Firmenzentrale Audi
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz

Der Audi Konzern zählt mit den Marken Audi und Lamborghini seit Jahren zu den international führenden Automobilherstellern im Premium- und Supersportwagensegment. Im Jahr 2012 wurde mit Ducati die Angebotspalette um Motorräder erweitert. Der Audi Konzern produziert an 12 Standorten und beschäftigte zum Jahresende 2018 weltweit rund 91.000 Mitarbeiter. Audi steht zu seiner unternehmerischen Verantwortung und hat Nachhaltigkeit als Maßgabe für Produkte und Prozesse strategisch verankert. Corporate Responsibility umfasst die Vermeidung bzw. Reduzierung von CO2-Emissionen der Fahrzeuge, ressourceneffiziente Produktionsprozesse, eine zukunftsfähige und faire Personalpolitik, ein wirksames gesellschaftliches Engagement und verantwortungsvolles Wirtschaften.


Kennzahlen

Name: Audi
Branche: Automobil
Umsatz: 59.248 Mio. Euro (2018)
Mitarbeiter: 91.477 (Stand: 31. Dezember 2018)
Sitz: Ingolstadt
Gründungsjahr: 1909

Quelle: Audi

Sektorspezifische Risiken

Ökonomie Korruption, Corporate Governance, Markenmanagement, Lieferkettenmanagement
Ökologie Klimastrategie, Umweltrisiken / Managementsysteme, Ressourceneffizienz, Produktverantwortung
Soziales Mitarbeiterentwicklung, Berufliche Gesundheits- u. Sicherheitsstandards, Talentmanagement

Quelle: RobecoSAM

Highlights von Audi

Kachel Nachhaltigkeitsbericht
Top-Arbeitgeber
AI4People

Nachhaltigkeits-Engagement von Audi

Audi bei UmweltDialog
  • Audi CR-Programm: Zahlen und Fakten 2013

    Audi CR-Programm: Zahlen und Fakten 2013

    Veränderung braucht Zeit und Visionen – dies zeigt der Zwischenbericht des CR-Programms, den die Audi AG Ende Mai veröffentlicht hat. Die vorliegenden Kennzahlen aus den Kernthemen Wirtschaft, Produkt, Umwelt, Mitarbeiter und Gesellschaft zeigen teilweise eine deutliche Verbesserung in relevanten Punkten. Arbeit gibt es aber noch beim Thema Abfallvermeidung.

  • 20 Jahre Audi Ideenprogramm

    20 Jahre Audi Ideenprogramm

    Die AUDI AG feiert 20 Jahre Audi Ideenprogramm mit einer beeindruckenden Bilanz: 58.040 Audi-Mitarbeiter reichten in den vergangenen zwei Jahrzehnten Verbesserungsideen ein, bis heute kamen so insgesamt 838.070 Vorschläge zusammen. Aus den realisierten Ideen konnte Audi seit Bestehen des Programms einen Nutzen in Höhe von rund 780 Millionen Euro ziehen. Das Unternehmen begleitet das Jubiläumsjahr mit vielfältigen Aktionen wie der Teilnahme an einer Alpen-Rallye oder einer Sonderverlosung mit Jubiläumspreisen.

  • Audi aktualisiert Corporate Responsibility Report

    Audi aktualisiert Corporate Responsibility Report

    Der Audi-Konzern veröffentlichte jetzt die Aktualisierung des Corporate Responsibility Reports und berichtet darin über den aktuellen Stand beim Corporate Responsibility-Programm sowie die neuen Kennzahlen. Im Fokus stehen die fünf Kernfelder Produkt, Umwelt, Mitarbeiter, Gesellschaft und Wirtschaften. Ebenfalls heute erscheint der Fortschrittsbericht 2013 des Global Compact der Vereinten Nationen. Als aktives Mitglied bekennt sich der Audi-Konzern zu dessen zehn Prinzipien in den Bereichen Menschenrechte, Arbeitsnormen, Umweltschutz und Korruptionsbekämpfung.

  • Audi siegt im Ökoranking der WiWo

    Im aktuellen nachhaltigen Marken-Ranking der Wirtschaftswoche fahren dieses Jahr die Autobauer allen anderen davon. Auf Platz 1 landete Audi, gefolgt von BMW. Der Vorjahressieger Hipp musste sich diesmal mit dem dritten Rang begnügen. Den überzeugenden Sieg für Audi begründet die Jury als „Ergebnis vieler kommunikativer Einzelmaßnahmen“. Vor allem der CO2-Ausstoß und das Arbeitgeber-Image hätten überzeugt.

  • Mobilitätsrevolution das große Chancenthema

    Mobilitätsrevolution das große Chancenthema

    Vier fundamentale Umbrüche weisen den Weg in die Zukunft der urbanen Mobilität. Das ist die Erkenntnis aus Forschung und Dialog mit Stadtplanern, Architekten, Soziologen und Mobilitäts-Experten im Rahmen der Audi Urban Future Initiative. Unter dem Leitmotiv „Auto findet Stadt“ treten beim diesjährigen Audi Urban Future Award vier interdisziplinäre Teams an, um urbane Umbrüche in vier Städten zu validieren: Berlin, Boston, Mexiko-Stadt und Seoul.

  • Audi erhält Zertifikat für CO2-Fußabdruck

    Audi erhält Zertifikat für CO2-Fußabdruck

    Der Audi-Konzern hat seinen Corporate Carbon Footprint ermittelt und als erster Premium-Automobilhersteller nach der weltweit gültigen Norm ISO 14064 zertifizieren lassen. Dafür wertete das Unternehmen Emissionen in allen Lebenszyklusabschnitten eines Automobils detailliert aus. Gutachter der DEKRA Certification GmbH und der DEKRA Certification Inc. überprüften und bestätigten zugrunde gelegte Datenquellen und Berechnungen.

  • Audi + Lichtblick = 2x nachhaltig

    Mit dem Audi-Modell A3 e-tron bieten die Ingolstädter nicht nur ein elektrisch betriebenes Fahrzeug an, sondern geht überdies eine Kooperation mit dem Marktführer von Ökostrom, der Hamburger LichtBlick SE, ein. Die Kopplung bietet umweltbewussten Audi Fahrern eine Rundumlösung für die Versorgung ihres Fahrzeugs sowie des Zuhauses mit ökologischer Energie.

  • "Jugend forscht" bei Audi

    "Jugend forscht" bei Audi

    Jungforscher für zwei Tage im Audi Bildungszentrum: Unter dem Motto "Verwirkliche Deine Idee" präsentierten talentierte Nachwuchswissenschaftler Ende Februar in Ingolstadt ihre kreativen Konzepte. Die AUDI AG ist zum 35. Mal Gastgeber des Regionalwettbewerbs "Jugend forscht – Schüler experimentieren" und bot Talenten aus Naturwissenschaft und Technik Gelegenheit, das Automobilunternehmen zu besuchen.

 
 

Twitter

 
 
 

YouTube

 
 
 

Weitere Social Media Kanäle

Nachhaltige Konzepte von Audi

EEBUS-Standard
e-tron Charging Service
Multi-Use-Speicher

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
  Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche