21.08.2019
Evonik Zentrale Blickpunkt
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz

Evonik ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Der Fokus auf attraktive Geschäfte der Spezialchemie, kundennahe Innovationskraft und eine vertrauensvolle und ergebnisorientierte Unternehmenskultur stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Sie sind die Hebel für profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswerts. Evonik ist mit mehr als 36.000 Mitarbeitern in über 100 Ländern der Welt aktiv und profitiert besonders von seiner Kundennähe und seinen führenden Marktpositionen. Nachhaltigkeit ist ein zentraler Bestandteil unseres Leistungsversprechens „Kraft für Neues“. Evonik ist da, wenn es darum geht, innovative Lösungen zu finden, die dazu beitragen, das Leben nachhaltiger, gesünder und komfortabler zu machen. 

Kennzahlen

Name: Evonik Industries AG
Branche: Chemie
Umsatz: 14,4 Mrd. € (2017)
Mitarbeiter: 36.523 (Stand: 31.12.2017)
Sitz: Essen
Gründungsjahr: 2007

Quelle: Evonik Industries AG

Sektorspezifische Risiken

Ökonomie Corporate Governance, Innovationsmanagement, Risiko- und Krisenvorsorge, Lieferkettenmanagement
Ökologie Umweltreporting, Klimastrategie, Ressourceneffizienz, Produktverantwortung
Soziales Mitarbeiterentwicklung, Berufliche Gesundheits- und Sicherheitsstandards, Talentmanagement

Quelle: RobecoSAM

CSR-Engagement von Evonik

Kachel Nachhaltigkeitsbericht
Kachel Ausbildung / Mitarbeiter
Kachel Flüchtlingsengagement

CSR-Nachrichten von und über Evonik

Evonik bei UmweltDialog
  • Strategische Science-Fiction für die Spezialchemie

    Strategische Science-Fiction für die Spezialchemie

    Evonik holt die Zukunft in die Gegenwart: Mit Hilfe der Szenario-Methode haben Wissenschaftler des Unternehmens Zukunftsbilder für die Spezialchemie erarbeitet. Die Ergebnisse der weltweit größten Studie dieser Art über die Zukünfte der Spezialchemie will Evonik nutzen, um Innovationen frühzeitig und zielgerichtet anzustoßen. Außerdem können langfristige Strategien an den Szenarien gemessen und weiterentwickelt werden.

  • Omega-3-Fettsäuren für nachhaltige Lachszucht

    Omega-3-Fettsäuren für nachhaltige Lachszucht

    Nach nur zweijähriger Bauzeit nimmt ein Joint Venture von Evonik und dem niederländischen Unternehmen DSM in den USA eine einzigartige Produktionsanlage in Betrieb: Sie ermöglicht die fermentative Herstellung von speziellen Omega-3-Fettsäuren aus natürlichen Meeresalgen für die Zucht von Lachsen.

  • Blitz-Start: „MATCHING 2020“

    Blitz-Start: „MATCHING 2020“

    Praktika, Projekttage, Informationsveranstaltungen: „MATCHING 2020“ zeigt jungen Menschen seit einem Jahr mögliche berufliche Perspektiven auf – und das mit großem Erfolg. Allein im ersten Jahr erreichte das gemeinsam von der RAG-Stiftung und Evonik initiierte Programm knapp 1000 junge Menschen und half ihnen bei der Berufsorientierung.

  • Nachhaltige Kosmetik dank Spezialitäten von Evonik

    Nachhaltige Kosmetik dank Spezialitäten von Evonik

    Mit erweitertem Produktportfolio, neuen Technologien und innovativen Servicetools hat sich Evonik auf der in-cosmetics Global 2019 in Paris präsentiert. Neben der eigenen Forschung trug auch der Abschluss mehrerer Unternehmensübernahmen zu dem wachsenden Angebot bei.

  • Evonik will mit CO2-Preis Investitionen lenken

    Evonik will mit CO2-Preis Investitionen lenken

    Mit einem Preis für CO2 das Klima schützen: In der Politik wird diese Idee derzeit wieder heiß diskutiert. Ende offen. Der Spezialchemiekonzern Evonik ist da schon weiter. Mit einem unternehmensinternen CO2-Preis wollen die Essener in Zukunft die Steuerung wichtiger Investitionen ergänzen.

  • Evonik restauriert Reifen

    Evonik restauriert Reifen

    Risse, Spurrinnen und Schlaglöcher – viele Straßen haben ihre besten Tage hinter sich. Die Ursachen dafür: Extreme Witterungsverhältnisse und wenige Investitionen in den Erhalt der Fahrbahnen. Hochwertige Rohstoffe für den Straßenbau müssen her. Ein interessanter Lösungsansatz dafür kommt vom Essener Chemiekonzern Evonik.

  • Evonik macht Lachse zu Vegetariern

    Evonik macht Lachse zu Vegetariern

    Die heutige Weltbevölkerung verzehrt Fisch in nie gekanntem Ausmaß. Diese menschliche Abhängigkeit von Fisch belastet aber die Wildfischbestände erheblich. Betroffen sind nicht nur das Gleichgewicht des Lebens in den Ozeanen, sondern auch das soziale und wirtschaftliche Wohlergehen von Millionen Menschen, deren Lebensunterhalt vom Fisch abhängen.

  • Ökologische Transparenz von Baustoffen mit EPDs

    Ökologische Transparenz von Baustoffen mit EPDs

    Sie sollen unter anderem Energie sparen und Ressourcen schonen: Nachhaltige Baustoffe werden in der Baubranche immer wichtiger – nicht nur im öffentlichen, sondern auch im privaten Sektor. Gebäudezertifizierungen, wie etwa von der DGNB, sind daher gefragter denn je. Dabei erleichtern sogenannte EPDs den Architekten, Planern und Co. die Auswahl geeigneter Baumaterialien.

 
 

Twitter

 
 
 

YouTube

 
 
 

Weitere Social Media Kanäle

Nachhaltige Produkte und Lösungen von Evonik

Kachel Nachhaltige Innovationen
Kachel Intelligente Lacke
Kachel Lösungen für die Aquakulturindustrie

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche