15.11.2019
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz

Klimakiller oder Klimaretter – Wie nachhaltig ist die Digitalisierung?

Die ökologischen Auswirkungen der Digitalisierung sind ein bislang kaum beachtetes Thema. Dabei verbraucht die zunehmende Digitalisierung unseres Alltags verbraucht immer mehr Energie, deren Herstellung das Klima belastet. Die Diskussion widmet sich den Fragen: Wie nachhaltig ist die Digitalisierung? Was muss sich in Wirtschaft und Politik ändern, dass die digitale Transformation nicht zum Brandbeschleuniger für den Klimawandel wird? Was kann jeder Einzelne in seinem privaten Umfeld tun? Sind wir als Gesellschaft bereit, die Kosten für ein klimafreundliches und nachhaltiges Internet zu bezahlen?

Ort
Berlin
Telefónica BASECAMP Mittelstraße 51-53 10117 Berlin

Veranstalter
Tagesspiegel Berlin, Telefónica Deutschland

Termine
Do, 24.10.2019, 18:30 Uhr

An der Diskussion nehmen teil:

  • Valentina Daiber, Vorstand Recht und Corporate Affairs, Telefónica Deutschland
  • David Nelles, Buchautor von „Kleine Gase – Große Wirkung: Der Klimawandel“
  • Linus Steinmetz, Sprecher und Aktivist, Fridays for Future
  • Martin Wimmer, Chief Digital Officer, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU)
  • Moderation: Mathias Müller von Blumencron, Chefredakteur, Der Tagesspiegel
Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung erforderlich.

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche