Blickpunkt DNV Titelbild

DNV ist ein globales Unternehmen für Qualitätssicherung und Risikomanagement. Geleitet von dem Ziel, Leben, Eigentum und Umwelt zu schützen, hilft DNV seinen Kunden dabei, die Sicherheit und Nachhaltigkeit zu steigern. DNV bietet Klassifikation und technische Sicherheit sowie Software und unabhängige Expertenberatung für die Schiffs-, Öl- und Gas- sowie für die Energiebranche an. Darüber hinaus bietet DNV Zertifizierungs- und Supply-Chain-Services für Kunden aus vielen weiteren Branchen an. Mit mehr als 150 Jahren tiefgreifender Erfahrung unterstützt DNV heute Kunden in mehr als 100 Ländern dabei, die Welt sicherer, smarter und umweltfreundlicher zu gestalten.

Als eine der weltweit führenden Zertifizierungsgesellschaften unterstützt DNV Unternehmen mit Services in den Bereichen Zertifizierung, Verifizierung, Assessments und Trainings dabei, die Leistungsfähigkeit ihrer Prozesse, Produkte, Mitarbeiter, Anlagen und der gesamten Lieferkette zu gewährleisten. DNV arbeitet partnerschaftlich mit seinen Kunden daran, ihre Geschäftstätigkeiten nachhaltig zu gestalten und Vertrauen bei ihren Interessengruppen aufzubauen.

Kennzahlen

Name: DNV
Branche: Zertifizierungs- und Prüfbranche
Mitarbeiter: 11.614 (2020)
Sitz: Oslo, Norwegen
Gründungsjahr: 1864

Quelle: DNV

Sektorspezifische Risiken

Ökonomie Codes of Cunduct, Compliance, Korruption und Bestechung
Ökologie Umweltpolitik, Umweltmanagement, Umweltberichterstattung, betriebliche Ökoeffizienz
Soziales Personalentwicklung, Arbeitspraktiken, Menschenrechte, Talentgewinnung und -bindung

Quelle: RobecoSAM

CSR-Engagement von DNV

Kachel Nachhaltigkeit bei DNV
Guatemala Projekt
Kindergie-Wende

DNV bei UmweltDialog

  • Mit Zertifizierungen von nachhaltiger Biomasse kreislauffähig werden

    Mit Zertifizierungen von nachhaltiger Biomasse kreislauffähig werden

    Kreislauffähigkeit wird, angesichts des Klimawandels und knapper werdender Ressourcen sowie durch höhere regulatorische und Verbraucheranforderungen, branchenübergreifend immer wichtiger. Das fängt schon bei den Rohstoffen an und geht über die Abfälle hinaus. Um deren nachhaltige Herkunft zu belegen oder den Abfall nachhaltig zu verwenden, können Unternehmen auf Zertifizierungen wie das „International Sustainability & Carbon Certification“-System zurückgreifen. Die Zertifizierungsgesellschaft DNV unterstützt sie dabei.

  • Mit „Boost My Audit" auf das Wesentliche konzentrieren

    Mit „Boost My Audit" auf das Wesentliche konzentrieren

    DNV erweitert mit „Boost My Audit" sein digitales Kundenportal. Das neue Tool hilft Unternehmen, branchenspezifische Risiken zu beherrschen und ihre Audits auf die kritischsten Bereiche zu konzentrieren.

  • Verbraucherwissen entscheidend für den Übergang zur Kreislaufwirtschaft

    Verbraucherwissen entscheidend für den Übergang zur Kreislaufwirtschaft

    Eine aktuelle Studie von DNV zeigt, dass das Wissen der Verbraucher über Kreislaufwirtschaft wächst und ihre Einstellung dazu generell positiv ist. Allerdings erwarten Verbraucher mehr Innovationen und sind skeptisch gegenüber Informationen, die von Herstellern und Lieferanten selbst kommen.

  • Neue Berichtspflicht: große Neuerungen auch bei kleinen Unternehmen

    Neue Berichtspflicht: große Neuerungen auch bei kleinen Unternehmen

    Im April dieses Jahres hat die EU mit der Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD) die Berichtspflicht ausgeweitet. Was ergibt sich aus dem Änderungsvorschlag der EU-Kommission für die verpflichtende Nachhaltigkeitsberichterstattung?

  • Ist der Übergang zur Kreislaufwirtschaft schnell genug?

    Ist der Übergang zur Kreislaufwirtschaft schnell genug?

    Eine aktuelle Studie von DNV und dem World Business Council for Sustainable Development (WBCSD) zeigt, dass die Kreislaufwirtschaft auf der Agenda von Unternehmen in allen Regionen an Bedeutung gewinnt. Trotz der wachsenden Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit, bei Gesetzgebern und Unternehmen scheint die Umstellung auf Geschäftsmodelle, die den Verbrauch von Ressourcen durch Wieder- und Weiterverwendung verringern, nur langsam voranzukommen.

  • Elektrifizierung reicht nicht aus, um das Net-Zero-Ziel zu erreichen

    Elektrifizierung reicht nicht aus, um das Net-Zero-Ziel zu erreichen

    Eine neue Prognose zur Energiewende von DNV warnt, dass die Welt selbst dann, wenn der gesamte Strom von heute an „grün“ wäre, weit davon entfernt wäre, die für 2050 angestrebten Null-Emissionsziele des COP21 Pariser Klimaschutzabkommens zu erreichen.

  • Politik in der Pflicht beim klimagerechten Umbau der maritimen Wirtschaft

    Politik in der Pflicht beim klimagerechten Umbau der maritimen Wirtschaft

    Für Reedereien, Werften und Zulieferer hat Klimaschutz Priorität. Kopfzerbrechen bereitet den Akteuren allerdings die Umsetzung: Noch ist offen, welcher Treibstoff sich auf dem Weg in die klimaneutrale Zukunft durchsetzen wird. Klar ist: Der Abschied von konventionellen Antrieben kommt. Die internationale Leitmesse SMM im September 2022 in Hamburg begleitet die maritime Wirtschaft bei der „green transition“.

  • Mit dem Lieferkettengesetz kommen neue Sorgfaltspflichten

    Mit dem Lieferkettengesetz kommen neue Sorgfaltspflichten

    Kinder- und Zwangsarbeit, Verstöße gegen Arbeitsschutz oder Umweltverschmutzung – die Liste der Probleme entlang der Lieferkette ist lang. Dagegen will die deutsche Politik nun etwas unternehmen und macht mit dem Lieferkettengesetz erste Schritte in Richtung nachhaltiger Lieferketten. Mit diesem kommt ab 2023 eine Reihe an Sorgfaltspflichten auf Unternehmen zu.

 
 
 
 
 
 

Weitere Social Media Kanäle

 
 
Facebook
Xing
Pinterest
Instagram
 
 
 
Managementsystem-Zertifizierung
Kachel Seminare und Trainings von DNV
Kachel Digitale Services

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
  Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche