Firmenzentrale Audi

Der Audi Konzern zählt mit den Marken Audi und Lamborghini seit Jahren zu den international führenden Automobilherstellern im Premium- und Supersportwagensegment. Im Jahr 2012 wurde mit Ducati die Angebotspalette um Motorräder erweitert. Der Audi Konzern produziert an zwölf Standorten und beschäftigte zum Jahresende 2020 weltweit rund 86.000 Mitarbeiter. Audi steht zu seiner unternehmerischen Verantwortung und hat Nachhaltigkeit als Maßgabe für Produkte und Prozesse strategisch verankert. Corporate Responsibility umfasst die Vermeidung bzw. Reduzierung von CO2-Emissionen der Fahrzeuge, ressourceneffiziente Produktionsprozesse, eine zukunftsfähige und faire Personalpolitik, ein wirksames gesellschaftliches Engagement und verantwortungsvolles Wirtschaften.


Kennzahlen

Name: Audi
Branche: Automobil
Umsatz: 49,973 Mrd. Euro (2020)
Mitarbeiter: rund 86.000 (Stand: 31. Dezember 2020)
Sitz: Ingolstadt
Gründungsjahr: 1909

Quelle: Audi AG

Sektorspezifische Risiken

Ökonomie Korruption, Corporate Governance, Markenmanagement, Lieferkettenmanagement
Ökologie Klimastrategie, Umweltrisiken / Managementsysteme, Ressourceneffizienz, Produktverantwortung
Soziales Mitarbeiterentwicklung, Berufliche Gesundheits- u. Sicherheitsstandards, Talentmanagement

Quelle: RobecoSAM

Highlights von Audi

Kachel Nachhaltigkeitsbericht
Top-Arbeitgeber
AI4People

Audi bei UmweltDialog

  • Audi siegt im Ökoranking der WiWo

    Im aktuellen nachhaltigen Marken-Ranking der Wirtschaftswoche fahren dieses Jahr die Autobauer allen anderen davon. Auf Platz 1 landete Audi, gefolgt von BMW. Der Vorjahressieger Hipp musste sich diesmal mit dem dritten Rang begnügen. Den überzeugenden Sieg für Audi begründet die Jury als „Ergebnis vieler kommunikativer Einzelmaßnahmen“. Vor allem der CO2-Ausstoß und das Arbeitgeber-Image hätten überzeugt.

  • Mobilitätsrevolution das große Chancenthema

    Mobilitätsrevolution das große Chancenthema

    Vier fundamentale Umbrüche weisen den Weg in die Zukunft der urbanen Mobilität. Das ist die Erkenntnis aus Forschung und Dialog mit Stadtplanern, Architekten, Soziologen und Mobilitäts-Experten im Rahmen der Audi Urban Future Initiative. Unter dem Leitmotiv „Auto findet Stadt“ treten beim diesjährigen Audi Urban Future Award vier interdisziplinäre Teams an, um urbane Umbrüche in vier Städten zu validieren: Berlin, Boston, Mexiko-Stadt und Seoul.

  • Audi erhält Zertifikat für CO2-Fußabdruck

    Audi erhält Zertifikat für CO2-Fußabdruck

    Der Audi-Konzern hat seinen Corporate Carbon Footprint ermittelt und als erster Premium-Automobilhersteller nach der weltweit gültigen Norm ISO 14064 zertifizieren lassen. Dafür wertete das Unternehmen Emissionen in allen Lebenszyklusabschnitten eines Automobils detailliert aus. Gutachter der DEKRA Certification GmbH und der DEKRA Certification Inc. überprüften und bestätigten zugrunde gelegte Datenquellen und Berechnungen.

  • Audi + Lichtblick = 2x nachhaltig

    Mit dem Audi-Modell A3 e-tron bieten die Ingolstädter nicht nur ein elektrisch betriebenes Fahrzeug an, sondern geht überdies eine Kooperation mit dem Marktführer von Ökostrom, der Hamburger LichtBlick SE, ein. Die Kopplung bietet umweltbewussten Audi Fahrern eine Rundumlösung für die Versorgung ihres Fahrzeugs sowie des Zuhauses mit ökologischer Energie.

  • "Jugend forscht" bei Audi

    "Jugend forscht" bei Audi

    Jungforscher für zwei Tage im Audi Bildungszentrum: Unter dem Motto "Verwirkliche Deine Idee" präsentierten talentierte Nachwuchswissenschaftler Ende Februar in Ingolstadt ihre kreativen Konzepte. Die AUDI AG ist zum 35. Mal Gastgeber des Regionalwettbewerbs "Jugend forscht – Schüler experimentieren" und bot Talenten aus Naturwissenschaft und Technik Gelegenheit, das Automobilunternehmen zu besuchen.

  • Audi und TU Dresden vereinbaren strategische Kooperation

    Audi und TU Dresden vereinbaren strategische Kooperation

    Forschen für Vorsprung durch Technik: Die AUDI AG und die Technische Universität Dresden beschließen eine strategische Partnerschaft, um technische Innovationen weiter voranzutreiben. Unter dem Dach der „Ingolstadt Institute der Technischen Universität Dresden“ (INI.TUD) forschen die Vertragspartner künftig gemeinsam auf Gebieten wie Leichtbau oder Fertigungstechnik. Im Rahmen der Vertragsunterzeichnung im Audi-Werk Ingolstadt präsentieren Professoren der TU Dresden ihre neuesten Forschungsarbeiten zum Thema Mobilität.

  • Audi als „Bester Arbeitgeber“ 2014 ausgezeichnet

    Audi als „Bester Arbeitgeber“ 2014 ausgezeichnet

    19.000 Arbeitnehmer haben gewählt: Audi ist der „Beste Arbeitgeber“ Deutschlands. Das Automobilunternehmen siegte bei der Mitarbeiterbefragung des Nachrichtenmagazins FOCUS sowohl im Gesamtranking als auch in der Kategorie „Automobil/Großunternehmen“. Die Zeitschrift hatte in Zusammenarbeit mit dem sozialen Netzwerk Xing unter 2.000 Firmen die Toparbeitgeber aus 22 Branchen ermittelt. Am deutlichsten fiel dabei die Weiterempfehlungsbereitschaft der Mitarbeiter ins Gewicht.

  • 20 Jahre Gruppenarbeit bei Audi

    20 Jahre Gruppenarbeit bei Audi

    Eigenverantwortlich Arbeitsabläufe organisieren, das ist Gruppenarbeit bei Audi. Bereits vor 20 Jahren hat die AUDI AG diese neue Arbeitsform in der Fertigung eingeführt. Davor gab es in Arbeitsprozessen eine streng hierarchische Gliederung, und Mitarbeiter waren kaum in deren Gestaltung eingebunden. Heute arbeiten die Audianer eigenständig in Gruppen, sind für ihre Einheit selbst verantwortlich und in Veränderungsprozesse integriert. Das Konzept der Gruppenarbeit hat sich bei Audi bewährt und ist an den Produktionsstandorten der Vier Ringe längst gelebter Arbeitsalltag.

  • Audi auf dem Weg zum nachhaltigen Automobilhersteller

    Audi auf dem Weg zum nachhaltigen Automobilhersteller

    Die AUDI AG beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Thema Nachhaltigkeit. Nicht ohne Grund: Audi ist Teil des Volkswagen-Konzerns, der sich zum Ziel gesetzt hat, 2018 weltweit ökologischster Automobilhersteller zu werden, und 2013 erstmals Industry Group Leader im Dow Jones Sustainability Index wurde.

 
 
 
 
 
 

Weitere Social Media Kanäle

 
 
Facebook
Xing
Instagram
Pinterest
 
 
 

Nachhaltige Konzepte von Audi

EEBUS-Standard
e-tron Charging Service
Multi-Use-Speicher

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
  Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche