21.01.2019
Bayer Werk und Logo langzoom

Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Gebieten Gesundheit, Ernährung und hochwertige Materialien. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen will das Unternehmen den Menschen nützen und zur Verbesserung der Lebensqualität beitragen.

Kennzahlen

Name: Bayer AG
Branche: Chemie
Umsatz: weltweit 35.015 Mrd. € (2017)
Mitarbeiter: weltweit 99.820 (Stand: 31.12.2017)
Sitz: Leverkusen
Gründungsjahr: 1863

Quelle: Bayer AG

Sektorspezifische Risiken

Ökonomie Corporate Governance, Innovationsmanagement, Risiko- und Krisenvorsorge, Lieferkettenmanagement
Ökologie Umweltreporting, Klimastrategie, Ressourceneffizienz, Produktverantwortung
Soziales Mitarbeiterentwicklung, Berufliche Gesundheits- und Sicherheitsstandards, Talentmanagement

Quelle: RobecoSAM

CSR-Engagement von Bayer

Integrierter Geschäftsbericht.
Kachel Aspirin Social Innovation Award
Aufklärung Prostatakrebs

CSR-Nachrichten von und über Bayer

Bayer bei UmweltDialog
  • Agrarbegeisterte beim Welternährungsausschuss

    Agrarbegeisterte beim Welternährungsausschuss

    Acht junge Menschen, die beim Jugend-Agrargipfel 2017 (Youth Ag Summit) von Bayer den ersten Preis gewonnen haben, nahmen anlässlich des Welternährungstags an der Tagung des Welternährungsausschusses der Vereinten Nationen (UN CFS) in Rom teil. Damit unterstreicht Bayer sein anhaltendes Engagement zur Förderung der nächsten Generation von Vordenkern in der Landwirtschaft.

  • Für mehr MI(N)T-Macher

    Für mehr MI(N)T-Macher

    Auf dem deutschen Arbeitsmarkt herrscht akuter Fachkräftemangel. Neben Handwerkern fehlt es vor allem in den MINT-Bereichen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) an qualifizierten Arbeitskräften. Die Nachwuchsförderung spielt deshalb eine große Rolle. Doch wie begeistert man junge Menschen für Naturwissenschaft und Forschung?

  • Bayers Vision für die zukünftige Landwirtschaft

    Bayers Vision für die zukünftige Landwirtschaft

    Gemeinsam mit Stakeholdern aus der Landwirtschaft und Branchenexperten aus aller Welt hat Bayer im September seine Vision für die Landwirtschaft von morgen vorgestellt. Dabei bekräftigt das Unternehmen sein Engagement für Nachhaltigkeit, Kooperation und den offenen Dialog zur Förderung von Innovationen, die für die Ernährung der rasch wachsenden Weltbevölkerung notwendig sind.

  • Die Zukunft der Landwirtschaft mitgestalten

    Die Zukunft der Landwirtschaft mitgestalten

    Für den Jugend-Agrargipfel im November 2019 in Brasília werden 100 Teilnehmer von 18 bis 25 Jahren gesucht, die sich für Landwirtschaft begeistern. Bayer veranstaltet den Gipfel zusammen mit Nuffield Brasilien und AIESEC Brasilien. Bewerbungen können bis zum 10. Januar 2019 eingereicht werden.

  • Mehr Mobilität für Bayer-Mitarbeiter

    Mehr Mobilität für Bayer-Mitarbeiter

    Bayer startet eine weitere Initiative, um die Mobilität der Beschäftigten zu fördern und ihnen Alternativen zum privaten Pkw anzubieten. In einem Pilotprojekt entstehen am Standort Leverkusen bis Ende 2018 zehn Stationen mit 100 Leihfahrrädern.

  • Neuzusammensetzung der Dow Jones Sustainability Indices 2018

    Neuzusammensetzung der Dow Jones Sustainability Indices 2018

    S&P Dow Jones Indices (S&P DJI), einer der weltgrößten Anbieter von Finanzmarktindizes, hat die Ergebnisse der jährlichen Neuzusammensetzung der Dow Jones Sustainability Indices (DJSI) veröffentlicht. Die größten Indexzugänge und -abgänge (gemessen an der Marktkapitalisierung im Streubesitz) sind demnach Salesforce.com Inc., Schlumberger Ltd., Diageo PLC (Zugänge) sowie Samsung Electronics Co. Ltd. 1, Bayer AG und Commonwealth Bank of Australia (Abgänge).

  • Flüchtlinge starten bei Bayer in den Beruf

    Flüchtlinge starten bei Bayer in den Beruf

    Der zweite Durchgang von „Restart Your Future“, dem Programm zur Berufsvorbereitung für junge Flüchtlinge von Bayer am Standort Wuppertal, ist ein voller Erfolg: Zwei Teilnehmer werden im September bei Bayer direkt eine Berufsausbildung beginnen, neun weitere Absolventen des Programms werden im „Starthilfe“-Programm des Unternehmens ein Jahr lang intensiv auf eine anschließende Ausbildung vorbereitet.

  • „Grants4Impact“: Bayer fördert Sozialunternehmer

    „Grants4Impact“: Bayer fördert Sozialunternehmer

    Die Bayer Cares Foundation hat ein neues Förderprogramm ins Leben gerufen: Mit „Grants4Impact“ (G4I) unterstützt die Stiftung gezielt internationale Sozialunternehmer und Impact Start-ups aus den Bereichen Gesundheit und Ernährung, die mit wegweisenden Ideen das Leben vieler Millionen Mitmenschen verbessern wollen.

 
 

Twitter

 
 
 

YouTube

 
 
 

Weitere Social Media Kanäle

Nachhaltige Produkte und Lösungen bei Bayer

Kachel Forschung für Nachhaltigkeit
Kachel Unterstützung Kleinbauern
Kachel Digitale Landwirtschaft

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche