20.04.2019
Telefonica Zentrale lang.

Verantwortung für Mitarbeiter, Umwelt und Gesellschaft ist fester Bestandteil der Unternehmenskultur von Telefónica Germany. Dieses Engagement schafft zugleich die Basis für den langfristigen Geschäftserfolg. Dabei wird das Unternehmen dort aktiv, wo es als Telekommunikationsunternehmen die größte Wirkung und für seine Stakeholder den größten Nutzen erzielen kann. Für ein zielgerichtetes Engagement steht Telefónica Germany im kontinuierlichen Dialog mit seinen Stakeholdern. Die Unternehmensvision drückt aus, wie Telefónica diese Verantwortung versteht: "Wir möchten das Leben der Menschen, den Erfolg der Unternehmen und den Fortschritt in den Gemeinden, in denen wir geschäftlich tätig sind, verbessern, indem wir innovative Services auf Basis der Informations- und Kommunikationstechnologie bereitstellen." ©Telefónica Germany

Kennzahlen

Name: Telefónica Germany
Branche: Telekommunikation
Umsatz: 7,3 Mrd. Euro (2017)
Mitarbeiter: ca. 9.281 (2017)
Sitz: München
Gründungsjahr: 2002

Quelle: Telefónica Germany

Sektorspezifische Risiken

Ökonomie Corporate Governance, Datenschutz, Risiko- und Krisenvorsorge, Lieferkettenmanagement
Ökologie Umweltreporting, Klimastrategie, Umweltrisiken / Managementsysteme, Energieeffizienz
Soziales Digitale Teilhabe, Mitarbeiterentwicklung, Schutz von Arbeits- und Menschenrechten, Einfluss der IKT auf die Gesellschaft

Quelle: RobecoSAM

CSR-Engagement von Telefónica Germany

CR-Bericht Telefónica Germany.
Think Big Pro neue Kachel.
Think Big Upgrade Workshops.

CSR-Nachrichten von und über Telefónica Germany

Telefónica Germany bei UmweltDialog
  • Durch Digitalisierung Deutschland nachhaltiger gestalten

    Durch Digitalisierung Deutschland nachhaltiger gestalten

    Telefónica Deutschland will sich im Zuge der voranschreitenden Digitalisierung neu positionieren. In diesem Sinne ist auch der Titel des jetzt veröffentlichten Geschäftsberichts "Building the leading digital telco" zu verstehen. Darin erklärt der Vorstandsvorsitzende Thorsten Dirks: "Neue digitale Technologien verändern immer mehr Bereiche des Lebens unserer Kunden – im Privaten wie im Geschäftlichen. Unser Anspruch ist es deshalb, aus Telefónica Deutschland das führende digitale Kommunikationsunternehmen zu machen." Dabei bietet die Corporate Responsibility-Strategie des Unternehmens einen klaren Orientierungsrahmen. UmweltDialog stellt die Schwerpunkte des Nachhaltigkeitsengagements vor.

  • Ressourceneffizienz: kleiner Schubs von der Umweltministerin

    Ressourceneffizienz: kleiner Schubs von der Umweltministerin

    Wie sieht eine Zukunft aus, in der wir uns der Ressourcenknappheit stellen müssen? Welche Technologien werden uns dabei helfen, unseren täglichen Verbrauch von Rohstoffen zu senken? Und was tut die Politik in Deutschland dafür, Anreize für Ressourceneffizienz zu setzen? Diese Fragen diskutierten jetzt Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) und Geschäftsführer und Co-Gründer von Thermondo Philipp A. Pausder beim UdL Digital Talk zum Thema „Zukunftsfähig durch Ressourceneffizienz“ im BASE_camp.

  • Per App von A nach B – die Mobilitätsrevolution

    Per App von A nach B – die Mobilitätsrevolution

    Die Mobilität in Deutschland befindet sich im tiefgreifenden Wandel: Gab es früher nur die grundsätzliche Entscheidung zwischen dem ÖPNV und dem Auto, geht heute der Trend zum individuellen Verkehrsmittelmix. Apps für Smartphones oder Tablets planen den Weg zur Arbeit, sie zeigen Autofahrern Staus an oder warnen Flugreisende vor dem nächsten Streik. Arber sorgt die digitale Vernetzung für mehr Verkehrssicherheit und Lebensqualität? Und was passiert eigentlich mit den Daten?

  • E-Plus unterstützt multinationales Miteinander

    E-Plus unterstützt multinationales Miteinander

    Der aktuelle Migrationsbericht der Bundesregierung führt es noch einmal deutlich vor Augen: Deutschland ist ein Einwanderungsland. 2013 kamen rund 430.000 Menschen mehr nach Deutschland als abwanderten. 2014 sind es schätzungsweise 470.000 Menschen. Die E-Plus Gruppe hat sich als Telekommunikationsanbieter bereits vor vielen Jahren auf diese Entwicklung eingestellt: Das multinationale Miteinander ist für das Unternehmen längst wichtiger Bestandteil der geschäftlichen Aktivitäten.

  • Global SIM bringt weltweit Erfolg

    Global SIM bringt weltweit Erfolg

    Bei vielen Projekten der Machine-to-Machine-Kommunikation steht vor allem die Anbindung über ein zuverlässiges und leistungsstarkes Mobilfunknetz im Vordergrund. Doch die Möglichkeiten von M2M sind so vielfältig, dass neben der reinen Datenübertragung noch viele andere Faktoren entscheidend sind, um die Vorteile voll auszuschöpfen. Telefónica zeigt deshalb seine Lösungskompetenz nicht nur bei Technik, Services, Kunden- und Projektmanagement – sondern auch durch individualisierbare und flexible Tarifmodelle.

  • Pitch für Plätze bei Think Big #Pro

    Pitch für Plätze bei Think Big #Pro

    Eine Online-Plattform zur Vernetzung von Kreativen und NGOs, zwei Nachhaltigkeits-Apps, eine Kongressverwaltungs-Plattform und ein Online-Börsenspiel: Diese Projekte starten ab November in die dritte Runde von Think Big #Pro, der höchsten Förderstufe des Jugendprogramms Think Big. Zehn Projektteams hatten Mitte Oktober im Münchner O2Tower ihre sozial-digitalen Geschäftsideen gepitcht, um dabei sein zu können.

  • Cleveres Börsenspiel „Tradity"

    Cleveres Börsenspiel „Tradity"

    „Stop Order” oder „Bullenmarkt” sind für Schüler keine alltäglichen Begriffe. Um die finanzielle Bildung bei Schülern zu fördern, haben Jugendliche aus Niebüll in Schleswig Holstein „Tradity – Das Börsenspiel 2.0″ gegründet. Unterstützt werden sie dabei durch das Jugendprogramm Think Big von Telefónica, das den Innovations- und Unternehmergeist junger Menschen wecken und sie befähigen möchte, mit ihren Ideen die digitale Welt mitzugestalten.

 
 

Twitter

 
 
 

YouTube

 
 
 

Weitere Social Media Kanäle

Nachhaltige Produkte von Telefónica Germany

Mobiles bezahlen.
Tablet-PCs Senioren neue Kachel.
Global SIM.

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche