22.11.2019
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz

Häßler, Rolf D.

Gastautor - NKI – Institut für nachhaltige Kapitalanlagen

Autorenbeiträge

  • Bewegung im nachhaltigen Investment – der neue Best-in-Progress-Ansatz

    Bewegung im nachhaltigen Investment – der neue Best-in-Progress-Ansatz

    Es kommt Bewegung ins nachhaltige Investment: Mit dem neuen Best-in-Progress-Ansatz (BIP-Ansatz) ist es Anlegern möglich, die Unternehmen für die Kapitalanlage auszuwählen, die in den vergangen Jahren die größten Fortschritte im Umgang mit den Herausforderungen einer nachhaltigen Entwicklung gemacht haben. Der Ansatz verspricht positive Wirkungen sowohl auf die Performance als auch für eine nachhaltige Entwicklung.

  • Mit Brief und Siegel

    Mit Brief und Siegel

    Das Angebot an nachhaltigen Publikumsfonds ist sowohl auf europäischer Ebene als auch im deutschsprachigen Raum in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Nach Einschätzung verschiedener Marktakteure hat es dabei inzwischen ein Niveau erreicht, das es für den Anleger sehr schwer, wenn nicht beinahe unmöglich macht, sich einen Überblick zu verschaffen. Abhilfe sollen Siegel schaffen, die die Transparenz oder Qualität der Fonds bewerten und damit eine Entscheidungshilfe geben sollen. Wie sich die Situation hier derzeit darstellt, beleuchtet der folgende Beitrag.

  • Es grünt so grün – Markt für Green Bonds wächst weiter

    Es grünt so grün – Markt für Green Bonds wächst weiter

    Auch wenn der Markt für Green Bonds die hoch gesteckten Erwartungen im Jahr 2015 nicht ganz erfüllen konnte, hat sich das Volumen dieser Anleihen in den vergangenen Jahren sukzessive erhöht. So stieg das Emissionsvolumen von gut 37 Milliarden US-Dollar im Jahr 2014 auf knapp 42 Milliarden US-Dollar im vergangenen Jahr. Für 2016 erwarten Experten einen Anstieg des Volumens auf bis zu 100 Milliarden US-Dollar – dies war allerdings auch schon für 2015 als Ziel ausgegeben worden.

  • Carbon Bubble und Divestment

    Carbon Bubble und Divestment

    Der Divestment-Ansatz gewinnt derzeit bei privaten und institutionellen Investoren an Bedeutung. Immer mehr Stiftungen, Pensionsfonds und Städte verpflichten sich öffentlich dazu, Aktien und Anleihen von Unternehmen zu veräußern, die ihr Geld mit dem Abbau und der Nutzung von fossilen Energieträgern verdienen, und die frei werdenden Mittel zumindest teilweise in erneuerbare Energien zu investieren. Dabei vermischen sich ökonomische mit gesellschafts- und klimapolitischen Motiven. Ausgangspunkt, Stand und Grenzen der Divestment-Kampagne beleuchtet der folgende Artikel.

  • Dialogstrategien nachhaltiger Anleger – ein Ansatz mit (mehr) Potenzial

    Dialogstrategien nachhaltiger Anleger – ein Ansatz mit (mehr) Potenzial

    Ergebnisse einer Befragung börsennotierter Unternehmen aus dem deutschsprachigen Raum zu Erfahrungen mit Dialogstrategien nachhaltiger Investoren

 

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche