben.

  • Corona: P&G unterstützt Hilfsorganisationen

    Corona: P&G unterstützt Hilfsorganisationen

    Der Konsumgüterhersteller Procter & Gamble (P&G) verstärkt sein Engagement bei der Nothilfe in der Coronakrise: Die Zusammenarbeit mit internationalen Hilfsorganisationen wird ausgeweitet, zudem stellt P&G große Mengen an Desinfektionsmitteln zur Verfügung und richtet neue Produktionsanlagen zur Herstellung von Mundschutz ein.

  • Natürliche Düfte von Fairy

    Natürliche Düfte von Fairy

    Mit der Einführung von drei neuen Geschirrspülmitteln bietet Fairy ab sofort noch mehr Auswahl für den Abwasch. Für Verbraucher, die auf der Suche nach Produkten mit natürlichen Inhaltsstoffen sind, hat Fairy die Produktreihe 100% Natürlicher Duft entwickelt.

  • P&G mit Fortschritten in der Kreislaufwirtschaft

    P&G mit Fortschritten in der Kreislaufwirtschaft

    Procter & Gamble treibt sein Engagement für mehr Recycling und nachhaltigeren Konsum im Alltag voran und hat dabei deutlich an Fahrt gewonnen: Wie das Unternehmen bekannt gab, wurden große Fortschritte bei europäischen Nachhaltigkeitsprojekten im Zuge der „Ambition 2030“ erzielt.

  • Das 50-Liter-Haus

    Das 50-Liter-Haus

    Duschen, kochen, waschen und vor allem Toilettenspülungen. Über 160 Liter Wasser verbraucht jeder von uns im Haushalt – jeden Tag. Zu viel, findet Procter & Gamble. Das Unternehmen steht deshalb mit an der Spitze eines Programms, das sich einen 50-Liter Wasserverbrauch je Haushalt zum Ziel gesetzt hat.

  • Mehr Chancengleichheit und Barrierefreiheit

    Mehr Chancengleichheit und Barrierefreiheit

    Geschäftsleitung und Gesamtschwerbehindertenvertretung von P&G haben gemeinsam eine Konzernbetriebsvereinbarung zur Inklusion und Teilhabe für Chancengleichheit und gleichberechtigte Teilhabe behinderter Menschen ausgearbeitet. Die Inklusionsvereinbarung sieht ein Maßnahmenpaket vor, um Mitarbeiter mit Behinderung zu unterstützen.

 
 
 
 
 
 

Weitere Social Media Kanäle

Facebook
Xing
Pinterest
Instagram
 
 
 

Nachhaltige Produkte und Lösungen von Procter & Gamble

Blickpunkt P and G: Nachhaltige Produkte und Rohstoffe
Blickpunkt P and G: Mit Fairy wertvolle Ressourcen sparen
Blickpunkt P and G: Umweltschonend waschen

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
  Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche