Blickpunkt Merck Zentrale neu

Merck, ein führendes Wissenschafts- und Technologieunternehmen, ist in den Bereichen Healthcare, Life Science und Electronics tätig. Rund 58.000 Mitarbeiter arbeiten daran, im Leben von Millionen von Menschen täglich einen entscheidenden Unterschied für eine lebenswertere Zukunft zu machen: Von der Entwicklung präziser Technologien zur Genom-Editierung über die Entdeckung einzigartiger Wege zur Behandlung von Krankheiten bis zur Bereitstellung von Anwendungen für intelligente Geräte – Merck ist überall.

Kern der Nachhaltigkeitsstrategie von Merck ist es, Wissenschaft und Technologie zu nutzen, um Fortschritt für die Menschen zu erreichen. Damit unterstützt das Unternehmen auch die Lösung der Probleme, die in den 17 weltweiten Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen (UN Sustainable Development Goals, SDGs) beschrieben sind. Ziel ist es, wirtschaftlich erfolgreich zu sein und durch die Geschäftstätigkeit einen positiven Wertbeitrag für die Gesellschaft erzielen.


Kennzahlen

Name: Merck
Branche: Pharma und Chemie
Umsatz: ca. 17,5 Mrd. € (2020)
Mitarbeiter: rund 58.000 in 66 Ländern weltweit
Sitz: Darmstadt
Gründungsjahr: 1668

Quelle: Merck

Sektorspezifische Risiken

Ökonomie Corporate Governance, Innovationsmanagement, Risiko- und Krisenvorsorge, Lieferkettenmanagement
Ökologie Umweltreporting, Klimastrategie, Ressourceneffizienz, Produktverantwortung
Soziales Mitarbeiterentwicklung, Berufliche Gesundheits- und Sicherheitsstandards, Talentmanagement

Quelle: RobecoSAM

CSR-Engagement von Merck

BP Merck Kachel Nachhaltigkeitsbericht 2020
BP Merck Kachel Nachhaltigkeitsstrategie
BP Merck Kachel Gesellschaftliches Engagement

Merck bei UmweltDialog

  • Ist In-vitro-Fleisch eine nachhaltige Alternative?

    Ist In-vitro-Fleisch eine nachhaltige Alternative?

    Beim Essen geht es nicht nur um Geschmack. Nachhaltigkeit und ethische Aspekte spielen eine zunehmend wichtigere Rolle. Das gilt gerade bei Fleisch. Beim Wissenschafts- und Technologieunternehmen Merck entwickelt man deshalb Technologien für die Produktion von „In-Vitro-Fleisch“. Kommt die Fleisch-Alternative in Zukunft aus dem Labor?

  • Merck: smarte Antennen durch Flüssigkristalltechnologie

    Merck: smarte Antennen durch Flüssigkristalltechnologie

    Merck hat Ende März die Markteinführung von licriOn bekannt gegeben, einer auf Flüssigkristallen basierenden Lösung für smarte Antennen, deren Antennenstrahl elektronisch gesteuert werden kann. Die Materialtechnologie licriOn basiert auf speziell entwickelten Molekülen mit optimierten Mikrowelleneigenschaften und ermöglicht so einen neuen Antennentyp für die optimierte Datenübertragung nach modernstem Standard.

  • Nachhaltigkeitsbericht von Merck: langfristige Werte schaffen

    Nachhaltigkeitsbericht von Merck: langfristige Werte schaffen

    Merck hat Mitte April seinen Nachhaltigkeitsbericht 2020 veröffentlicht. Der interaktive Online-Bericht veranschaulicht umfassend und transparent, wie das Unternehmen unternehmerische Verantwortung wahrnimmt und welche Fortschritte es beim Erreichen seiner Ziele macht.

  • Merck und Evonik erweitern Partnerschaft mit BioNTech bei Covid-19 Impfstoff

    Merck und Evonik erweitern Partnerschaft mit BioNTech bei Covid-19 Impfstoff

    Merck wird in enger Zusammenarbeit mit BioNTech die Lieferung dringend benötigter Lipide erheblich beschleunigen und die Liefermenge zum Jahresende 2021 steigern. Auch Evonik investiert kurzfristig in die Produktion von Lipiden für mRNA-basierte Impfstoffe an seinen Standorten Hanau und Dossenheim.

  • Merck: Weiterentwicklung des „Design-for-Sustainability“-Programms

    Merck: Weiterentwicklung des „Design-for-Sustainability“-Programms

    Merck hat sein „Design-for-Sustainability“-Programm weiterentwickelt, einen einzigartigen Ansatz zur ganzheitlichen Integration der Nachhaltigkeit in Produkte, Systeme und Services seines Life-Science-Geschäfts.

  • Merck: Engagement für naturwissenschaftliche Bildung

    Merck: Engagement für naturwissenschaftliche Bildung

    Merck hat kürzlich die Ausweitung von sieben Förderpartnerschaften mit führenden Non-Profit-Organisationen weltweit bekannt gegeben. Damit bekräftigt das Unternehmen sein Engagement für die naturwissenschaftliche Forschung und Bildung.

  • Innovation für digitales Leben

    Innovation für digitales Leben

    Merck hat auf der auf der Consumer Electronics Show (CES) 2021 Mitte Januar seine neuesten Innovationen für die Elektronikindustrie präsentiert. Als Unternehmen hinter den Unternehmen, die das digitale Leben voranbringen, entwickelt und produziert Merck zukunftsweisende Halbleiter- und Display-Materialien, die in fast jedem modernen Elektronikgerät auf der Welt zu finden sind.

  • Merck und END Fund unterstützen Ruandas Plan zur Ausrottung der Bilharziose bis 2024

    Merck und END Fund unterstützen Ruandas Plan zur Ausrottung der Bilharziose bis 2024

    Merck und der END Fund haben Ende Januar eine Partnerschaft bekannt gegeben, um Ruanda jährlich acht Millionen zusätzliche Praziquantel-Tabletten zur Verfügung zu stellen.

 
 
 
 

Weitere Social Media Kanäle

 
 
Facebook
Xing
Linkedin
Instagram

Nachhaltige Produkte und Lösungen von Merck

Blickpunkt Merck Kampf gegen Bilharziose
Blickpunkt Merck Grüne Chemie
Blickpunkt Merck Flüssigkristallfenster

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
  Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche