23.09.2019
Blickpunkt Merck Zentrale neu

Merck, ein führendes Wissenschafts- und Technologieunternehmen, ist in den Bereichen Healthcare, Life Science und Performance Materials tätig. Rund 52.000 Mitarbeiter arbeiten daran, im Leben von Millionen von Menschen täglich einen entscheidenden Unterschied für eine lebenswertere Zukunft zu machen: Von der Entwicklung präziser Technologien zur Genom-Editierung über die Entdeckung einzigartiger Wege zur Behandlung von Krankheiten bis zur Bereitstellung von Anwendungen für intelligente Geräte – Merck ist überall.

In der Unternehmenskultur von Merck ist verantwortungsvolles Handeln fest verankert. Unternehmerische Verantwortung (Corporate Responsibility, CR) ist Teil des täglichen Handelns und damit eine Grundvoraussetzung für den wirtschaftlichen Erfolg von Merck.


Kennzahlen

Name: Merck
Branche: Pharma und Chemie
Umsatz: ca. 14,8 Mrd. € (2018)
Mitarbeiter: rund 52.000 in 66 Ländern weltweit
Sitz: Darmstadt
Gründungsjahr: 1668

Quelle: Merck

Sektorspezifische Risiken

Ökonomie Corporate Governance, Innovationsmanagement, Risiko- und Krisenvorsorge, Lieferkettenmanagement
Ökologie Umweltreporting, Klimastrategie, Ressourceneffizienz, Produktverantwortung
Soziales Mitarbeiterentwicklung, Berufliche Gesundheits- und Sicherheitsstandards, Talentmanagement

Quelle: RobecoSAM

CSR-Engagement von Merck

Blickpunkt Merck CR Bericht neu
Blickpunkt Merck Verantwortung
Blickpunkt Merck Bildungsengagement

CSR-Nachrichten von und über Merck

Merck bei UmweltDialog
  • Merck stärkt CR-Engagement mit neun Förderpartnerschaften

    Merck engagiert sich für die Beschleunigung der wissenschaftlichen Forschung und Bildung und hat in diesem Sinne jetzt bekannt gegeben, dass der Unternehmensbereich Life Science neun Partnerschaften mit führenden gemeinnützigen Organisationen aus aller Welt neu geschlossen oder erweitert hat. Diese langjährigen und vielschichtigen Partnerschaften sind darauf ausgelegt, Neugier und Begeisterung für die Wissenschaft zu wecken und so den Boden für bahnbrechende Innovationen zu bereiten.

  • Merck als globaler Spitzenarbeitgeber ausgezeichnet

    Merck als globaler Spitzenarbeitgeber ausgezeichnet

    Merck hat jetzt bekannt gegeben, dass es vom Top Employers Institute als einer von lediglich 13 globalen Spitzenarbeitgebern ausgezeichnet wurde. Die unabhängige Untersuchung ergab, dass Merck besonders bezüglich seiner Talententwicklung, dem Leistungsmanagement sowie der Karriere- und Nachfolgeplanung ein herausragender Arbeitgeber ist.

  • Consumer-Health: Merck fördert verschiedene Projekte

    Consumer-Health: Merck fördert verschiedene Projekte

    Merck nutzt die dynamische Entwicklung seines Consumer-Health-Geschäfts und startet mehrere neue Programme unter dem Dach der WE-100-Bewegung sowie für zwei seiner traditionsreichen Marken. Die Bewegung WE100 wurde ins Leben gerufen, um den Anspruch des Consumer-Health-Geschäfts voranzutreiben, die Gesellschaft auf eine neue Ära vorzubereiten, in der die Menschen bei guter Gesundheit 100 Jahre alt werden.

  • Mit Bildung Offenheit gegenüber Neuem fördern

    Mit Bildung Offenheit gegenüber Neuem fördern

    Bildung ist ein Schlüssel für die geistige und berufliche Entwicklung eines jeden Menschen und damit für die Entstehung zukunftsfähiger Lösungen. Dabei spielen heutzutage vor allem die Naturwissenschaften eine wichtige Rolle. Das weiß man auch beim Wissenschafts- und Technologieunternehmen Merck: In Zeiten des Fachkräftemangels können sich Unternehmen daher nicht früh genug um Nachwuchs bemühen. Die Darmstädter fördern viele Bildungsprojekte an allen Standorten weltweit, um das Interesse von Schülern und Studierenden für Naturwissenschaften zu wecken.

  • Äthiopien: Neue Partnerschaft im Kampf gegen Bilharziose

    Äthiopien: Neue Partnerschaft im Kampf gegen Bilharziose

    Merck hat zum Ende letzten Jahres offiziell ein auf drei Jahre ausgelegtes Partnerschaftsabkommen mit der NALA Foundation unterzeichnet. Ziel ist es, das Bewusstsein für Bilharziose in Äthiopien zu stärken. Die NALA Foundation ist eine Nichtregierungsorganisation und bekämpft die Ursachen von vernachlässigten Tropenkrankheiten.

  • Merck vom Science-Magazin als Top-Arbeitgeber ausgezeichnet

    Merck vom Science-Magazin als Top-Arbeitgeber ausgezeichnet

    Merck hat Mitte Oktober bekannt gegeben, dass es von der unabhängig geprüften internationalen Fachzeitschrift Science auf Rang 4 der weltweit besten Arbeitgeber der Biotech- und Pharmabranche gewählt wurde. Merck wurde damit zum vierten Mal in Folge unter die 20 besten Arbeitgeber in der Healthcare- und Life-Science-Branche gewählt. Das Unternehmen verbesserte sich damit von Rang 11 im Jahr 2016 auf den nun vierten Platz – das beste Ergebnis, das Merck jemals in diesem Ranking erzielt hat.

  • Merck entwickelt Impfstoffe gegen unerforschte Krankheiten

    Merck entwickelt Impfstoffe gegen unerforschte Krankheiten

    Das Wissenschafts- und Technologieunternehmen Merck ist eine strategische Allianz mit dem Baylor College of Medicine in Texas und dessen Partner zur Produktentwicklung von Impfstoffen, dem Texas Children´s Hospital for Vaccine Development, eingegangen. Gegenstand der Allianz ist die Erforschung und Entwicklung von Impfstoffen für bisher vernachlässigte oder neu auftretende Infektionskrankeiten.

 
 

Twitter

 
 

YouTube

 
 

Weitere Social Media Kanäle

Nachhaltige Produkte und Lösungen von Merck

Blickpunkt Merck Kampf gegen Bilharziose
Blickpunkt Merck Grüne Chemie
Blickpunkt Merck Flüssigkristallfenster
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche