ALDI Süd-Filiale, neues Logo

Als großes Einzelhandelsunternehmen trägt ALDI SÜD eine gesamtgesellschaftliche Verantwortung. Das wichtigste Geschäftsprinzip der Unternehmensgruppe ALDI SÜD ist die Einfachheit. Dieses Prinzip gilt auch für das umfassende Nachhaltigkeitsengagement: Es sollen möglichst einfache Antworten auch für komplexe Fragestellungen gefunden werden. Als Einzelhändler nimmt ALDI SÜD eine Schlüsselposition zwischen Herstellern und Lieferanten einerseits und Kunden andererseits ein. Gemeinsam mit den Lieferanten entwickelt der Discounter das Sortiment im Sinne der Kunden stetig weiter. In diesem Prozess setzt sich ALDI SÜD entlang der Lieferkette für eine umweltschonende und sozial verantwortliche Produktionsweise ein. Die Unternehmensverantwortung umfasst darüber hinaus die Themenbereiche Kunden, Mitarbeiter, Gesellschaft und Umwelt.


Kennzahlen

Name: ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG
Branche: Lebensmitteleinzelhandel
Mitarbeiter: weltweit rund 169.600, in Deutschland rund 49.600 (2022)
Sitz: Mülheim an der Ruhr
Gründungsjahr: 1961

Quelle: Investor Relations

Sektorspezifische Risiken

Ökonomie Corporate Governance, Compliance, Korruption, Gesundheit & Ernährung, Lieferkettenmanagement
Ökologie Verpackungsmanagement, Umweltmanagement, Öko-Effizienz, Rohstoffbeschaffung
Soziales Schutz von Arbeits- und Menschenrechten, Berufliche Gesundheits- und Sicherheitsstandards, Personalentwicklung

Quelle: RobecoSAM

CSR-Engagement von ALDI SÜD

Blickpunkt Aldi Süd
Blickpunkt Aldi Bienenschutz
Blickpunkt Aldi Mangrovenwälder

ALDI SÜD bei UmweltDialog

  • Bio boomt: 450 Bio-Produkte bei ALDI SÜD

    Bio boomt: 450 Bio-Produkte bei ALDI SÜD

    Das Bio-Sortiment bei ALDI SÜD wächst und wächst: Im Corona-Jahr 2020 hat der Discounter sein Angebot an ökologisch hergestellten Produkten erneut deutlich ausgebaut. ALDI SÜD bietet über das Jahr verteilt nun mehr als 450 Produkte in Bio-Qualität als Standard-, Saison- oder Aktionsartikel aus nahezu allen Warenbereichen an. Das sind rund 100 Produkte mehr als noch in 2019.

  • ALDI SÜD setzt sich ehrgeizige Klimaziele

    ALDI SÜD setzt sich ehrgeizige Klimaziele

    Seit 2017 handelt ALDI SÜD klimaneutral. Jetzt setzt sich der Discounter weitere ambitionierte Klimaziele. Die Treibhausgasemissionen pro Quadratmeter Verkaufsfläche hat ALDI SÜD bereits deutlich reduziert und ist im Juli 2020 der Science Based Targets-Initiative beigetreten. Auch in Zukunft möchte ALDI SÜD noch mehr zum Klimaschutz beitragen.

  • Mehrwegverpackung: nachhaltige Kosmetikflasche „Nepenthes“ bei ALDI

    Mehrwegverpackung: nachhaltige Kosmetikflasche „Nepenthes“ bei ALDI

    Seit Januar 2019 fördern ALDI Nord und ALDI SÜD Start-ups mit neuartigen Ideen für nachhaltige Produkte und Verpackungen. Jetzt gelangt eine weitere Innovation als ausgereiftes Produkt in die ALDI Filialen: Seit Ende April 2021 bieten die Discounter die wiederbefüllbare Kosmetikflasche „Nepenthes“ an.

  • ALDI will beim Obst- und Gemüseanbau Wasser sparen

    ALDI will beim Obst- und Gemüseanbau Wasser sparen

    Vieles von dem Obst und Gemüse, das täglich auf unseren Tellern landet, kommt aus Regionen, die zum Beispiel von Wasserknappheit betroffen sind. Zum Weltwassertag im März haben sich ALDI Nord, ALDI SÜD Deutschland und Hofer als erste Discounter dazu bekannt, bis Mitte 2022 neue Standards einzuführen, um sicherzustellen, dass für das Obst und Gemüse im ALDI Regal wassereffiziente Produktionsmethoden zum Einsatz kommen.

  • ALDI engagiert sich gegen das Kükentöten

    ALDI engagiert sich gegen das Kükentöten

    45 Millionen tote männliche Küken: Das ist die jährliche Bilanz unseres Eierkonsums in Deutschland. Ein neuer Gesetzesentwurf untersagt diese Praxis ab dem Jahr 2022. ALDI Nord und ALDI SÜD nahmen sich der Sache schon früher an. Bereits 2017 starteten sie das „Henne & Hahn!“-Projekt. 2020 kündigten sie an, das Kükentöten abzuschaffen. Seit Ende vergangenen Jahres gibt es bei dem Discounter nun Bio-Eier „ohne Kükentöten“ zu kaufen.

  • ALDI SÜD veröffentlicht globale CR-Strategie für 2030

    ALDI SÜD veröffentlicht globale CR-Strategie für 2030

    „Wir machen nachhaltiges Einkaufen für alle leistbar“: Dieses ehrgeizige Ziel steht im Mittelpunkt der ersten internationalen Corporate-Responsibility-Strategie der Unternehmensgruppe ALDI SÜD. In enger Zusammenarbeit mit der Unternehmensgruppe ALDI Nord will der Discounter gemeinsam mit Partnern entlang seiner Lieferketten nachhaltige Produkte für jeden erschwinglich machen.

 
 
 

Weitere Social Media Kanäle

 
 
Facebook
Xing
Instagram
Pinterest

Nachhaltige Produkte von ALDI SÜD

Blickpunkt Aldi Süd
Blickpunkt Aldi Tierwohlmarke
Blickpunkt Aldi Baumwolle

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
  Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche