CSR-Strategie

iPoint und fors.earth gehen strategische Partnerschaft ein

iPoint-systems freut sich über die strategische Partnerschaft mit fors.earth, eine der führenden auf Nachhaltigkeit spezialisierten Strategieberatungen in Deutschland. Gemeinsam unterstützen sie Unternehmen dabei, mithilfe einer softwaregestützten Nachhaltigkeitsstrategie messbare positive Auswirkungen in ihrer Wertschöpfungskette zu erzielen.

19.05.2022

iPoint und fors.earth gehen strategische Partnerschaft ein

Durch die Zusammenarbeit kann ein professionelles Dienstleistungs- und Softwareportfolio für nachhaltige Geschäfts- und Produktentwicklung angeboten werden, das den Übergang von der Strategieentwicklung zur Implementierung so reibungslos wie möglich gestaltet.

In die Partnerschaft bringen iPoint und fors.earth ihre jeweiligen Stärken ein. Während fors.earth langjährige Erfahrung in der Unternehmens- und Nachhaltigkeitsstrategie sowie im Nachhaltigkeitsmanagement aufweist, sorgt iPoint als Experte im Bereich Produkt-Compliance und produktbezogener Nachhaltigkeit mit seinen IT-Lösungen für die praktische und technische Umsetzung durch die Schaffung von Transparenz in den Businessprozessen und Daten der Unternehmen.

Anzeige

Strategische Beratungskompetenz mit geeigneten Software-Lösungen

Produkte und Dienstleistungen entlang einer generischen Wertschöpfungskette zu strukturieren und zu verknüpfen, bildet den Kern des gemeinsamen Ansatzes von fors und iPoint. Zusammen unterstützen sie Unternehmen dabei, eine Nachhaltigkeitsstrategie zu entwickeln, eine Klima- und Ressourcenstrategie in Verbindung mit einer Daten- und IT-Strategie für Unternehmenstransparenz abzuleiten, und die Strategien mittels Software-Lösungen technisch umzusetzen. Der Zusammenschluss verbindet somit erfolgreiche IT-Lösungen und passgenaue Strategieberatung miteinander. Dadurch ist es möglich, ganzheitlich und zielgerichtet auf die Bedürfnisse der Kunden einzugehen, damit diese wettbewerbs- und zukunftsfähig bleiben.

Jörg Walden, Gründer und CEO von iPoint-systems, ist von der Partnerschaft überzeugt. „Für iPoint ist die Kooperation mit fors.earth ein folgerichtiger Schritt, um Digitalisierung für nachhaltigen Wandel in Unternehmen noch gezielter voranzutreiben und zu implementieren. Durch die Kombination übergreifender strategischer Beratungskompetenz mit geeigneten Software-Lösungen können wir unseren Kunden eine ganzheitliche Betreuung bieten und einen optimalen Nutzen für sie erzielen, weshalb wir uns sehr über die Zusammenarbeit mit fors.earth freuen.“

Auch für fors.earth bietet die Partnerschaft wertvolle Synergieeffekte. „Unsere kombinierte Erfahrung, Fachexpertise, sowie Markt- und Branchenkenntnis aus beiden Teams sind Garant für eine erfolgreiche Zusammenarbeit und für eine ernsthafte Veränderung zu einer nachhaltigen Entwicklung in Unternehmen“, betont Frank Sprenger, Gründer und Geschäftsführer von fors.earth. „Mit seiner langjährigen Implementierungserfahrung ist iPoint ein starker Partner, mit dem wir gemeinsam die Transformation in Richtung Nachhaltigkeit vorantreiben und einen Impact schaffen können.“

Beim iCARE Leaders Forum, einem von iPoint organisierten Kundenforum für Führungskräfte und Vordenker aus allen Industriezweigen zur Behandlung relevanter zukunftsorientierter Themen, brachte Frank Sprenger im März 2022 seine langjährige Erfahrung in der Strategieberatung mit Fokus auf Umwelt- und Klimaschutz, Nachhaltigkeit und Corporate Responsibility ein und referierte über die strategischen Handlungsmöglichkeiten und Auswirkungen hinsichtlich des EU Green Deal, Europa bis 2050 klimaneutral zu machen.

„Die in Anzahl und Komplexität kontinuierlich wachsenden nationalen und internationalen Anforderungen, immer kürzere Innovationszyklen sowie steigende Ansprüche der Verbraucher an die Transparenz und Nachhaltigkeit von Produkten stellen Unternehmen in einer Zeit des demografischen Wandels und des einhergehenden Fachkräftemangels vor große Herausforderungen,“ hebt Jörg Walden hervor. „Mit dieser Partnerschaft ermöglichen wir Unternehmen, die Lebenszyklen ihrer Produkte im Rahmen einer übergeordneten Nachhaltigkeitsstrategie zu digitalisieren und die umweltbezogenen, sozialen und ökonomischen Auswirkungen ihrer Produkte entlang der Wertschöpfungskette zu messen und zu optimieren, um so digitalisiertes Wissen aufzubauen. Davon profitieren vor allem Unternehmen mit komplexen Produkten, insbesondere die Automobil-, Medizintechnik- und Elektronikbranche“, äußert sich Jörg Walden. „Wir freuen uns, zusammen mit fors die Nachhaltigkeit von Unternehmen auf die nächste Ebene zu heben und dadurch den Übergang zur Circular Economy zu beschleunigen.“

Über fors.earth

fors.earth ist eine der führenden Strategieberatungen für Nachhaltigkeit in Deutschland mit Sitz in München und einem weiteren Standort in Landsberg. Über 20 Mitarbeiter:innen sind für das 2016 gegründete Unternehmen tätig, die davon angetrieben werden, Nachhaltigkeit ernsthaft in Unternehmen umzusetzen und dadurch die gesellschaftliche Transformation voranzutreiben. Weitere Informationen: www.fors.earth/de/home.html.

Quelle: UD/cp
 

Related Posts

Newsletter

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
  Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche