Interface Deutschland GmbH

Interface ist weltweit führend im Design und in der Herstellung von modularem Bodenbelag, der Ästhetik mit Nachhaltigkeit und Funktionalität vereint. Diese attraktive Kombination der Produkteigenschaften ermöglicht es Interface-Kunden, ihre eigenen Visionen von Design und Raumgestaltung mit Leben zu füllen.

Als eines der ersten Unternehmen bekannte sich Interface öffentlich zum nachhaltigen Handeln. Mitte der 1990er Jahre formulierte Interface-Gründer Ray Anderson die „Mission Zero“ mit dem ehrgeizigen Ziel, bis 2020 das erste vollkommen nachhaltige Unternehmen zu werden. Die „Mission Zero“ beeinflusst als Nachhaltigkeitsleitbild alle Aspekte des Geschäftsbetriebs und ist der Antrieb für Interface, immer wieder die Grenzen des Möglichen zu verschieben. Ob die Entwicklung und Realisierung radikaler Innovationen, die Umgestaltung von Produktions- und Unternehmensprozessen oder die Zusammenarbeit mit Lieferanten: Nicht zuletzt aufgrund dieses Engagements befindet sich Interface seit Jahren unter den top Drei der „Global Corporate Leaders on Sustainability“, die durch die GlobeScan Inc. und SustainAbility Ltd. erhoben werden.


Kennzahlen

Name: Interface Deutschland GmbH
Branche: Hersteller von modularem Bodenbelag
Umsatz: weltweit rd. 1 Milliarde Euro
Mitarbeiter: ca. 3.000 weltweit
Europäischer Hauptsitz: Scherpenzeel, Niederlande
Gründungsjahr: 1973 in den USA
Fortschritt in Richtung Mission Zero in Europa (1996 bis 2014): Reduzierung der Treibhausgasemissionen um 98 Prozent

Reduzierung des Wasserverbrauchs um 93 Prozent

Quelle: Interface Deutschland GmbH

CSR-Engagement von Interface

Blickpunkt Interface Climate Take Back
Blickpunkt Interface Carbon Neutral Floors
Blickpunkt Interface Biophilic Design

CSR-Nachrichten von und über Interface

Interface bei UmweltDialog
  • Interface LVT jetzt mit recycelten Materialien

    Interface LVT jetzt mit recycelten Materialien

    Bereits vor 25 Jahren hat sich das Bodenbelagsunternehmen Interface der Nachhaltigkeit verschrieben. Ein weiteres Ziel hat der weltweit tätige Hersteller und Nachhaltigkeitspionier jetzt erreicht: Ab sofort produziert Interface seine Luxus-Vinylfliesen (LVT) mit einem pre-consumer Recycling-Anteil von 39 Prozent.

  • Neuer Meilenstein auf der Nachhaltigkeitsreise von Interface

    Neuer Meilenstein auf der Nachhaltigkeitsreise von Interface

    Nachhaltige Produkte und eine umweltbewusste Fertigung haben für Interface seit über einem Vierteljahrhundert höchste Priorität. Alle Innovationen sind darauf ausgelegt, diesen Weg weiterzuverfolgen. Jetzt hat das Bodenbelagsunternehmen für zwei seiner Produkte das Umweltzeichen Blauer Engel erhalten.

  • Physische Distanz durch ästhetisches Design

    Physische Distanz durch ästhetisches Design

    Aus dem Home Office zurück ins Büro? Die Annäherung an eine neue Normalität nach dem Lockdown erfolgt durch ein vorsichtiges Herantasten. Wie lassen sich sicherer Abstand und soziale Interaktion harmonisch miteinander verbinden? Das Bodenbelagsunternehmen Interface zeigt einen modernen Weg auf, um Abstände und Laufrichtungen zu markieren.

  • Interface: Design zwischen Natur und Technik

    Interface: Design zwischen Natur und Technik

    Fußbodenbeläge sind langweilig? Interface beweist das Gegenteil: Was Teppich und Vinyl alles können, zeigt der Bodenbelagshersteller in seinen Kollektionen 2019. Die modularen Luxus-Vinyl- und Teppichfliesen sehen nämlich nicht nur gut aus, sie sind auch nachhaltig. Aber woher nehmen die Designer eigentlich ihre Ideen?

  • Interface: Becher ist neuer Regional Sustainability Manager

    Interface: Becher ist neuer Regional Sustainability Manager

    Interface hat einen neuen Regional Sustainability Manager D/A/CH. Mara Linn Becher (34 Jahre), die ihre Tätigkeit bei Interface Anfang Januar aufgenommen hat, ist ab sofort Ansprechpartnerin für alle Themen rund um die Nachhaltigkeitsstrategie und -erfolge des führenden Herstellers modularer Bodenbeläge.

  • Interface: Ein Vierteljahrhundert Nachhaltigkeit

    Interface: Ein Vierteljahrhundert Nachhaltigkeit

    Schon seit 1994 hat sich der Bodenbelagshersteller Interface der Nachhaltigkeit verschrieben. Heute hat das Unternehmen beachtliche Erfolge erzielt, auf dem Weg alle negativen Auswirkungen auf die Umwelt zu vermeiden – „Mission Zero“ nennen sie das. Den langen Weg dorthin hat Interface in einem Leitfaden für nachhaltiges Wirtschaften festgehalten. Auch um Inspiration und Wegweiser für andere Unternehmen zu sein.

  • Interface will den Klimawandel umkehren

    Interface will den Klimawandel umkehren

    Bei ihrem Start vor 25 Jahren schien die Mission Zero noch eine Mission Impossible zu sein. Das hat Interface jedoch nur noch stärker motiviert, seine selbstgesteckten Nachhaltigkeitsziele zu erreichen. Nun erklärt das Bodenbelagsunternehmen die Mission Zero für erfolgreich, denn seit diesem Jahr ist jedes Interface Bodenbelagsprodukt über seinen gesamten Lebenszyklus hinweg CO2-neutral.

  • Interface senkt CO2-Emissionen

    Interface senkt CO2-Emissionen

    Nachhaltigkeit hat für Interface, den führenden Hersteller modularer Bodenbelagslösungen, hohe Priorität. Daher entwickelt das Unternehmen nicht nur neue, nachhaltige Produkte, sondern optimiert auch sein bereits bestehendes Sortiment kontinuierlich. Jetzt bringt Interface eine verbesserte Variante der Graphlex Rückenkonstruktion auf den Markt. Diese ist rund 15 Prozent leichter als ihr Vorgänger und hat damit noch geringere Auswirkungen auf die Umwelt.

 
 

Twitter

 
 
 

YouTube

 
 
 

Weitere Social Media Kanäle

Nachhaltige Produkte und Lösungen von Interface

Blickpunkt Interface Conscient Fliesenkollektion
Blickpunkt Interface Proof Positive Fliese
Blickpunkt Interface Kollektion Human Connections
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
  Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche