18.08.2019
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz

12.04.2019

Textilien

Öko-faire Frühlingsgarderobe

Die strahlende Frühlingssonne bringt häufig den Wunsch nach Veränderung ans Licht. Statt warmen Mänteln und Mützen sind leichte Jacken und Pullover gefragt. Die Verbraucher Initiative empfiehlt, Textilien mit anerkannten Umwelt- und Sozialsiegeln zu wählen und gibt Tipps zum Kauf.

Öko-faire Frühlingsgarderobe

Umwelt- und sozialverträglich hergestellte Textilien

Textilien mit dem GOTS-Siegel sind zunehmend verbreitet. Sie bestehen überwiegend oder zu einem großen Teil aus ökologisch erzeugten Naturfasern und sind daher häufig bei auf Naturtextilien spezialisierten Händlern zu finden. Aber auch große Bekleidungsketten, Mode-Versandhäuser sowie Einzelhändler aus dem Drogerie- und Lebensmittelbereich haben GOTS-zertifizierte Kleidung im Sortiment. Mit dem Siegel OEKO-TEX Made in Green ausgezeichnete Kleidung ist ebenfalls auf dem Vormarsch.  Aktuell bieten rund 40 Firmen Produkte mit dem Zeichen an, die im Textilhandel erhältlich sind. Das Zeichen Naturtextil IVN zertifiziert BEST zeichnet Naturfaser-Textilien aus, die nach strengen Kriterien hergestellt und verarbeitet wurden. Sie werden vor allem in Naturtextil-Fachgeschäften und Naturwarenläden angeboten.

Anzeige

Diese drei Zeichen stehen für umwelt- und sozialverträglich hergestellte Textilien. Sie wurden von dem Verbraucherportal Siegelklarheit als "Sehr gute Wahl"empfohlen, da sie sehr glaubwürdig sind. 

Umweltsichere, gesundheitlich unbedenkliche und kreislauffähige Materialien

Das Zeichen Cradle to cradle zeichnet Textilien aus, die umweltsichere, gesundheitlich unbedenkliche und kreislauffähige Materialien verwenden. Es wird in fünf Stufen vergeben. Platin als höchste Stufe ist nach der Bewertung von Siegelklarheit besonders glaubwürdig, erfüllt die Anforderungen im Bereich Umwelt und gilt daher als "Gute Wahl". Kleidung, die das Cradle-to-cradle-Zeichen in der Stufe Platin trägt, gibt es bisher nicht. Aber es sind einige Textilien wie T-Shirts und Jeans erhältlich, die nach den Kriterien der darunter liegenden Stufe Gold zertifiziert wurden. Cradle to cradle bedeutet "von der Wiege zur Wiege" und steht für die Förderung eines Wirtschaftssystems ohne Abfall.

Beschreibungen und Bewertungen zu nachhaltigen Siegeln für Textilien und anderen Produktgruppen gibt auf der Homepage von Siegelklarheit. Dort finden Verbraucher außerdem Links zu den Webseiten der Zeichen, um sich über Hersteller und Bezugsquellen zu informieren. Das Portal bietet die Möglichkeit, Siegel miteinander zu vergleichen und eine kostenlose App für die schnelle Bewertung unterwegs herunterzuladen.

Quelle: UD/pm
 

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche