Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz
Leben & Wohnen

Neue Dyson-Technologien für saubere Luft

Dyson bringt zwei neue Technologien zur Luftreinigung und -befeuchtung auf den Markt. Der Dyson Pure Humidify+Cool ist ein Luftreiniger, der Innenräume hygienisch befeuchtet. Der Dyson Pure Cryptomic wiederum nimmt Schadstoffe auf und zersetzt Formaldehyd, wodurch saubere Luft in jede Ecke des Raums gelangt.

06.03.2020

Neue Dyson-Technologien für saubere Luft zoom
Der Dyson Pure Cryptomic Luftreiniger

„Dank Dysons Expertise in den Bereichen Chemie, Sensorik, Filtration und Strömungsdynamik sind die Dyson Pure Cryptomic Geräte so konzipiert, dass sie eine ganzheitliche Luftreinigungslösung für Ihr Zuhause darstellen. Sie entfernen kontinuierlich ultrafeine Partikel, Gerüche, Gase und zersetzen Formaldehyd“, so Charlie Park, Global Category Director for Environmental Control.

Indoor-Generation

Jeden Tag atmen wir bis zu 9.000 Liter Luft ein. Wir leben in einer Zeit der „Indoor-Generation“ und atmen mehr Schadstoffe im Haus ein, da wir bis zu 90 Prozent unserer Zeit in geschlossenen Räumen verbringen. Die Luftverschmutzung in Innenräumen kann von außen kommen, wenn wir die Fenster oder Türen öffnen, aber sie kann auch durch unsere alltäglichen Aktivitäten entstehen. Pflanzen, Kochvorgänge, Heizungen und Haustiere können Feinstaub produzieren und Reinigungsmittel, Nagellacke und Duftkerzen können flüchtige organische Verbindungen (VOCs) ausstoßen.

Haushaltsgegenstände können bis zu ein Jahr lang Formaldehyd abgeben

Viele alltägliche Haushaltsgegenstände können Formaldehyd abgeben, darunter gepresste Holzprodukte, Antiseptika und Reinigungsmittel, Teppiche, dauerhafte Pressstoffe, Zigaretten, Kosmetika, Farben und Lacke. Die Freisetzung von Formaldehyd ist jedoch kein einmaliges Problem. Viele Haushaltsgegenstände geben noch lange Zeit nach dem Kauf Formaldehyd ab. Eine chinesische Studie ergab, dass die Gegenstände sogar noch zwischen 3 bis 15 Jahre weiter Formaldehyd freisetzen können.

Die neuen Dyson Pure Cryptomic Luftreiniger und Heizlüfter erfassen automatisch den Verschmutzungsgrad der Raumluft und aktivieren das Gerät, sodass es den gesamten Raum reinigt. Dabei werden bis zu 99,95 Prozent der ultrafeinen Partikel eingefangen und Formaldehyd kontinuierlich zersetzt.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Anzeige

Dyson Pure Humidify+Cool

Neu auf dem Markt ist auch der Dyson Pure Humidify+Cool, ein von Dysons Mikrobiologen und Ingenieuren entwickelter Luftreiniger mit Befeuchtungs- und Ventilatorfunktion in einem. Jeder Winkel des Raumes wird hygienisch befeuchtet. Dysons neueste Technologie tötet dabei mit Hilfe von UV-C-Licht bis zu 99,9 Prozent der Bakterien im Wasser ab. Zusätzlich verhindert ein biostatischer Verdampfer mit Silberdraht das Bakterienwachstum, sodass eine wirklich hygienische Luftbefeuchtung und Luftreinigung gewährleistet ist.

Da wir bis zu 90 Prozent unserer Zeit in geschlossenen Räumen mit modernen Klimaanlagen und Heizungen verbringen, sind wir zunehmend trockener Luft ausgesetzt. Hier gedeihen Viren, genauso wie in zu feuchter Luft, besonders gut. Ist die Luft zu trocken, werden gern Luftbefeuchter eingesetzt. Trotz eines möglichen Nutzens können manche Luftbefeuchter unhygienisch sein. Wird das zur Befeuchtung notwendige Wasser im Vorfeld nicht richtig behandelt, sodass die Bakterien abgetötet werden, können kontaminierte Partikel in den Raum ausgestoßen werden und sich mit der ohnehin vorhandenen verschmutzten Innenraumluft vermischen. Diese Luftverschmutzung in Innenräumen kann dabei bis zu fünfmal stärker sein als draußen.

Das neue Dyson Pure Humidify+Cool Gerät nutzt die UV-C-Technologie zur hygienischen Befeuchtung im Winter, für kühlenden Luftstrom im Sommer und zur effizienten Reinigung das ganze Jahr über.
Das neue Dyson Pure Humidify+Cool Gerät nutzt die UV-C-Technologie zur hygienischen Befeuchtung im Winter, für kühlenden Luftstrom im Sommer und zur effizienten Reinigung das ganze Jahr über.

Hygienische Befeuchtung

Das im Dyson Pure Humidify+Cool eingesetzte UV-C-Licht schädigt die Bakterien im Wasser, indem es ihre DNA denaturiert, sodass diese sich nicht mehr vermehren können. Dieser Prozess geschieht innerhalb einer Pikosekunde (eine Billionstel Sekunde), erfordert aber eine gründliche Bestrahlung mit UV-C-Licht. Um das zu gewährleisten, entwickelten Dyson Ingenieure einen hochreflektierenden PTFE-Schlauch, in dem das UV-C-Licht von Seite zu Seite im Schlauch reflektiert wird. Wenn das Wasser aus dem Wassertank durch diesen Schlauch hochgepumpt wird, werden bereits beim ersten Durchgang bis zu 99,9 Prozent der Bakterien im Wasser abgetötet.

In einem nächsten Schritt fließt das Wasser in ein 3D-Luftnetz des Verdampfers. Die in dem Luftnetz eingewobenen Silberstränge besitzen biostatische Eigenschaften und hemmen daher das Bakterienwachstum auf dem Verdampfer. Hier wird dann der gereinigte Luftstrom durch den aus dem Verdampfer austretenden Wasserdampf hygienisch befeuchtet und durch den Luftverstärker in den Raum geleitet.

Weitere Informationen zu dem Gerät finden Sie hier.

Quelle: UD/cp
 

Related Posts

Newsletter

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
  Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche