Blickpunkt Miele Logo neu

Miele hat den Anspruch, weltweit die hochwertigsten Einbaugeräte herzustellen und auf allen Märkten der Welt als das absolute Spitzenprodukt für den Haushalt zu gelten. Deshalb ist die fortwährende Innovation Grundlage des unternehmerischen Handelns. Denn nur, wer „immer besser“ wird, kann auf Dauer Erfolg haben. Miele hat das Prinzip der Nachhaltigkeit in allen Unternehmensbereichen und in allen Aspekten der Wertschöpfung verankert. Mit der Weiterentwicklung der Nachhaltigkeitsstrategie, dem umfassenden Miele Erfolgssystem und einem kontinuierlichen Stakeholderdialog ist das Unternehmen gut aufgestellt, um den zentralen globalen Herausforderungen entgegen zu treten. Die Handlungsfelder sind klar definiert, der Anspruch überall derselbe: Immer besser. ©Miele 


Kennzahlen

Name: Miele & Cie. KG
Branche: Hausgeräte
Umsatz: 4,5 Milliarden Euro (2020)
Mitarbeiter: 20.944 Menschen weltweit, davon 11.066 in Deutschland (2020)
Sitz: Gütersloh
Gründungsjahr: 1899

Quelle: Miele

Sektorspezifische Risiken

Ökonomie Korruption, Markenmanagement, Lieferkettenmanagement, Förderung von Innovationen
Ökologie Umweltreporting, Umweltrisiken / Managementsysteme, Ressourceneffizienz, Produktverantwortung
Soziales Mitarbeiterentwicklung, Schutz von Arbeits- und Menschenrechten, Talentmanagement

Quelle: RobecoSAM

CSR-Engagement von Miele

Miele Nachhaltigkeitsbericht.
Blickpunkt Miele Engagement für die Region
Blickpunkt Miele Kita IdeenReich

Miele bei UmweltDialog

  • Vertical Farming – den Megatrend der Ernährung bereits heute erleben

    Vertical Farming – den Megatrend der Ernährung bereits heute erleben

    Vertical Farming – eine besonders platzsparende und effiziente Art, Pflanzen anzubauen – entwickelt sich immer mehr zum Megatrend der Ernährung. Und Miele ist mit seiner Tochter Agrilution an diesem Megatrend unmittelbar beteiligt. Mit seinen Lösungen bringt das Unternehmen intelligente Mini-Vertical-Farmen in private Haushalte und gestaltet so die Zukunft der Ernährung mit.

  • Miele unterstützt Hochschulteam im Wettbewerb um nachhaltige Wohnkonzepte

    Miele unterstützt Hochschulteam im Wettbewerb um nachhaltige Wohnkonzepte

    Wuppertal wird im Juni zum Ideenpool für klimaneutrales Wohnen. Denn dann ist der Solar Decathlon in der Stadt, zu dem 18 internationale Hochschulteams ihre Konzepte für nachhaltige Wohn- und Lebensformen präsentieren. Mit dabei ist ein Team der Hochschule Düsseldorf, das unter dem Kürzel MIMO (Minimal Input – Maximum Output) am studentischen Architekturwettbewerb teilnimmt. Miele ist Partner von MIMO und zeigt in dem Projekt einen neuen Ansatz zur weiteren Verbesserung der Energieeffizienz von Hausgeräten.

  • Klimaschutz: Mit energieeffizienten und langlebigen Hausgeräten CO2 reduzieren

    Klimaschutz: Mit energieeffizienten und langlebigen Hausgeräten CO2 reduzieren

    Miele geht beim Klima- und Ressourcenschutz mit gutem Beispiel voran und nimmt seine Kundinnen und Kunden dabei mit: So sorgen nicht nur die Miele-Geräte selbst für mehr Nachhaltigkeit im Haushalt. Über das intelligente Energiemanagement der Geräte lassen sich zusätzlich Emissionen und nebenbei noch Kosten sparen.

  • Miele und KptnCook bauen erfolgreiche Zusammenarbeit weiter aus

    Miele und KptnCook bauen erfolgreiche Zusammenarbeit weiter aus

    Immer mehr Menschen möchten sich gesund und nachhaltig ernähren. Gleichzeitig soll im Alltag das Kochen oft schnell gehen. Mit der innovativen Rezepte-App KptnCook des gleichnamigen Berliner Start-ups, an der Miele mehrheitlich beteiligt ist, lässt sich beides leicht miteinander verbinden.

  • Miele-Hausgeräte starten automatisch mit Solarstrom

    Miele-Hausgeräte starten automatisch mit Solarstrom

    Miele treibt das intelligente Energiemanagement für Hausgeräte weiter voran. Mit dem neuen Partner Loxone können Waschmaschine, Trockner und Geschirrspüler in ein vielseitiges smartes Netzwerk eingebunden werden und starten dann automatisch mit selbsterzeugtem Strom aus der Photovoltaikanlage. Durch die Nutzung des grünen Stroms leisten Miele-Kundinnen und -Kunden ihren persönlichen Beitrag zur Klimawende und senken ihre Energiekosten.

  • Für ein besseres Stadtklima: Miele stiftet 1.300 Bäume

    Für ein besseres Stadtklima: Miele stiftet 1.300 Bäume

    „Das Auto stehenlassen und so etwas Gutes für das Klima tun!“ – Das war für den 22. September 2021 der Aufruf des Hausgeräteherstellers Miele an seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Deutschland. Für jeden nachgewiesenen Weg zur Arbeit und zurück ohne Auto kündigte Miele an, ein regionales Aufforstungsprojekt mit je einem Baum zu unterstützen. 626 Bäume kamen auf diese Weise zusammen – die Miele für ein Projekt der Stadt Gütersloh auf 1.300 aufgestockt hat.

  • Miele setzt verstärkt auf Einsatz von Rezyklat

    Miele setzt verstärkt auf Einsatz von Rezyklat

    In Deutschland fallen jährlich 227 Kilogramm Verpackungsmüll pro Kopf an, davon etwa 39 Prozent aus Plastik. 51 Prozent aller Plastikverpackungen werden hierzulande allerdings nicht wiederverwertet, sondern landen in der Müllverbrennung. Dabei kann Kunststoff, insbesondere aus dem Verpackungsbereich, sehr gut recycelt und als sogenanntes Rezyklat wiederverwendet werden. Wie das funktioniert, zeigt Miele unter anderem bei seinen Trocknern, Pflegeprodukten und Staubsaugerzubehör.

  • Die Wirtschaft fordert engagierten Klimaschutz

    Die Wirtschaft fordert engagierten Klimaschutz

    Das 1,5-Grad-Ziel lässt sich nicht ohne die Wirtschaft erreichen. Viele Unternehmen sind Klimaschutzvorreiter und werben in internationalen Netzwerken für konsequente Klimaschutzmaßnahmen. Jüngst erst forderte die „We Mean Business Coalition“, die auch vom Haushaltsgerätehersteller Miele unterstützt wird, von den G20-Staaten verlässliche Rahmenbedingungen für die Wirtschaft.

 
 
 
 
 
 

Weitere Social Media Kanäle

 
 
Facebook
Xing
Pinterest
Instagram
 
 
 

Nachhaltige Produkte von Miele

Blickpunkt Miele Powerwash 2.0
Blickpunkt Miele Miele@home
Blickpunkt Miele Staubsauger C3 Red EcoLine

Unsere Verantwortung/Mitgliedschaften

Logo
Serverlabel
The Global Compact
Englisch
Gold Community
Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Caring for Climate

© macondo publishing GmbH
  Alle Rechte vorbehalten.

 
Lasche