22.07.2019
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz

24.04.2019

Plastik & Müll

Was geschieht eigentlich mit leeren Tonerkartuschen?

KYOCERA versucht die Treibhausgasemissionen im Lebenszyklus eines Druckers oder Multifunktionsgerätes möglichst niedrig zu halten. Abfallvermeidung, Stand-by-Optimierung, niedriger Stromverbrauch, Logistikverbesserung und Verpackung sind nur einige Stichworte dabei. Doch auch das Recycling der leeren Tonerkartuschen ist Teil einer nachhaltigen Produktstrategie.

Was geschieht eigentlich mit leeren Tonerkartuschen?

Dank PRINT GREEN werden nur die derzeit unvermeidbaren Emissionen angegangen, die bei der Rohstoffgenerierung, der Herstellung, dem Transport, der Nutzungsphase und der Verwertung eines Druck- und Multifunktionssystems bzw. eines Toners entstehen. Dabei handelt das Unternehmen nach dem Grundsatz “Vermeiden vor Vermindern vor Kompensieren“.

Zur ökologischen Produktverantwortung gehört bei KYOCERA auch die Rücknahme der Verbrauchsmaterialien. Um eine sachgemäße Entsorgung zu garantieren, bietet das Unternehmen seinen Kunden ein kostenfreies Entsorgungssystem an. Über eine eigens eingerichtete Online-Plattform können Kunden je nach Aufkommen sowohl Einzeltoner zurückgeben, als auch über Sammelboxen die Toner zurückführen. Die zurückgenommenen Toner- und Resttonerbehälter werden rohstofflich verwertet. Die leeren KYOCERA Tonerboxen werden dafür nach der Sammlung geschreddert und das so entstehende Kunststoffgranulat wird dem Wertstoffkreislauf zugeführt.

Anzeige

Das ECOSYS-Konzept

Insgesamt bestehen KYOCERA Tonerboxen im Vergleich zu herkömmlichen Tonerkartuschen aus nur vier Komponenten, während vergleichbare Systeme anderer Hersteller aus bis zu sechzig Einzelteilen zusammengesetzt sind. Aufgrund des niedrigen Energieverbrauchs, langlebiger Technik und dem Originaltoner-Konzept sind KYOCERA-Systeme besonders umweltfreundlich.

In einem umfangreichen Marathontest hat die Fachzeitschrift FACTS den KYOCERA-Laser­druck­er ECOSYS P5021cdw sowie drei Wet­tbe­werbsmod­elle verglichen. 100.000 Seit­en druck­te die FACTS auf jedem Sys­tem, weit mehr als für Mod­elle in dieser Preisklasse üblich ist. Das Resul­tat: der KYOCERA Dauer­läufer kon­nte in allen Punk­ten seine Mit­be­wer­ber abhän­gen.

Der KYOCERA ECOSYS P5021cdw zeigte dabei von der ersten bis zur let­zten Seite nicht nur eine sehr gute Druck­qual­ität, son­dern arbeit­ete auch am schnell­sten. Beson­ders deut­lich war der Unter­schied bei der ent­stande­nen Abfall­menge: Dank des ECOSYS-Ver­pack­ungskonzepts, in dessen Rah­men nur recy­clingfähige Kar­ton­age einge­set­zt wird, ist diese im Ver­gle­ich zum Wet­tbe­werb um 75 Prozent geringer.

Quelle: UD/cp
 

Related Posts

0 Kommentare

Ihr Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Netiquette

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche