Firmenzentrale Audi
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz

Der Audi Konzern zählt mit den Marken Audi und Lamborghini seit Jahren zu den international führenden Automobilherstellern im Premium- und Supersportwagensegment. Im Jahr 2012 wurde mit Ducati die Angebotspalette um Motorräder erweitert. Der Audi Konzern produziert an 12 Standorten und beschäftigte zum Jahresende 2018 weltweit rund 91.000 Mitarbeiter. Audi steht zu seiner unternehmerischen Verantwortung und hat Nachhaltigkeit als Maßgabe für Produkte und Prozesse strategisch verankert. Corporate Responsibility umfasst die Vermeidung bzw. Reduzierung von CO2-Emissionen der Fahrzeuge, ressourceneffiziente Produktionsprozesse, eine zukunftsfähige und faire Personalpolitik, ein wirksames gesellschaftliches Engagement und verantwortungsvolles Wirtschaften.


Kennzahlen

Name: Audi
Branche: Automobil
Umsatz: 59.248 Mio. Euro (2018)
Mitarbeiter: 91.477 (Stand: 31. Dezember 2018)
Sitz: Ingolstadt
Gründungsjahr: 1909

Quelle: Audi

Sektorspezifische Risiken

Ökonomie Korruption, Corporate Governance, Markenmanagement, Lieferkettenmanagement
Ökologie Klimastrategie, Umweltrisiken / Managementsysteme, Ressourceneffizienz, Produktverantwortung
Soziales Mitarbeiterentwicklung, Berufliche Gesundheits- u. Sicherheitsstandards, Talentmanagement

Quelle: RobecoSAM

Highlights von Audi

Kachel Nachhaltigkeitsbericht
Top-Arbeitgeber
AI4People

Nachhaltigkeits-Engagement von Audi

Audi bei UmweltDialog
  • Audi und TU Dresden vereinbaren strategische Kooperation

    Audi und TU Dresden vereinbaren strategische Kooperation

    Forschen für Vorsprung durch Technik: Die AUDI AG und die Technische Universität Dresden beschließen eine strategische Partnerschaft, um technische Innovationen weiter voranzutreiben. Unter dem Dach der „Ingolstadt Institute der Technischen Universität Dresden“ (INI.TUD) forschen die Vertragspartner künftig gemeinsam auf Gebieten wie Leichtbau oder Fertigungstechnik. Im Rahmen der Vertragsunterzeichnung im Audi-Werk Ingolstadt präsentieren Professoren der TU Dresden ihre neuesten Forschungsarbeiten zum Thema Mobilität.

  • Audi als „Bester Arbeitgeber“ 2014 ausgezeichnet

    Audi als „Bester Arbeitgeber“ 2014 ausgezeichnet

    19.000 Arbeitnehmer haben gewählt: Audi ist der „Beste Arbeitgeber“ Deutschlands. Das Automobilunternehmen siegte bei der Mitarbeiterbefragung des Nachrichtenmagazins FOCUS sowohl im Gesamtranking als auch in der Kategorie „Automobil/Großunternehmen“. Die Zeitschrift hatte in Zusammenarbeit mit dem sozialen Netzwerk Xing unter 2.000 Firmen die Toparbeitgeber aus 22 Branchen ermittelt. Am deutlichsten fiel dabei die Weiterempfehlungsbereitschaft der Mitarbeiter ins Gewicht.

  • 20 Jahre Gruppenarbeit bei Audi

    20 Jahre Gruppenarbeit bei Audi

    Eigenverantwortlich Arbeitsabläufe organisieren, das ist Gruppenarbeit bei Audi. Bereits vor 20 Jahren hat die AUDI AG diese neue Arbeitsform in der Fertigung eingeführt. Davor gab es in Arbeitsprozessen eine streng hierarchische Gliederung, und Mitarbeiter waren kaum in deren Gestaltung eingebunden. Heute arbeiten die Audianer eigenständig in Gruppen, sind für ihre Einheit selbst verantwortlich und in Veränderungsprozesse integriert. Das Konzept der Gruppenarbeit hat sich bei Audi bewährt und ist an den Produktionsstandorten der Vier Ringe längst gelebter Arbeitsalltag.

  • Audi auf dem Weg zum nachhaltigen Automobilhersteller

    Audi auf dem Weg zum nachhaltigen Automobilhersteller

    Die AUDI AG beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Thema Nachhaltigkeit. Nicht ohne Grund: Audi ist Teil des Volkswagen-Konzerns, der sich zum Ziel gesetzt hat, 2018 weltweit ökologischster Automobilhersteller zu werden, und 2013 erstmals Industry Group Leader im Dow Jones Sustainability Index wurde.

  • Audi ist beliebtester Arbeitgeber bei Young Professionals

    Audi ist beliebtester Arbeitgeber bei Young Professionals

    Audi ist bei jungen Arbeitnehmern mit Berufserfahrung so beliebt wie nie - das gilt für Ingenieure, Wirtschaftswissenschaftler oder IT-Experten. Die Ergebnisse der aktuellen Universum-Studie „Young Professionals“ hat die Wirtschaftswoche diese Woche veröffentlicht. Befragt wurden dafür Arbeitnehmer mit akademischem Abschluss, die mindestens ein und maximal acht Jahre Berufserfahrung haben.

  • Audi vereinbart Kooperation mit Universität St.Gallen

    Audi vereinbart Kooperation mit Universität St.Gallen

    Startschuss für intensive Kooperation: Die AUDI AG und die Universität St.Gallen haben gestern die „Ingolstadt Institute der Universität St.Gallen“ (INI.HSG) gegründet. Gemeinsam wollen beide Vertragspartner innovative Lösungen, vor allem in den Bereichen Personalmanagement und Marketing, entwickeln. Nach Unterschrift der Urkunde hielt Prof. Rupert Stadler, Vorstandsvorsitzender der AUDI AG, eine Vorlesung zum Thema „Strategie im globalen Wettbewerbsumfeld“.

  • Audi und BMW unter den Finalisten für das "Green Car of the Year 2014"

    Audi und BMW unter den Finalisten für das "Green Car of the Year 2014"

    Das Green Car Journal hat die fünf Finalisten im Wettbewerb um das Green Car of the Year 2014 benannt: Es sind die 2014er Modelle des Audi A6 TDI, des BMW 328d, des Honda Accord, des Mazda3 sowie des Toyota Corolla. Diese Fahrzeuge firmieren auch auf der bekannten Liste der "Top 5 Green Cars 2014" des Green Car Journal und werden von ihm als "exzellentes umweltfreundliches Produkt" ausgezeichnet.

  • „24 Stunden von Audi“ in Ingolstadt

    „24 Stunden von Audi“ in Ingolstadt

    Unter dem Motto „BewegungsKULTur“ starten dieses Jahr mehr als 3.000 Läufer bei den „24 Stunden von Audi“ - so viele Mitarbeiter wie noch nie. Insgesamt 180 Staffelteams aus mehreren Audi-Standorten laufen vom 14. bis 15. September 24 Stunden lang durch das Ingolstädter Werk. Hier zählt jeder Kilometer, denn Audi spendet pro Runde für einen guten Zweck - und das bereits zum dritten Mal. Am Audi Forum sorgt ein buntes Rahmenprogramm für Unterhaltung abseits der Laufstrecke, willkommen sind Besucher aus der ganzen Region.

 
 

Twitter

 
 
 

YouTube

 
 
 

Weitere Social Media Kanäle

Nachhaltige Konzepte von Audi

EEBUS-Standard
e-tron Charging Service
Multi-Use-Speicher

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
  Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche