11.12.2018

04.10.2018

UN-Entwicklungsziele

Die Zukunft der Landwirtschaft mitgestalten

Für den Jugend-Agrargipfel im November 2019 in Brasília werden 100 Teilnehmer von 18 bis 25 Jahren gesucht, die sich für Landwirtschaft begeistern. Bayer veranstaltet den Gipfel zusammen mit Nuffield Brasilien und AIESEC Brasilien. Bewerbungen können bis zum 10. Januar 2019 eingereicht werden.

Die Zukunft der Landwirtschaft mitgestalten zoom
Teilnehmer des Youth Ag Summit 2017 in Brüssel

Bayer freut sich auf zahlreiche Bewerbungen für den vierten Jugendagrargipfel („Youth AgVocate Summit“). Er findet vom 4. bis 6. November 2019 in der brasilianischen Hauptstadt Brasília statt und wird von Bayer in Zusammenarbeit mit Nuffield Brasilien und AIESEC Brasilien organisiert.

Anzeige

Auf dem Gipfel werden 100 junge Vordenker im Alter von 18 bis 25 Jahren aus aller Welt zusammen kommen, um Lösungen und Antworten für eine der größten Herausforderungen unserer Zeit zu finden: die Ernährung einer wachsenden Weltbevölkerung auf nachhaltige Weise.

„Innovation in der Landwirtschaft ist heutzutage wichtiger denn je. Nur mit Innovationen können wir die Herausforderung bewältigen, eine wachsende Weltbevölkerung zu ernähren und gleichzeitig die natürlichen Ressourcen schonen“, erklärt Liam Condon, Vorstandsmitglied von Bayer und Leiter der Division Crop Science. „Junge Vordenker, die mit großer Begeisterung die Zukunft der Landwirtschaft mitgestalten wollen, geben uns die Richtung vor.“

Ideen zur Umsetzung der UN-Entwicklungsziele

Bewerben können sich junge Menschen – gleich welcher Herkunft – im Alter von 18 bis 25 Jahren, die sich für die Themen Ernährung und Landwirtschaft begeistern. Sie werden gebeten, ein Bewerbungsvideo einzureichen, in dem sie ihre Ideen für die Lösung der Ernährungsprobleme vorstellen, gerade auch mit Blick auf die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen. Die Bewerber sollen sich Gedanken machen, wie sie „den Boden bereiten“ (#PlantYourPath) können für die Verwirklichung der UN-Nachhaltigkeitsziele, und was sie persönlich im Großen wie im Kleinen für die Ernährungssicherung tun können. Ausführliche Bewerbungsrichtlinien sowie weitere Informationen sind hier zu finden.

Der Jugend-Agrargipfel dient als Ideenschmiede für die 100 ausgewählten Delegierten. Außerdem soll er ihnen helfen, ihre Ideen auch in die Tat umzusetzen und ihnen die nötigen Fähigkeiten verleihen, um ihre Projekte zu realisieren. Während des Gipfels werden den Delegierten Fachvorträge und Führungen angeboten, um die Landwirtschaft noch besser kennenzulernen.

Jugend-Agrargipfel steuert auf Brasilien zu

„Der Youth Ag Summit hat sich in nur fünf Jahren zu einem wichtigen Veränderungsmotor entwickelt. Mehr als 300 hochtalentierte Teilnehmer wurden darin bestärkt, die Welt zu verändern“, sagt Rodrigo Santos, Leiter der Division Crop Science in Lateinamerika. „Wir freuen uns sehr, dass der Gipfel jetzt erstmals in Lateinamerika stattfindet. Ich hoffe, dass der boomende Agrarsektor Brasiliens unsere Delegierten dazu anregen wird, ihre innovativen Ideen für die Bewältigung der Ernährungsprobleme weiterzuentwickeln und den nächsten Schritt als Führungsnachwuchs für Ernährung und Landwirtschaft zu gehen.“

Brasília, der Veranstaltungsort des Youth Ag Summit 2019, gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist nicht nur der Sitz der brasilianischen Regierung, sondern zählt auch mehr als 120 ausländische Botschaften. Die Stadt ist somit ein idealer Ort, um die nächste Generation globaler Agrarbotschafter, sogenannter „AgVocates“, zu begrüßen, die die Zukunft der Landwirtschaft gestalten werden.

„Wenn wir eine wachsende Weltbevölkerung ernähren wollen, müssen wir junge Menschen inspirieren und sie dafür gewinnen, sich für die Ernährungssicherung und eine nachhaltige Landwirtschaft einzusetzen“, erklärt Jonathan Volpato, Leiter Business Development von AIESEC Brasilien. „Wir freuen uns sehr darüber, die ‚AgVocate‘-Bewegung gemeinsam mit Bayer nach Brasilien zu bringen, wo Innovation Nachhaltigkeit stärkt und umgekehrt. Wir können es kaum erwarten, die Delegierten im nächsten Jahr persönlich kennenzulernen!“

„Die nächste Generation gestaltet die Landwirtschaft maßgeblich – ob als Landwirt, Wissenschaftler, Unternehmer oder Sozialaktivist“, fügt Fabiano Paganella, Präsidentin von Nuffield Brasilien, hinzu. „Die Partnerschaft mit Bayer für den Youth Ag Summit 2019 ist für uns eine Chance, talentierte Nachwuchskräfte zu unterstützen und sie zusammenzubringen, um dringende gesellschaftliche Herausforderungen zu bewältigen und gemeinsam eine bessere Zukunft zu gestalten.“

Veränderungen aktiv vorantreiben

Seit seiner Einführung 2013 hat sich der Jugend-Agrargipfel zu einer Bewegung von Agrarbotschaftern entwickelt, die sich dauerhaft und aktiv für die Bewältigung von Ernährungsproblemen einsetzen. 300 Delegierte aus mehr als 50 Ländern haben bisher teilgenommen. Die Teilnehmer sind immer wieder an relevanten globalen Veranstaltungen wie dem UN-Ausschuss für Welternährungssicherheit in Rom, dem EAT Stockholm Food Forum und den European Development Days beteiligt.

„Der Youth Ag Summit hat es mir ermöglicht, mit Gleichgesinnten an einem Projekt zur Ernährungssicherung zu arbeiten, das sich speziell mit der Gleichstellung der Geschlechter befasst“, berichtet Cassandra Hayward, die ein Studium in nachhaltiger Entwicklung absolviert und Kanada beim Gipfel 2017 vertreten hat. „Zusammen haben wir die gemeinnützige Organisation gegründet. Sie vermittelt kenianischen Frauen über eine Online-Weiterbildungsplattform landwirtschaftliche, betriebswirtschaftliche und rechtliche Kenntnisse. Unser Ziel ist es, eine Gruppe weiblicher Mentoren und Führungskräfte aufzubauen, die vor Ort ein dauerhaftes Unterstützungsangebot schaffen.“

Quelle: UD/cp
 

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche