16.06.2019
Telefonica Zentrale lang.

Verantwortung für Mitarbeiter, Umwelt und Gesellschaft ist zentraler Bestandteil des unternehmerischen Denkens und Handelns von Telefónica Deutschland. Die Telekommunikationsbranche nimmt in der digitalen Transformation eine Schlüsselrolle ein. Die Aufmerksamkeit des Unternehmens gilt daher einerseits dem enormen Potenzial der Digitalisierung, andererseits aber auch den Herausforderungen und Risiken für ein nachhaltiges Leben und Wirtschaften. Bei allen Unternehmungen ist es dem Unternehmen besonders wichtig, die Digitalisierung im Sinne der Menschen zu gestalten. Um das zu gewährleisten, steht das Unternehmen im ständigen Austausch mit seinen Stakeholdern wie Kunden, Mitarbeitern, Partnern, und politischen Entscheidungsträgern." ©Telefónica Deutschland 

Kennzahlen

Name: Telefónica Deutschland
Branche: Telekommunikation
Umsatz: 7,3 Mrd. Euro (2018)
Mitarbeiter: ca. 9.000 (2018)
Sitz: München
Gründungsjahr: 1995 (als Viag Interkom)

Quelle: Telefónica Deutschland

Sektorspezifische Risiken

Ökonomie Corporate Governance, Datenschutz, Risiko- und Krisenvorsorge, Lieferkettenmanagement
Ökologie Umweltreporting, Klimastrategie, Umweltrisiken / Managementsysteme, Energieeffizienz
Soziales Digitale Teilhabe, Mitarbeiterentwicklung, Schutz von Arbeits- und Menschenrechten, Einfluss der IKT auf die Gesellschaft

Quelle: RobecoSAM, The Sustainability Yearbook, Branche Telekommunikation

CSR-Engagement von Telefónica Deutschland

CR-Bericht Telefónica Germany.
Blickpunkt Telefónica Responsible Business Plan
Blickpunkt Telefónica Corporate Digital Responsibility

CSR-Nachrichten von und über Telefónica Deutschland

Telefónica Deutschland bei UmweltDialog
  • Luftverschmutzung mit Mobilfunkdaten berechnen

    Dicke Luft: Städte wie Nürnberg kämpfen mit einer immer höheren CO2 -, Feinstaub- und Stickstoffoxid-Belastung. Sie suchen dringend nach Lösungen für eine saubere Luft in der Stadt. Bevor die Städte jedoch konkrete Maßnahmen anstoßen, müssen sie zunächst präzise Daten erheben. Nur so wissen sie, wo genau die Belastung besonders hoch ist.

  • Schüler gestalten Internet der Dinge

    Schüler gestalten Internet der Dinge

    Nach der erfolgreichen Premiere 2015 geht Telefónicas Jugendprogramm Think Big auch 2016 wieder auf Reisen. Thema in diesem Jahr: Das Internet der Dinge. Seit Ende Mai 2016 fahren die Tour Vans zehn Wochen lang quer durch die Republik und steuern verschiedene Schulen und Events an. Von Berlin bis Stuttgart möchte die Crew mit jeder Menge digitaler Technik im Gepäck möglichst viele Jugendliche auf Think Big aufmerksam machen. In Workshops können sie die digitale Welt mitgestalten.

  • So werden Kinder fit fürs Smartphone

    So werden Kinder fit fürs Smartphone

    Smartphones und Handys sind ein fester Bestandteil des Alltags von Kindern. Mehr als die Hälfte der Sechs- bis Dreizehnjährigen in Deutschland besitzt laut der KidsVerbraucherAnalyse 2015 ein Mobiltelefon. Das zeigt, wie wichtig es ist, dass Kinder ebenso wie Eltern über den bewussten Umgang mit dem Handy informiert sind. Telefónica Deutschland hat daher zusammen mit dem Deutschen Kinderhilfswerk (DKHW) jetzt die vierte Auflage der kindgerechten Broschüre „Fit fürs Handy – Der Handy Guide für Kinder und Eltern“ veröffentlicht.

  • Wie Start-ups und etablierte Unternehmen voneinander lernen

    Wie Start-ups und etablierte Unternehmen voneinander lernen

    Die Zusammenarbeit von Start-ups und bereits etablierten Unternehmen ist für beide Seiten von Vorteil und setzt sich deshalb immer mehr durch. Zum Beispiel in der Internet- und Kommunikationstechnologiebranche: Hier haben die Start-up-Inkubatoren von Deutsche Telekom (hub:raum), Orange (Orange Fab), Singtel (Singtel Innov8) und Telefónica (Telefónica Open Future) Ende Februar eine gemeinsame Initiative zur Förderung von Jungunternehmern ins Lebens gerufen. Ziel von "Go Ignite" ist es, junge Gründer über Geldmittel hinaus mit Know-how, Kontakten und Coaching zu unterstützen und zugleich von deren Innovationskraft zu profitieren. Die Bewerbungsfrist für Start-ups endet am 30. April.

  • Mit dem Smartphone den Stromzähler auslesen

    Mit dem Smartphone den Stromzähler auslesen

    Telefónica Deutschland hat seine innovative M2M-Lösung für Versorgungsunternehmen um neue Funktionen erweitert. Telefónica Smart Meter Connect kann die verschlüsselten Verbrauchsdaten aus den angeschlossenen Zählern ab jetzt auch direkt über das Stromnetz übertragen. Die neueste Version der hybriden Wide Area Network-Lösung für die maximale Verfügbarkeit und Erreichbarkeit von Smart Meter Gateways wurde im Februar auf der Fachkongress E-World Energy & Water in Essen vorgestellt.

  • Mit vereinten Kräften integrieren

    Mit vereinten Kräften integrieren

    RWE und Telefónica Deutschland sind zwei der aktuell knapp 50 Unternehmen, die der Aktion "Wir-Zusammen – Die Integrations-Initiative der deutschen Wirtschaft“ beigetreten sind. Auf diesem Portal stellen die Beteiligten ihre Projekte zur Flüchtlingshilfe vor. Diese müssen konkret definiert und bereits gestartet sein. Ziel ist es, einen Überblick über die gesamten Maßnahmen zu geben und weitere Unternehmen zu ermutigen, selbst Integrationsprojekte zu initiieren oder bestehenden beizutreten. Die Teilnehmer von „Wir -Zusammen“ sind überzeugt, dass die Integration der Flüchtlinge nur durch gemeinsames Handeln gelingt.

  • Ausgediente Smartphones sinnvoll nutzen

    Ausgediente Smartphones sinnvoll nutzen

    Mit dem Ende des Weihnachtsfestes im vergangenen Jahr haben sich in vielen Haushalten erneut Küchenschubladen und Kellerkisten mit abgelegten Smartphones gefüllt. Vater hat eins, Mutter auch und die Kinder sowieso. Doch nicht jedes ausgediente Smartphone ist damit gleich Elektroschrott – oft sind sie nicht mehr in Gebrauch, weil sie durch neue, aktuellere Modelle ausgetauscht wurden.

 
 

Twitter

 
 
 

YouTube

 
 
 

Weitere Social Media Kanäle

Nachhaltige Produkte und Lösungen von Telefónica Deutschland

Blickpunkt Telefónica Geschäftskunden-Service Bestnoten
Blickpunkt Telefónica Connected Car Demo
Blickpunkt Telefónica Internet Guide für Kinder
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche