17.11.2019
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz

15.06.2018

Tourismus

Deutsche urlauben gerne in der Heimat

Einfach und praktisch: Urlaub im eigenen Land ist bei den Deutschen beliebt. Wie eine aktuelle Studie zeigt, hat das auch emotionale Gründe.

Deutsche urlauben gerne in der Heimat zoom

Wohin reisen Deutsche besonders gerne? Die Frage nach dem Reiseziel fällt überraschend aus: Immer mehr verbringen ihren Urlaub vorzugsweise in der Heimat. Gefragt nach dem Wunschziel wird Deutschland an zweiter Stelle hinter den USA genannt. Und auch die Zahlen bestätigen die Beliebtheit von Inlandsreisen: Pro Jahr verreisen insgesamt 84,4 Prozent der Deutschen innerhalb des eigenen Landes. Nahezu jeder zweite Befragte unternimmt Kurzreisen (44,2 Prozent). Doch auch für längere Aufenthalte bleiben viele in Deutschland. Jeder dritte gibt an, auch für Reisen, die länger als drei Nächte andauern, das Heimatland zu bevorzugen (34,2 Prozent).

Anzeige

Hauptgründe sind Wandern, Familie und Freunde

Die Akzeptanz von Inlandsreisen geht mit einem anhaltenden Trend einher: Wandern, Spazierengehen und das Erkunden der Natur sind der meist genannte Grund für Reisen innerhalb Deutschlands (46 Prozent). An zweiter und dritter Stelle folgen der Besuch bei Familie und Freunden (44,4 Prozent) sowie Baden, Wellness und Entspannung (37,6 Prozent).

Vorteile der Inlandsreisen: Anreise und Sprache

Beim Urlaub in Deutschland haben es viele Reisende vor allem gerne pragmatisch und unkompliziert: An erster Stelle geben 43 Prozent die kurze Anreise als Argument für eine Inlandsreise an. Aber auch das gute Preis-Leistungsverhältnis (32,4 Prozent), die Sprache (31,2 Prozent) und Sicherheit (23,4 Prozent) spielen eine große Rolle. Klassische Faktoren wie Wetter (9,4 Prozent), Essen (22,4 Prozent) und Kultur (11,4 Prozent) werden dagegen nicht so häufig genannt. Hierbei gibt es vor allem zwischen den Altersgruppen große Unterschiede: Deutsche im Alter von 18 bis 29 Jahren verreisen hauptsächlich, um Freunde und Familie (42,4 Prozent) zu besuchen. Der zweitmeist genannte Grund dieser Altersgruppe sind Veranstaltungen, Events und Konzerte (35,9 Prozent). Bei Reisenden ab 49 Jahren haben neben dem Besuch von Familie und Freunden die Aspekte Wandern und Kultur einen starken Einfluss auf das Reisen in der Heimat: Über die Hälfte (57,6 Prozent) gibt Wandern als Hauptgrund für die Inlandsreise an. Mehr als jeder dritte (36,4 Prozent) möchte sich kulturell oder durch Sightseeing weiterbilden.

Über die Studie

Insgesamt 500 Deutsche ab 18 Jahren nahmen an der Studie teil, die Allianz Global Assistance in Zusammenarbeit mit Marketagent.com durchgeführt hat.

Methode: Online-Befragung; Erhebungszeitraum: 20.11.2017–28.11.2017;  Umfang: 26 geschlossene und offene Fragen;  Geschlecht: 250 Männer, 250 Frauen;  Altersstruktur: 18–29 Jahre (18,4 Prozent), 30–39 Jahre (16,2 Prozent), 40–49 Jahre (22 Prozent), 50–59 Jahre (19,4 Prozent), 60–69 Jahre (14,6 Prozent), älter als 69 Jahre (9,4 Prozent)

Quelle: UD/na
 

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche