ALDI Süd-Filiale, neues Logo

Als großes Einzelhandelsunternehmen trägt ALDI SÜD eine gesamtgesellschaftliche Verantwortung. Das wichtigste Geschäftsprinzip der Unternehmensgruppe ALDI SÜD ist die Einfachheit. Dieses Prinzip gilt auch für das umfassende Nachhaltigkeitsengagement: Es sollen möglichst einfache Antworten auch für komplexe Fragestellungen gefunden werden. Als Einzelhändler nimmt ALDI SÜD eine Schlüsselposition zwischen Herstellern und Lieferanten einerseits und Kunden andererseits ein. Gemeinsam mit den Lieferanten entwickelt der Discounter das Sortiment im Sinne der Kunden stetig weiter. In diesem Prozess setzt sich ALDI SÜD entlang der Lieferkette für eine umweltschonende und sozial verantwortliche Produktionsweise ein. Die Unternehmensverantwortung umfasst darüber hinaus die Themenbereiche Kunden, Mitarbeiter, Gesellschaft und Umwelt.


Kennzahlen

Name: ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG
Branche: Lebensmitteleinzelhandel
Mitarbeiter: weltweit rund 138.800, in Deutschland rund 43.400 (2018)
Sitz: Mülheim an der Ruhr
Gründungsjahr: 1961

Quelle: Investor Relations

Sektorspezifische Risiken

Ökonomie Corporate Governance, Compliance, Korruption, Gesundheit & Ernährung, Lieferkettenmanagement
Ökologie Verpackungsmanagement, Umweltmanagement, Öko-Effizienz, Rohstoffbeschaffung
Soziales Schutz von Arbeits- und Menschenrechten, Berufliche Gesundheits- und Sicherheitsstandards, Personalentwicklung

Quelle: RobecoSAM

CSR-Engagement von ALDI SÜD

Blickpunkt Aldi Süd
Blickpunkt Aldi Bienenschutz
Blickpunkt Aldi Mangrovenwälder

CSR-Nachrichten von und über ALDI SÜD

ALDI SÜD bei UmweltDialog
  • Start-ups: So fördert ALDI nachhaltige Ideen für den Handel

    Start-ups: So fördert ALDI nachhaltige Ideen für den Handel

    Start-ups bieten das, was Unternehmen suchen: Ungewöhnliche Ideen mit Marktpotenzial. Das weiß man auch bei ALDI. Deswegen arbeitet der Einzelhändler seit 2019 mit dem Start-up-Accelerator TechFounders zusammen und fördert Gründer, die kreative nachhaltige Produkte, Technologien und Verpackungen entwickeln. Die Kooperation geht mittlerweile in die dritte Runde.

  • ALDI und Tchibo veröffentlichen Detox-Bericht

    ALDI und Tchibo veröffentlichen Detox-Bericht

    Mit dem Greenpeace Detox Commitment verpflichten sich unter anderem Einzelhändler wie ALDI und Tchibo dazu, gefährliche Chemikalien aus der Produktion zu verbannen. In ihren kürzlich veröffentlichten Detox-Berichten haben diese Unternehmen nun ihre Fortschritte im Bereich Chemikalienmanagement dokumentiert.

  • ALDI SÜD wird Partner von SOS-Kinderdorf

    ALDI SÜD wird Partner von SOS-Kinderdorf

    ALDI SÜD setzt sich für die Gesundheitsförderung bei Kindern und Jugendlichen im SOS-Kinderdorf ein und unterstützt das Programm „BEST health CARE“. Der Discounter fördert SOS-Kinderdorf e. V. jährlich mit 100.000 Euro und finanziert damit Gesundheitsbeauftragte, die in zunächst vier SOS-Kinderdörfern mit jungen Menschen zusammenarbeiten und sie dabei unterstützen, einen bewussten Lebensstil zu entwickeln.

  • ALDI SÜD bündelt gesellschaftliches Engagement

    ALDI SÜD bündelt gesellschaftliches Engagement

    Unter der Dachmarke „Spenden, helfen, fördern. Das ALDI Spendenengagement“ bündelt ALDI SÜD zukünftig seine Aktionen und Initiativen, die sozialen Organisationen zu Gute kommen. Der Discounter möchte sein soziales Engagement langfristig sichtbar machen und zeigen: ALDI SÜD ist für seine Kunden da.

  • Klimaneutrale Sneaker von ALDI SÜD

    Klimaneutrale Sneaker von ALDI SÜD

    Unter der Eigenmarke Crane Pure bietet ALDI SÜD ab dem 10. Juni einen klimaneutralen Sneaker an, der zum Teil aus recycelten PET-Flaschen hergestellt wird. Die durch Produktion, Transport und Vertrieb anfallenden CO²-Emissionen werden durch ein zertifiziertes Klimaschutzprojekt ausgeglichen.

  • ALDI: Gemeinsam gegen Corona

    ALDI: Gemeinsam gegen Corona

    Apotheker, Krankenhausmitarbeiter und Altenpfleger arbeiten gerade rund um die Uhr, um unser Gesundheitswesen am Laufen zu halten. Auch Mitarbeiter im Lebensmittelhandel oder in Drogeriemärkten sind in Zeiten der Corona-Krise unverzichtbar, um die große Nachfrage nach Lebensmitteln und Produkten des täglichen Bedarfs zu bedienen. ALDI bedankt sich jetzt bei seinen Mitarbeitern und engagiert sich für gemeinnützige Initiativen.

 
 

YouTube

 
 
 

Weitere Social Media Kanäle

Nachhaltige Produkte von ALDI SÜD

Blickpunkt Aldi Süd
Blickpunkt Aldi Tierwohlmarke
Blickpunkt Aldi Baumwolle
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
  Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche