Evonik Zentrale Blickpunkt

Evonik ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Der Fokus auf attraktive Geschäfte der Spezialchemie, kundennahe Innovationskraft und eine vertrauensvolle und ergebnisorientierte Unternehmenskultur stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Sie sind die Hebel für profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswerts. Evonik ist in mehr als 100 Ländern der Welt aktiv und profitiert besonders von seiner Kundennähe und seinen führenden Marktpositionen. Im Geschäftsjahr 2021 erwirtschaftete das Unternehmen in den fortgeführten Aktivitäten mit mehr als 33.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 14,9 Milliarden Euro und einen Gewinn (bereinigtes EBITDA) von 2,4 Milliarden Euro.

Kennzahlen

Name: Evonik Industries AG
Branche: Chemie
Umsatz: 14,9 Mrd. Euro (2021)
Mitarbeiter: mehr als 33.000 (Stand 2021)
Sitz: Essen
Gründungsjahr: 2007

Quelle: Evonik Industries AG

Sektorspezifische Risiken

Ökonomie Corporate Governance, Innovationsmanagement, Risiko- und Krisenvorsorge, Lieferkettenmanagement
Ökologie Umweltreporting, Klimastrategie, Ressourceneffizienz, Produktverantwortung
Soziales Mitarbeiterentwicklung, Berufliche Gesundheits- und Sicherheitsstandards, Talentmanagement

Quelle: RobecoSAM

CSR-Engagement von Evonik

Kachel Nachhaltigkeitsbericht
Kachel Ausbildung / Mitarbeiter
Sozial-Engagement

Evonik bei UmweltDialog

  • Biotechnologie muss verantwortlich eingesetzt werden

    Biotechnologie muss verantwortlich eingesetzt werden

    Die Potenziale der Biotechnologie beflügeln die Fantasie von Politik und Wirtschaft. Anstatt fossile Ressourcen zu verschwenden, sollen dringend benötigte Rohstoffe auf pflanzlicher Basis hergestellt werden. Evonik ist beispielsweise führend darin, mittels Fermentation Spezialchemikalien zu erzeugen. Doch es gibt auch Grenzen für die faszinierende Technologie.

  • Auszeichnung für Nachhaltigkeit: Erneut Platin-Rating für Evonik

    Auszeichnung für Nachhaltigkeit: Erneut Platin-Rating für Evonik

    Die Rating-Agentur EcoVadis hat die Leistungen von Evonik im Bereich Nachhaltigkeit erneut mit „Platin“ ausgezeichnet. Damit gehört Evonik zu den besten ein Prozent der durch EcoVadis bewerteten Unternehmen sowohl der Chemie als auch aller anderen Branchen.

  • Evonik: Kunststoff aus Rizinusöl

    Evonik: Kunststoff aus Rizinusöl

    Plastikmüll in Umwelt und Gewässern ist ein immer stärkeres Problem. Dem will die UN-Umweltversammlung mit einem neuen Abkommen zukünftig entgegentreten. Aber nicht in allen Bereichen ist Kunststoff durch nachhaltigere Alternativen ersetzbar. Evonik hat mit VESTAMID daher ein Polyamid entwickelt, das auf dem Öl der Rizinuspflanze basiert.

  • Evonik macht saubere Chemikalien noch umweltfreundlicher

    Evonik macht saubere Chemikalien noch umweltfreundlicher

    Der Geschäftsbereich Active Oxygens von Evonik hat kürzlich eine neue Nachhaltigkeitsstrategie veröffentlicht, die darauf abzielt, den grünen Handabdruck zu erweitern und den ökologischen Fußabdruck von Wasserstoffperoxid, Peressigsäure und Persulfaten zu reduzieren.

  • Evonik: erste Produkte aus erneuerbarem Isophoron

    Evonik: erste Produkte aus erneuerbarem Isophoron

    Evonik hat die Isophoron-Chemie vor 60 Jahren erfunden und somit eine wichtige Weiterverwendung für Aceton geschaffen. Seitdem entstehen in Anlagen auf der ganzen Welt eine Vielzahl von Produkten auf Basis von Isophoron. Nun hat Evonik einen weiteren wichtigen Durchbruch für die chemische Industrie erreicht: die weltweit ersten nachhaltigen Isophoronprodukte, die zu 100 Prozent aus erneuerbarem Aceton hergestellt werden.

  • Evonik unterstützt Kunden bei der Entwicklung nachhaltigerer Lacke und Farben

    Evonik unterstützt Kunden bei der Entwicklung nachhaltigerer Lacke und Farben

    In der Lack- und Farbenindustrie wird der Begriff Nachhaltigkeit oft auf „biobasierte Lösungen“ reduziert. Um die tatsächlichen Umweltauswirkungen einer Beschichtung zu bewerten, müssen jedoch viel mehr Aspekte berücksichtigt werden. Aus diesem Grund hat das Geschäftsgebiet Coating Additives von Evonik einen ganzheitlichen Nachhaltigkeits-Ansatz entwickelt, der weit über die eigenen Additive hinausgeht und stattdessen die Formulierung und das Endprodukt selbst in den Mittelpunkt stellt.

  • Evonik will klimaschonenden Lastwagen Vorfahrt gewähren

    Evonik will klimaschonenden Lastwagen Vorfahrt gewähren

    Durch eine gemeinsame Initiative wollen Evonik und eine Reihe von Logistikunternehmen zeigen, wie Klimaschutz im Gütertransport heute schon machbar ist. Im Fokus steht dabei, verstärkt Lastwagen mit klimaschonendem Biogas-Kraftstoff einzusetzen, um so den Ausstoß an Kohlendioxid zu senken.

  • Bei Hunden erprobt: PEEK-Prothesen halten länger

    Bei Hunden erprobt: PEEK-Prothesen halten länger

    Künstliche Hüftgelenke verbessern die Lebensqualität vieler hunderttausend Menschen pro Jahr. Doch keine Prothese hält ewig. Evonik entwickelt aktuell länger haltbare Hüftgelenksimplantate auf der Basis eines Hochleistungskunststoffs. Als Vorbild dienen bereits bewährte Systeme für Hunde und Katzen.

  • Evonik und Röhm setzen Zeichen für Vielfalt und Toleranz

    Evonik und Röhm setzen Zeichen für Vielfalt und Toleranz

    Mit einem bunten Zebrastreifen, der in leuchtenden Regenbogenfarben weithin sichtbar ist, setzen Evonik und Röhm im Industriepark Wolfgang ein Zeichen für Vielfalt und Toleranz.

  • Evonik: effizientes Verfahren zum Recycling von Matratzen

    Evonik: effizientes Verfahren zum Recycling von Matratzen

    Evonik hat sein Know-how in der Polyurethanchemie (PU) genutzt und ein effizientes chemisches Recyclingverfahren entwickelt, das eine vollständige Rückgewinnung des Polyol-Rohstoffs aus PU-Matratzen erlaubt. Das neue Hydrolyse-Verfahren von Evonik ermöglicht damit eine funktionierende Kreislaufwirtschaft in der PU-Weichschaumindustrie.

 
 
 
 
 
 

Weitere Social Media Kanäle

 
 
Facebook
Xing
Pinterest
Instagram
 
 
 

Nachhaltige Produkte und Lösungen von Evonik

Forschungsmagazin Elements
Nachhaltige Baustoffe
Kachel Lösungen für die Aquakulturindustrie

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
  Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche