26.02.2020
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz

06.02.2020

Produkte

Interface: Design zwischen Natur und Technik

Fußbodenbeläge sind langweilig? Interface beweist das Gegenteil: Was Teppich und Vinyl alles können, zeigt der Bodenbelagshersteller in seinen Kollektionen 2019. Die modularen Luxus-Vinyl- und Teppichfliesen sehen nämlich nicht nur gut aus, sie sind auch nachhaltig. Aber woher nehmen die Designer eigentlich ihre Ideen?

„Arbeitsplätze sind viel mehr als ein Ort, um seinen Job zu erledigen“, findet Mandy Leeming. Sie ist Designerin und Development Managerin bei dem Bodenbelagshersteller Interface. Mit seinen Luxus-Vinyl- und Teppichfliesen will das Unternehmen einen Beitrag zu ansprechenden und nachhaltigen (Büro-) Räumen leisten – positive Räume nennt man das bei Interface. Leeming weiß: „Durch das Einbeziehen vertrauter Designelemente, dezenter Farben, Texturen und nachhaltiger Materialien für Accessoires können Designer Räume kreieren, die das Wohlbefinden und die Motivation steigern, der Zusammenarbeit dienen und damit auch die Produktivität fördern.“

Biophiles Design: die Natur als Inspirationsquelle

Um das zu erreichen, setzt das Unternehmen bei der Gestaltung seiner Bodenbeläge auf biophiles Design – also eine Optik, die sich an der Natur orientiert. Wie das geht, zeigen die Designer von Interface mit ihren Kreationen aus 2019. So beispielsweise bei der Kollektion Ice Breaker. Als Inspiration diente hier, wie der Name schon vermuten lässt, gesprungenes Eis. „Den Designprozess mit einem von der Natur inspirierten Bodenbelag zu beginnen, stellt sicher, dass Architekten und Planer den richtigen Ton für die Arbeitsumgebung treffen und deren Nachhaltigkeit fördern, so dass sie den Ansprüchen der Nutzer vollends entspricht“, meint Leeming. Das Muster der Teppichfliesenkollektion hat daher auch einen natürlichen Verlauf und ist in verschiedenen Grauschattierungen und eher neutralen Farbtönen erhältlich.

Kollektion Ice Breakerzoom
Kollektion Ice Breaker

An Stoffe aus Naturfasern erinnert die LVT (Luxus Vinyl Tiles) Kollektion Native Fabric. „Die schlichte, ursprünglich erscheinende Struktur von Native Fabric, ist von Gras-Webstoffen inspiriert, bei denen die feinen Halme von Gräsern verwebt werden“, sagt Kari Pei, Lead Product Designerin bei Interface. Die Kollektion biete damit einen Kontrast zu den Oberflächen in modernen Innenräumen. Eingearbeitete Metallfäden erzeugen eine zeitgemäße Optik.

Metallische Fäden setzen auch in der LVT-Kollektion Drawn Lines Akzente in das Muster aus geometrischen Formen und Fraktalen. Für ein rundes Gesamtbild sorgen Faserstukturen in mehrfachen Schichtungen und unterschiedlichen Stärken und Abständen. Auch in dieser Kollektion war die Natur Vorbild, wie Pei erklärt: „Inspiriert hat mich in erster Linie die Schönheit und Komplexität der Muster, die ich in der Natur gefunden habe. Übersetzt in biophile Gestaltungselemente geben sie der Kollektion ihren klaren und modernen Look, der vom Büro bis hin zum Hotelzimmer jedes Raumkonzept aufwertet.“

Kollektion Native Fabriczoom
Kollektion Native Fabric
Kollektion Drawn Lineszoom
Kollektion Drawn Lines

Inspirationen aus Technik und Moderne

Einen etwas anderen Weg ist Interface mit Visual Code gegangen. Die Teppichfliesenkollektion vereint Technik mit Natur: Das Design ist nämlich ist vor allem durch grafische Elemente der digitalen Welt inspiriert. Auf der anderen Seite erinnert die Textur des Bodenbelages an traditionelle Webstoffe. Damit verbindet Visual Code „High-Tech“ mit „High-Touch“: Die Teppichfliesen bringen so den haptischen Kontakt mit der Natur zurück in die Innenräume, sagt Produktdesigner David Oakey.

Bei der Kollektion Look Both Ways standen Beton- und Terrazzoböden Pate: „Die Auseinandersetzung mit Terrazzo und Beton wird durch die Interpretation von kurvigen Strukturen und wildem Konfetti neu belebt. Hart und weich, plüschig und eben, gemustert und solide – diese Kollektion ist mehr als nur ein Boden, auf dem man geht“, so Pei. Sie lasse den Nutzer etwas erleben und rege zum Nachdenken an. Look Both Ways ist außerdem die erste Kollektion des Bodenbelagsherstellers, die sowohl aus LVT als auch aus Teppichfliesen besteht.

Kernmerkmal Nachhaltigkeit 

Die Bodenbeläge von Interface können aber mehr als gut aussehen. Alle Luxus-Vinyl- und Teppichfliesen lassen sich untereinander problemlos kombinieren. Das bietet Architekten und Raumdesignern flexible Gestaltungsmöglichkeiten. Großen Wert legt das Unternehmen vor allem auf Nachhaltigkeit. Nicht umsonst hat Interface schon 2019 die Ziele seiner Mission Zero erreicht – jeder Bodenbelag ist seit vergangenem Jahr komplett CO2-neutral. Das auch dank des Carbon Neutral Floors Programms: Alle Treibhausgasemissionen, die im Produktlebenszyklus der Vinyl- und Teppichfliesen sowie der Bodenbeläge aus Kautschuk nicht vermeidbar sind, gleicht Interface durch Investitionen in Umweltschutzprojekte aus.

Anzeige

Bei den Umweltauswirkungen nicht zu unterschätzen sind außerdem die Rücken der Vinyl- und Teppichfliesen: Sie machen laut Interface nämlich knapp die Hälfte des Gewichts eines Bodenbelags aus. Darum entwickelt das Unternehmen die Rückenkonstruktionen stetig weiter. So bekam das Standardprodukt Graphlex vergangenes Jahr ein Update. Im Vergleich zu vorher ist die Rückenkonstruktion nun 15 Prozent leichter. Das hat erheblich Auswirkungen auf den CO2-Ausstoß: „Durch die Gewichtsreduzierung unseres Graphlex Rückens konnten wir unsere jährlichen CO2-Emissionen um mehr als 2.000 Tonnen senken“, erklärt Nils Rödenbeck, Vice President und General Manager bei Interface: „Diese leichte Konstruktion wurde von unseren technischen Experten intensiv getestet und wir sind stolz darauf, die gleiche hohe Leistungsfähigkeit bei niedrigeren Umwelteinwirkungen zu realisieren.“

Quelle: UmweltDialog
 

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche